Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

ich bin seit 19 Monaten in Elternzeit, vereinbart mit dem Arbeitgeber sind 24 Monate. Mein Arbeitsort ist Frankfurt am Main, da mein Mann allerdings als Polizeibeamter das Bundesland gewechselt hat, sind wir letzten Herbst nach Karlsruhe gezogen. Nun bin ich erneut schwanger geworden und habe meine Elternzeit für das neue Kind um zwei weitere Jahre verlängert. Jetzt frage ich mich, welche Rechte und Pflichten ich mit meinem noch laufenden Arbeitsvertrag habe: ich könnte nach der Elternzeit nicht mehr vor Ort arbeiten. Habe ich ein Recht auf Home-Office und Teilzeit? Denn letztendlich hat sich mein Mann beruflich verändert und zwei Haushalte zu führen ist für uns als Familie natürlich nicht denkbar (emotional; aber auch finanziell wäre es nicht möglich gewesen) Macht es Sinn den Vertrag so weiter laufen zu lassen, vielleicht kommt auch noch mal ein drittes Kind. Oder soll ich eine Aufhebung anstreben? Kurze Infos zum AG: es handelt sich um eine kleine PR-Agentur, unter sechs Mitarbeitern, mein Vertrag ist unbefristet. Mir wurde bei der ersten Elternzeit schon mündlich mitgeteilt, dass Teilzeit nicht angeboten wird bzw. nicht möglich sei.

Vielen Dank

von FranziskaP. am 07.04.2021, 14:40 Uhr

 

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Hallo,
grundsätzlich besteht ein Anspruch auf die alte Arbeitsstelle nach der Elternzeit. Eventuell auch auf Teilzeit. Nicht aber auf bestimmte Arbeitszeiten und schon gar nicht auf einen Home-Office Platz. Es sei denn, dies ist vertraglich vereinbart.
Ansonsten müssen Sie kündigen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 12.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Du hast nach der EZ ein Anrecht auf deinen alten Arbeitsplatz. Wenn du den Vertrag nicht mehr erfüllen kannst oder willst, musst du kündigen. Recht auf TZ oder gar Home-Office hast du nicht.

von KielSprotte am 07.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Du hast für dein ungeborenes Kind jetzt schon 2 Jahre Elternzeit genommen ?
Wie geht das denn ?

Kannst du deinen Arbeitsvertrag nach der Elternzeit nicht erfüllen, musst du kündigen.
Dein AG hat zudem weniger als 15 Mitarbeiter, somit entfällt dein Anrecht auf Teilzeit.

von Himbeere2008 am 07.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Du hast Elternzeit für ein ungeborenes Kind??? Wie geht das denn?

von Saarlandmami2 am 07.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Also ich verstehe es so, dass sie noch 5 Monate mit Kind 1 in EZ ist (seit 19 Monaten in EZ, 24 Monate vereinbart) und bereits angekündigt hat für Kind 2 auch 24 Monate nehmen zu wollen.....?

von KielSprotte am 07.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Nein. Weder einen Anspruch auf TZ noch einen auf HO.
Das ihr umgezogen seid ist für den AG irrelevant, da eure private Entscheidung.
Ich würde den Vertrag so lange aufrecht erhalten, bis du weißt, ob du wirklich kündigen musst oder eben einen neuen Job gefunden hast. Die Ausgangssituation für fast alles, was folgen könnte ist immer besser mit einem bestehenden Vertrag als "nur" noch Hausfrau oder arbeitslos zu sein.

von cube am 07.04.2021

Antwort auf:

Recht auf Home-Office nach der Elternzeit?

Das mit den EZ verstehe ich auch nicht.
Wissemswert ist zu wissen, wann der ET ist um daraus zu wissen, wann der Mutterschutz ist.

Damit wäre zu wissen, ob der Mutterschutz vor oder nach Ende der EZ fürs 1.Kind beginnt.
Beginnt er vor Ende der EZ vom 1.Kind solltest du die EZ zum Tag vor Beginn des Mutterschutzes beenden. Somit greift der alte Vertrag wieder und du bekommst Mutterschutzgeld nach dem Vertrag.
Beginnt der Mutterschutz nach Ende der EZ fürs 1.Kind kannst du die EZ bis zum Tag vor dem Mutterschutz verlängern. Der AG muss dem zustimmen, weil du dich vorher für 2 Jahre festgelegt hast. (Alternativ kannst du arbeiten, was aus deinen o.g. Gründen schwer wird.) Mutterschutzgeld gibt es dann in Höhe des alten Vertrages.

Mit Geburt des 2.Kindes nimmst du 2 Jahre EZ dafür.

Nach Ende der 2 Jahre EZ fürs 2.Kind kannst du noch die restliche EZ vom 1.Kind nehmen, wie auch vom 2.Kind. So kommen nochmal 1,5-2 Jahre zusammen.
Wichtig: EZ von einem Kind kannst du nur bis zum 8.Geburtstag des jeweiligen Kindes nehmen. Das bedeutet, dass du nur EZ fürs 1.Kind nehmen kannst, bis das 8 Jahre ist.

Wenn du in der EZ erneut schwanger wird machst du wieder oben Geschriebenes. Restliche EZ bleibt bestehen, insofern das Kind nicht 8 Jahre ist.

Festlegen auf 2 Jahre solltest du dich, weil du dann ihne Zustimmung des AG verlängern kannst. Meldest du weniger EZ brauchst du die Zustimmung des AG.

Bzgl. der Berechnung des EG kannst du den EG-Rechner nutzen oder bei der EG-Stelle berechnen lassen. Es wird vermutlich weniger sein als beim 1.Kind. Bis zum 3.Geburtstag des 1.Kindes gibt es noch den Geschwisterbonus.

Während der EZ kannst du TZ in EZ arbeiten. Das muss nicht beim jetzigen AG sein. Es kann auch ein neuer AG sein. Die Zustimmung des jetzigen AG TZ in EZ bei einem anderen AG arbeiten zu dürfen, muss da sein. Evtl. besteht dann die Möglichkeit dort zu bleiben und beim jetzigen AG zu kündigen. Bedenke da die Kündigungszeit.
Die TZ in EZ steigert EG. Für das 2.Kind vermutlich unrelevant. Für ein 3.Kind interessanter.

Einen Anspruch auf TZ oder/und Homeoffice besteht nicht.

von Ani123 am 08.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Muss ich eine niedrigere Position in Teilzeit nach der Elternzeit akzeptieren?

Ich habe 2 Kinder genommen und bin noch in Elternzeit bis Mitte 2021. Ich habe vor 3 Monaten Kontakt mit meinem Arbeitgeber aufgenommen und ihm mitgeteilt, dass ich gerne schon Mitte Februar wieder einsteigen würde und dies in Teilzeit. Daraufhin gab es ein Gespräch mit dem CEO ...

von AnkeTdot 21.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Wie berechnet sich die Krankenversicherung nach der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich musste während der Elternzeit meine Krankenkasse selbst zahlen, da ich freiwillig gesetzlich versichert bin. Nun habe ich fast den halben November Elternzeit gehabt und die Hälfte gearbeitet. Ich bekam also das halbe Gehalt und habe davon die ...

von Cissie 10.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Arbeiten nach der Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich bin aktuell noch in der Elternzeit bis Juni 2021 und stelle mir folgende Fragen.... Ab Januar möchte ich in TZ während der EZ bei meinem Arbeitgeber wieder starten. Mein Chef würde gern, dass ich vorher meinen Resturlaub nehme. Die Personalabteilung ...

von Sinchen0802 06.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Kann mein Chef eine Anstellung nach der Elternzeit ablehnen?

Hallo, Ich arbeite als Ergotherapeutin in einer Praxis mit 8 Mitarbeitern und zwei weitern Mitinhabern. Nun wurde ich als Vollzeitbeschäftigte schwanger. Kurz nach mir ebenfalls noch zwei Kolleginnen. Darauf hin musste meine Chefin einige Kooperationen kündigen, da sie so ...

von Kerhen 03.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Resturlaub nach der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe den Resturlaub (16 Tage) aus der Zeit vor der Elternzeit. Ich fange am 01.01.2021 mit der Arbeit wieder an. Nun fordert der Arbeitgeber, dass ich den gesamten Resturlaub direkt im Anschluss an die Elternzeit nehme. Muss ich dem zustimmen? ...

von Lena_M 19.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Drohende betriebsbedingte Kündigung direkt nach der Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich bin seit 3 Jahren nunmehr in dem Betrieb (mehr als 15 MA) angestellt und befinde mich im 2 Jahr der Elternzeit, sie endet zum 02.12.2020. Ich habe bisher in Vollzeit gearbeitet und möchte in Teilzeit arbeiten, dies sei aber nicht möglich, da es nichts ...

von JasHe 27.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Schwanger werden nach der Elternzeit oder vorher?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich bin mit meinem ersten Kind Schwanger. Mein Arbeitgeber möchte sofort nach der Geburt wissen wie viel Std ich arbeite möchte, wenn ich wieder komme. Bisher hatte ich eine Vollzeitstelle. Würde ich angeben das ich wieder Vollzeit arbeiten ...

von Sammy20 10.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Beschäftigungsverbot nach der Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, Zur Zeit befinde ich mich in Elternzeit mit meinem Sohn. Diese endet am 03.10.2020. Mein Mann und ich versuchen allerdings zur Zeit ein weiteres Kind zu bekommen. Ich bin examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und würde bei einer Schwangerschaft ...

von millibuttercup 01.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Kündigung nach der Elternzeit

Hallo Fr. Bader, Mein Sohn ist 10 Monate alt und geht ab dem 1.8. 20 in den Kindergarten, weil ich wieder arbeiten muss . Es fehlt mir aber extrem schwer , er wird auch noch fast voll gestillt und hängt sehr an mir . Ich habe Bedenken, dass ich ihm durch den frühen ...

von Julia1011 21.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Arbeiten nach der Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich brauche Ihren Rat bzw Tipp. Ich habe letztes Jahr zwei Jahre Elternzeit beantragt, diesen seit läuft praktisch das erste Jahr ab..  Allerdings will ich nicht mehr in meine Firma zurück , da ich mit dem chef nicht sehr gut auseinander gegangen bin und ...

von VeRoSch 24.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach der Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.