Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abnehmen nach Entbindung = schlechte Muttermilch?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe Melanie,

ich auch, denn ich darf Sie beruhigen ;-))).
„Zu dünne Muttermilch“ ist ein Ammenmärchen. Am Aussehen der Milch lässt sich zudem nicht festmachen, was sie enthält.

Obwohl sich Frauen in verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Kulturen sehr unterschiedlich ernähren gibt es so gut wie keine Unterschiede in der Zusammensetzung der Muttermilch. Es ist sehr schwierig bis unmöglich, die Milchzusammensetzung deutlich über die Ernährung zu beeinflussen. Dies mag ein Schachzug der Natur sein, um das Überleben des Babys zu sichern. Ernährt sich eine Mutter nicht gut, so geht dies zunächst nicht zu Lasten der Qualität der Muttermilch, sondern zu Lasten der Mutter. Erst wenn die Reserven der Mutter erschöpft sind (zum Beispiel bei schwer unterernährten Frauen in Hungergebieten), kommt es zu Veränderungen der Muttermilch, die jedoch weniger die Qualität als die Quantität betreffen. Auch Stress führt nicht zu einer Qualitätseinbuße der Milch.

Hier gibt es nur zwei Ausnahmen, dass die Milch nicht alles enthält, was das Baby braucht: bei extremen Ernährungsformen ohne jegliche tierische Produkte (vegane Ernährung) kann der Gehalt an Vitamin B12 in der Muttermilch nicht ausreichen und bei einer sehr seltenen Stoffwechselkrankheit.Ich gehe jedoch davon aus, dass Sie weder kurz vor dem Hungertod stehen, noch sich streng vegan ernähren oder gar an Hyperlipoproteinämie leiden.

Es ist sogar möglich weiter abzunehmen als bis zum Vorschwangerschaftsgewicht. Eine stillende Frau sollte jedoch ihre tägliche Kalorienmenge nicht unter 1800 Kalorien sinken lassen und nicht mehr als 500 g pro Woche (2 kg im Monat) abnehmen. Es gibt inzwischen neuere Untersuchungen, die keinen Zusammenhang mehr zwischen dem Abbau der Fettdepots und dem Schadstoffgehalt der Muttermilch finden konnten. Dennoch ist es besser langsam abzunehmen und so auch dem JoJo Effekt auszuweichen.

Essen Sie weiterhin nach Ihrem Hunger, Sie haben wahrscheinlich einfach viel Wasser eingelagert!

Auch Ihr Baby verhält sich völlig normal!
Ein so kleines Baby will durchschnittlich zwischen acht und zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden an die Brust. Muttermilch ist innerhalb von 60 bis 90 Minuten verdaut und der Organismus eines Babys ist auf häufige Mahlzeiten eingestellt. Dabei ist es nun nicht unbedingt immer so, dass ein Kind zügig zwanzig Minuten trinkt und sich dann nach drei Stunden das nächste Mal rührt, sondern es kommt immer wieder zu Stillepisoden, die so ablaufen: das Kind trinkt eine kurze Weile, hört auf, döst vielleicht sogar weg und beginnt erneut kurz zu trinken usw. Dieses Clusterfeeding und ist absolut normal für kleine Babys und vor allem am späten Nachmittag und Abend kommt es verstärkt zu solchen Cluster Phasen.
Rein wissenschaftlich gesehen ist es so, dass das Baby durch den Stillmarathon deine Prolaktinausschüttung anregt und so dafür sorgt, das die Milchbildung angeregt wird und genügend Milch für das Kind zur Verfügung steht.

Alles ist gut :-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 28.12.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

schadstoffe in der muttermilch durchs abnehmen

hallo Sie sind meine letzte Hoffnung ich bin total fertig es geht schon soweit das ich wahrscheinlich deshalb mit dem stillen aufhören möchte obwohl ich so glücklich bin das es nach langem Qualen so lange schon durch gehalten habe mein baby ist 5 monate alt es bekommt auch ...

von p 31.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Muttermilch Abnehmen, Abnehmen

Abnehmen in der Stillzeit?

Hallo, meine Tochter ist nun 4 Monate alt und wird noch voll gestillt. Von 22 zugenommenen Kilos trage ich immer noch 15 mit mir herum und würde die nun gerne loswerden (mich plagen auch arge Rückenschmerzen durch das viele Gewicht). Ich habe vor der SS mit Dukan 11kg ...

von Queeniechen 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

Abnehmen während der Stillzeit

Liebe Stillberaterin, immer wieder lese ich, dass man während der Stillzeit nicht abnehmen soll, da ansonsten Schadstoffe aus dem abgebauten Fettgewebe in die Muttermilch abgegeben werden. Dies belastet mich aus zweierlei Hinsicht: 1. Mein Sohn ist nun 8 Wochen alt und ...

von Regenbogen7 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

was sollte eine stillende frau am tag essen.aber dabei abnehmen will?

Hallo, ich mal wieder :-). Ich nahm schon gut ab 10 kilo.aber 6 kilo sollen noch runter. Stille meine mausi voll. Wiege derzeit 62kilo. Möchte aber weiterhin abnehmen. Esse frühs 1-2 Körnerbrötchen & glas milch oder saft. Mittags nichts außer hab bisschen hunger und ...

von mama2010 14.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

Eiweiss Shakes und Abnehmen in der Sillzeit

Hallo, ich wollt mal nachfragen ob man in der Stillzeit Eiweiss-shakes nehmen darf. Ich stille nur 50% da ich zu wenig Milch habe den Rest per BEBA HA PRE im Schoppi. Ich möchte gerne ein paar Kilos verlieren aber da ich nicht voll stille klappt dies nicht so wie nach der ...

von Schnauzerle 06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

Abnehmen in der Stillzeit

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Ich hatte schon immer Probleme mit meinem Übergewicht. In der Schwangerschaft habe ich 28 kg zugenommen und hab dann leider auch Schwangerschaftsdiabetes bekommen, was nach der Geburt zum Glück weg war. Als ich nach der Entbindung ...

von Seena 04.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

Abnehmen

Hallo, ich stille meinen fast 15 Wochen alten Sohn voll. In der SS habe ich 12 Kilo zugenommen (81 kg) bei 1,76 cm. Nun wiege ich weniger als vor der SS (64 kg). Ich ernähre mich allerdings nicht anders, sondern versuche augewogen zu essen und möglichst viel Fisch, rotes ...

von Julirose 28.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

abnehmen in der stillzeit

ich bin sehr stark übergewichtig, ich war schon seit der pubertät immer schon propper, aber mit jedem kind wurden es 20kg mehr (dabei garnet mal so in der ss, sondern erst die monate danach), da ich 3 kinder habe, ist es jetzt doch ganz schön viel und ich fühle mich jetzt sehr ...

von iris770 02.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abnehmen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.