Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Abstillen obwohl ich nicht will. Aber es tut zu sehr weh.

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe Asta,

hast du es denn mal mit dem „Kinn-Trick“ probiert, wenn du ihn in der Nacht doch früher abdockst, als er selbst das möchte? Wenn du den kleinen Finger dabei zur Hilfe nimmst, sollte es möglich sein, dass du schneller bist als er zubeißen kann!

Kinn-Trick" probiert? Der ist oft sehr hilfreich bei Babys, die die Brust fast ein wenig aus Gewohnheit im Mund haben wollen beim Schlafen. Dabei legst du, wenn du die Brust dem schlafenden Kind aus dem Mund gezogen hast, einen Finger längs unter die Unterlippe, so dass die Lippe beim "Suchen" einen gewissen Widerstand spürt. Dieser Widerstand wirkt beruhigend auf viele Kleinen, und sie schaffen es sich zu entspannen und eine tiefere Schlaf-Ebene zu erreichen...

Das geht auch, wenn das Kind im Schlaf oder Halbschlaf wieder zu "suchen" beginnt: Man drückt ganz sanft sein Kinn nach oben. Bei vielen Babys wirkt das Wunder und sie schlafen plötzlich auch ohne Brust weiter/wieder ein.

Manche Mütter berichten, dass es sogar geholfen hat, wenn sie ein kleines Kuscheltier ans Kinn des Kindes gelegt haben... Da ist es natürlich wichtig darauf zu achten, dass die Atemwege nicht blockiert werden :-)

Wenn es so ist wie bei dir, dass Mama auf dem Zahnfleisch geht, dann ist das sehr ernst zu nehmen, denn es soll sich ja keine Mutter aufopfern für ihr Baby, sie selbst soll auch glücklich und gesund sein!! Unter Schmerzen zu stillen kann und muss nicht ertragen werden!!!

Alternativ zum kompletten Abstillen kann es aber machbar sein, dem Baby beizubringen, dass Mama eine Stillpause braucht in der Nacht. Wie das funktionieren kann (aber nicht bei allen auch wirklich funktionieren wird, wenn sie eben noch nicht reif sind dafür), hat unter anderem Elizabeth Pantley einfühlsam erarbeitet. Ihr Buch "Schlafen statt Schreien" zeigt einen Weg auf, das Kind zum längeren Schlafen in der Nacht zu bewegen.

Von ihr stammt etwa diese Idee zur Einführung einer "stillfreien Zeit":
Mit 16Monaten können Kinder aber schon verkraften, ein paar Stunden lang in der Nacht nicht zu stillen. Erkläre deinem Kind schon bei Tag, was sich in der Nacht ändern wird, und versuche, Signale zu definieren, die es wieder erkennen kann (z.B. "erst wenn der Radiowecker angeht, dann darfst Du trinken") und die sich eventuell anpassen lassen (den Radiowecker kann man etwa jeden 2. Tag eine viertel Stunde nach hinten programmieren, so dass die Pause immer länger wird). So wird die Nacht allmählich stillfrei.

Wenn sich dein Kind dann in der Nacht beschwert, dass es nicht trinken darf (und das kann es natürlich nur durch weinen oder schreien), dann tröste es und sprich liebevoll-beruhigend mit ihm, und gestehe es ihm auch wirklich zu, sauer zu sein, aber bleib konsequent beim "Nein", bis der vereinbarte Zeitpunkt (z.B. der Radiowecker geht an) für das Stillen gekommen ist. Dann jedoch solltest Du auch von dir aus deinem Kind die Brust anbieten - so lernt es, dass es sich auf dein Wort verlassen kann.
Natürlich kannst Du ihr während der Nacht einen Schluck Wasser oder auch einen Schnuller anbieten, doch sei nicht allzu überrascht, wenn das anfangs mit Wut abgewiesen wird.

Ehrlicherweise muss ich dazu sagen, dass die ersten Nächte zwangsläufig sehr unruhig sein werden. Doch in der Regel akzeptieren Kinder relativ schnell die neuen "Spielregeln", und je älter sie sind, desto einfacher. Einen "Knacks" beim Kind brauchst du nicht befürchten, wenn du ihm wirklich beistehst und ihn nicht "strafst" für seine natürliche Reaktion auf diese Veränderung.

Nur wenn sich dein Kleiner über mehrere Tage hinweg gegen diese stillfreie Zeit sperrt, oder gar tagsüber extrem anhänglich bzw. weinerlich wird, oder gar eine Hautreaktion zeigt, dann weißt du, dass es noch zu früh ist und du vielleicht einfach noch ein paar Wochen warten und durchhalten solltest.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 22.11.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Brustschmerzen beim Abstillen

Hallo, ich bin neu hier und hab eine bzw. mehrere Fragen.Ich hätte gerne weitergestillt und musste aber mit dem abstillen beginnen, weil ich körperlich so erschöpft bin, dass ich nur noch heulen könnte.Mein ganzer Körper schmerzt dauernd. Ich fühlte mich ständig als hätte ich ...

von alsus 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Wie kann ich abends und nachts abstillen?

Hallo, meine kleine ist jetzt 6 Monate und tagsüber bekommt sie Beikost. Sobald sie auf ist bekommt sie keine Brust mehr. Abends bekommt sie auch brei ( mit WASSER Angerührt) und danach sollte sie eig ins bett gehen können. Doch leider brauchr sie zum einschlafen abends ...

von Netti26 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen, trinkt aber kein Wasser!

Liebes forumteam! Mein Sohn ist 8 Monate, wollte langsam abstillen. Er bekommt am abend um 19 uhr die Brust und kommt dann zwischen 19 und 5 Uhr 1-3 mal.Tagsüber stille ich sehr selten, wie es halt paßt. Das Problem ist für richtige Abstillen: Er trinkt kaum Wasser oder Tee, ...

von Herma 20.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Nächtliches Schwitzen nach dem Abstillen?

Liebe Biggi, nachdem du mich in der Stillzeit hier sehr unterstützt hast mit deinem Rat habe ich nun eine Frage zum Abstillen.... seit etwa drei Wochen stille ich nicht mehr und bin fast jede Nacht nass geschwitzt. Kann das mit der Hormonumstellung zusammenhängen? Ich habe nach ...

von Alsterperle 20.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Wie ernähre ich mein Baby nach dem abstillen, wenn er keine Milch mag?

Henry ist am 09.01.2012 geboren und nun ca. 10 1/2 Monate alt. Ich habe bis zum Ende des vierten Monates voll gestillt und dann gaaaaanz langsam immer mal was angeboten. Nach und nach wurden so alle Mahlzeiten eingeführt. Bei Bedarf hab ich ihn immer die Brust gegeben. Auch zu ...

von AnnaBrigitte 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen und Flasche einführen weil ich arbeiten muss?

Hallo, Mein kleiner ist mittlerweile 7 1/2 Monate alt und wird noch nachts, morgens und Vormittags gestillt. Flasche und schnuller lehnt er seit je her ab. Nun werde ich ab dezember wieder arbeiten, muss also Vormittags auf jeden Fall zufüttern, die Frage ist nun, ob noch ein ...

von tollejule 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

milcheinschuss nach abstillen

liebes Stillberatungsteams ich habe vor ca 1 woche mit bromocrictin abgestillt nun merke ich aber dass meine brust wieder voller wird und auch ab und an wieder ein paar tropfen heraus kommen - was kann ich tun damit endgültig die milch "verschwindet"?! heute habe ich ...

von alpenfee 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Harte Brüste nach abstillen

Hallo, Ich habe mich jetzt entschlossen, meine Tochter zur Flasche (Pre-Milch) hin abzustillen. Sie ist mittags (GKF) und abends (MGO) Brei. Den Nachmittagsbrei (GOB) hab ich mit der Flasche ersetzt, weil sie sonst abends nicht mehr gegessen hat, sondern zu satt war. . Sie hat ...

von pumuckl27 16.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.