Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

wohin nachts mit der vielen Milch?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,zunächst einmal herzlichen dank für die bisherige, erfolgreiche Hilfe! Ihr leistet eine tolle Arbeit !!!
Meine Tochter ist 3,5 Monate alt und schläft nachts seid ein paar tagen ca. 7 Stunden durch. Konnte es die ersten mal gar nicht glauben,und freu mich auch sehr darüber! Jetzt hab ich ein kleines Problemchen. Mein Brust hat sich noch nicht auf die längere Pause eingestellt.wenn ich dann morgens ,meist vor meiner Tochter, auf wache,dann bin ich oftmals pitschenass. Die Stilleinlagen sind dann so voll, dass sie nichts mehr aufnehmen können. Stellt sich die Brust irgendwann auf die nächtliche Pause ein? Tagsüber trinkt meine Tochter noch gerne und viel.
Zunächst schon mal danke, und viele Grüsse

von tilliymaus am 07.05.2013, 09:04 Uhr

 

Antwort auf:

wohin nachts mit der vielen Milch?

Liebe tilliymaus,

die Brust ist ein eher träges Organ, das sich nur langsam auf Veränderungen einstellen mag, aber es ist tatsächlich möglich, dass sie sich auf unterschiedlich lange Stillintervalle einstellt.

In der ersten Zeit werden Sie wohl um das Weckerstellen/Aufwachen zum Ausstreichen nicht ganz drumherumkommen (zumindest dann, wenn Sie Schmerzen haben, wenn die Milch einfach läuft, ist es okay), aber langfristig werden Sie ohne auskommen können. Wie lange es dauert, bis sich das bei einer einzelnen Frau eingependelt hat, ist jedoch von Frau zu Frau unterschiedlich.

Sie können ein wenig unterstützend eingreifen, indem Sie die Brust immer dann, wenn sie unangenehm voll wird, gerade so weit ausstreichen, dass die unangenehme Spannung nachlässt und Sie sich wieder wohl fühlen. Aber nicht mehr Milch entleeren als unbedingt notwendig, da sonst die Milchbildung weiter angeregt wird. Zusätzlich können Sie die Brust kühlen.

Also evtl. bei Bedarf zunächst schon noch Wecker stellen, um etwas Milch auszustreichen, aber die Abstände können dann immer länger ausfallen und schließlich können Sie ganz auf das Ausstreichen verzichten (und hoffentlich schläft Ihr Kind dann immer noch so lange).

Um die eventuellen „Überschwemmung“ im Bett in Grenzen zu halten bieten sich Stilleinlagen oder eventuell auch eine zusammengefaltete Mullwindel in einem Bustier und zusätzlich einige dicke Badetücher über dem Bettlaken an.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 07.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Genug Milch nachts, stillen im Sitzen

Liebe Stillberaterinnen, ich lese schon lange fleißig leise mit und habe hier für mich selber sehr viel Hilfe gefunden. Mein Sohn ist 7 1/2 Monate alt. Wir hatten einen schwierigen Start (KS, zugefüttert im KH, erzwungenes Zufüttern zu Hause, Rat zum Abstillen etc, im ...

von emilie.d. 06.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Nachts weniger Milch!?

Hallo. Habe das Gefuehl mein Kind wird nachts nicht richtig satt, da ich vermute dass mir dir Milch ausgeht. Kann das sein??? Mir ist naemlich aufgefallen dass ich am spaeten Abend wenn ich abpumpe damit mein Mann auch mal fuettern darf nur ca. 1/4 der Milchmenge habe wie ...

von Cecile87 10.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Wieso kommt nachts keine Milch mehr?

Liebe Biggi, ich stille meinen Sohn (1 Jahr) tagsüber und nachts. Normalerweise spüre ich den Milcheinschuss immer noch und merke natürlich, wenn er wirklich trinkt. Seit einiger Zeit habe ich des öfteren das Problem, dass nachts keine Milch mehr kommt. Normalerweise stille ...

von Zweizahn 26.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

milcheinschuss nachts

Unsere Kleine ist 5,5 Mon. alt. Bisher klappte alles mit dem Stillen. So seit 4 Wochen fällt mir auf, dass es nachts ewig dauert, bis die Milch fließt. Die Kleine muss mind. 10 min. nuckeln, bis ich dieses stechen spüre und die Milch kommt. Manchmal nuckelt sie so lange vor ...

von paenthera 18.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Baby schläft nachts viel besser und jetzt Milch weniger?

Liebe Stillberaterin, ich habe bereits so tolle Tips von Euch bekommen, wie ich die Milchmenge steigern konnte, als meine Tochter lange Zeit nicht richtig zugenommen hat. Sie ist nun fast 7 Monate alt und gut genährt :) Bisher war sie nachts ca. alle 30 min. bis 1 Std. wieder ...

von echberlin 09.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Wenn ich nachts einen langen Stillabstand habe bildet sich da trotzdem genug...

Liebe Biggi, Mein Kleiner kam mit 4.500 Gramm bei 55cm auf die Welt. Mittlerweile ist er 9,5 Wochen und wiegt 6.800 Gramm bei 62 cm. Ich stille voll. Tagsüber will er sehr oft trinken. Oft im Stundentakt... Nachts schläft er schon teilweise sehr lange. Gegen 20 Uhr bekommt er ...

von MamaJonathan 18.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Nachtrag: Ab wann brauchen Babys nachts keine Milch mehr?

Hallo, danke für die Antwort. Es ist mir klar, dass ein Baby mit 6 Monaten nicht bereit sein muss nachts abgestillt zu werden. Das war aber auch nicht mein Anliegen. Ebenso wenig möchte ich jetzt mit 10 Monaten abstillen. Und ich möchte meine Tochter auch nicht zum ...

von MelindasMama 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Ab wann brauchen Babys nachts keine Milch mehr?

Hallo, ab wann brauchen Babys nachts keine Milch mehr? Und wie lang ist dann dieser Zeitraum in dem sie keine Nahrung mehr brauchen? Ich frage, weil meine Tochter gute 10 Monate alt ist und ich sie zu jedem einschlafen noch stille, weil sie anders nicht einschläft, und ...

von MelindasMama 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Milchmenge nachts reduzieren

Liebe Stillberaterinnen, mein Sohn ist 3 Monate alt und wurde bis vor 3 Wochen voll gestillt. Da er abends immer einen großen Hunger hat und es mich sehr angestrengt hat, von ca. 18-22 Uhr fast ununterbrochen zu stillen, habe ich nach Rücksprache mit der Hebamme die letzte ...

von ginagrey 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

nachts kein Milchspendereflex

Hallo, ich stille mein nunmehr zweites Kind bereits 6 Monate und das auch mehr oder weniger voll (biete mittags Brei an, den er aber noch nicht will). Soweit ist auch alles super, total entspannt, obwohl eigentlich eher ein Nachttrinker. bei meiner Tochter, wie auc jetzt ...

von joy-for-good 07.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch nachts

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.