kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Trennung Kiga

sohn, 3J9M, hochsens. seit 3.11.kindi. 1. Trenn. nach 3 Tag. war ok, wollte weinen und jammerte, liess sich gleich von bezugserz. ablenken. Nach WE zögerlich, weinte an 2 Ta. beim abgeben, liess sich innerh. 2-3 min. beruhigen. Er wollte einmal nicht turnen, hatte einen anfall ohne tränen (ca.5-10 min) als er
in halle war, schaute er erst auf dem schoß zu, dann spielte er mit und hatte spaß, wollte gar nicht mehr gehen- vorangst? hat probl mit übergängen (wütelt dann lt. erz. ohne tränen) Dann 3 Tage krank, danach wollte er nicht mehr hin, hab ihn heulend aus auto raus, bin 15 min. geblieben, dann trennung, er hat sehr verzweifelt und laut geweint, nach 3-5 min liess er sich trösten, danach noch weinerlich und etwas traurig. Erz. meint, sie kriegt ihn immer beruhigt in kurzer zeit. Wiedersehen normal, zu hause etwas aggressiver, er erzählt manchmal schönes über kindi, sagt jetzt er will nicht mehr hin. Kann das schon Trennungsangst auslösen? Sanfte Abls. nicht mögl. zuhause langw.

von cori123 am 24.11.2014

*Antwort:

Re: Trennung Kiga

Hallo, die Signale Ihres Sohnes sind doch schon eindeutig und die Behauptung der Erzieherin, sie können Ihren Sohn in kurzer Zeit beruhigen, klingt doch etwas schön gefärbt. Es sind ja nicht nur die 3 bis 5 Minuten Trost, die notwendig sind, 2-3 Minuten wären vertretbar, es ist auch der ganze Tag, der dann doch unter Spannung stattfindet ("weinerlich", "traurig"). Es ist schon nicht gut, wenn man sein Kind heulend aus dem Auto zerren muss, damit es in den Ki-ga geht. Der Ki-ga sollte ein Ort der Lust und Freude sein und nicht der Angst und der Stresses. Trennungsängste folgen auf dem Fuß, wenn man die Signale gegen den Ki-ga überhört.
Sie können mir Ihrem Sohn, der ja schon fast 4 Jahre alt ist, eine Vereinbarung treffen. Kindergartenverzicht für 2 Wochen und dann noch einmal Wiederbeginn mit etwas Trennungszeit, vielleicht 1/2 Stunde. Das können Sie mit den Erzieherinnen ausmachen. Vielleicht gelingt es so, ihn in den Ki-ga zu bekommen. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 25.11.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

kiga trennungsangst

Hallo Herr Dr. Posth, ich hatte ihnen schon mehrmals geschrieben wegen meinem sohn(5) und trennungsangstim Kindergarten. Als ich ihnen vor ca einem monat schrieb wollten mich die leiterin schon aus dem kindergarten haben. sie hatten mir ja geraten die eingewöhnung langsam ...

idu1978   03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

Trennungsangst Kiga

Sehr geehrter Dr. Posth, To (5) schwierige Eingewöhnung Sept mit 3, ich hochschwanger, sie klammert plötzlich, Okt Geburt, Tage im KH. dauerte sehr lange bis sie ohne Probleme ging. mit fast 4 viele Gedanken/Weinen wg. Tod (nach Tod Urgroßmutter). Viele Gespräche, dann ...

lilsanne   29.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

kiga trennungsangst

Hallo Herr Dr. Posth. ich hatte ihnen schon mehrfach wegen meinem sohn geschrieben. nochmal kurz zur info. letztes jahr mit 4 jahren gescheiterter versuch im kiga. trennunsangst! war ganz schlimm für uns alle.. im april neuen platz, leider falsche gruppe, falscher zeitpunkt. nun ...

idu1978   22.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

kiga trennungsangst

hallo herr dr. posth, ich hatte Ihnen schon ein paar mal geschrieben zwecks trennungsangst nach gescheitertem kindergartenstart, sohn war letztes jahr vier jahre. hatten ihn abgemeldet weil der zustand im kindergarten nicht tragbar war, danach hing er wie eine klette an mir., ...

idu1978   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

2. Teil Trennungsangst Kiga und jetzt auch zu Hause v. 18.11.13

Hallo Dr. Posth, kann es sein,dass Trennungsanst bei meiner Tochter 32 Monate, von einer harten Trennung im Krankenhaus entstanden ist? Trennung an d. Roten Linie zum OP, klammerndes nacktes schreiendes Baby voller Angst in die Arme fremder gegeben..war auch für mich ganz schwer ...

Xtina999   25.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

Trennungsangst Kiga und jetzt auch zu Hause, wie helfen?

Lieber Herr Dr. Posth, meine Tochter, 32 Mon., ist zur Eingewg (m. viel. Unterbr.) kiga seit 1.9. Erste Gruppe über 20 Kinder 2-6j. Erste Trennungen nur im Garten spielend,geweint und beruhigt. Dann wollten Erz dass ich sie nur bringe und gehe, habe ich gemacht. Kind geschrien ...

Xtina999   18.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

nochmal Kiga dauerhafte Trennungsangst

Hallo Hr. Dr. Posth, vielen Dank für Ihre Unterstützung. Unsere Tochter bleibt nun bis auf weiteres zu Hause und wird voraussichtlich ab September in eine neue Gruppe kommen, zu einer Erz. die Sie schon kennt und die Sie mag (beruht auf Gegenseitigkeit). Was müssen wir in Ihrem ...

Carina30   10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

nochmal Kiga dauerhafte Trennungsangst

Hr. Dr. P., v. Dank für Beratg letzte Wo. Hab To erstmal nicht mehr in Kiga gebracht und Leiterin gesprochen, versteht mich. Erzieh. aus Gruppe nicht. Sagt ich soll To ab heute unbedingt wieder bring und dann 1 Wo beoba wie Sie sich verhält. Bin dagegen. 6 Mo rausnehmen geht aus ...

Carina30   03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

Trennungsschmerz im KiGa einer 5-jährigen

Guten Morgen, unsere 5-jährige Tochter ist sein ca 2,5 Jahre im Kiga, ist gut eingewöhnt und in die Gruppe integriert. Vor ca. 3 Monaten hatten wir das Thema "Elterntod", bei dem ich ihr versprochen habe, auch als Engel auf sie aufzupassen. Aufgrund einer Nahtoderfahrung ...

oleleha   11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
 

Trennungsangst + Schwangerschaft + wechselnde Besucher + Kiga Eingewoehnung

Lieber Herr Dr. Posth, Meine Tochter ist 26 Monate alt. Seit 1 ½ Monaten geht sie in den Kiga (3x/Woche). Leider nur eine halbsanfte Eingewoehnung. Es schien ihr aber doch zu gefallen. Ich bin im 7M. schwanger. Ich glaube, dass meine Schwangerschaft momentan noch kein Problem ...

ulla1   27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Trennung, Kiga
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia