Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutterschutz in der Elternzeit, Mutterschaftsgeld

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Fr. Bader,

ich habe zwei konkrete Fragen.

Ich habe für mein erstes Kind bis zum 30.3. Elternzeit. Am 5.4. ist Entbindungstermin für mein zweites Kind. Mein AG sagt, dass der Mutterschutz ab dem 31.3. läuft. Ich dachte, Mutterschutz hat sozusagen "Vorrang" vor der Elternzeit und die 5 1/2 Wochen Überschneidung bekomme ich für Kind 1 "gutgeschrieben". Wer hat Recht?
Desweiteren sagt der AG bekomme ich auch ab diesem Zeitpunkt (31.3) erst Mutterschaftsgeld? Können da 5 1/2 Wochen einfach so gestrichen werden? Schließlich bedeutet das für mich einen dtl. finanziellen Verlust.

Ich bin in einem Angestelltenverhältnis tätig und mein alter Vertrag hat nach wie vor Gültigkeit.

Vielen Dank für ihre Antwort,
mit freundlichen Grüßen,
Helge

von Helge am 07.02.2011, 20:17 Uhr

 

Antwort auf:

Mutterschutz in der Elternzeit, Mutterschaftsgeld

Hallo,
man kann den ersten EU zu Ende nehmen u den zweiten u dritten dranhängen (Frist Antrag 7 Wo.) oder den ersten abbrechen u den neuen nehmen. Auf jeden Fall geht es nur bis zum 3. Geb. des letzten Kindes. Dabei muss man nicht immer ganze Jahre nehmen, es geht auch weniger oder mehr.
Mit Zustimmung des AG kann man den Rest bis zu einem Jahr bis zum 8. Geb. jeden Kindes aufheben. Dann kann man den EU praktisch verlängern. Man könnte also das 3. Jahr gleich hinten dran hängen und hätte damit den EU verlängert - wenn der AG zustimmt.
Ansonsten muss man auch im EU genauso handeln wie ohne, also dem AG die SS zeitnah mitteilen, man ist KK-versichert.
Da man in der Elternzeit und auch in der Schwangerschaft einem besonderem Kündigungsschutz unterliegt, braucht man eine Kündigung nicht zu befürchten.
Wenn der Mutterschutz des 2. Kindes im EU des 1. Kindes liegt erhält man nur den Anteil der KK als Mutterschaftsgeld.
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.02.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

Hallo Frau Bader, wenn eine Frau während der Elternzeit erneut schwanger wird, kommt es ja zu einer Überschneidung von Mutterschutzfristen und Elternzeit. Was zahlen denn dann Krankenkasse und v. a. Arbeitgeber? Ist letzterer überhaupt in der ...

von Memem 21.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld Elternzeit, in Elternzeit

Teilzeit in elternzeit

Hallo Frau Bader, ich habe schriftlich beim ag eingereicht,dass ich 2 Jahre ez nehme,jedoch nach 1,5 Jahren wieder Teilzeit arbeiten moechte.koennte ich nun auch auf 3 Jahre verlaengern und erst nach dem 2. Jahr wieder Teilzeit arbeiten gehen? Oder ist meine erklaerung,dass ...

von sonne3 06.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

we arbeiten in der elternzeit?

Hallo gesten war ich bei meinem arbeitgeber und habe dort den antrag für die elternzeit abgegeben, habe 24 monate elternzeit beantragt, wobei ich das erste jahr zuhause bleibe und das zweite jahr in teilzeit arbeiten gehen möchte also 30 stunden in der woche. im netzt beim ...

von natale 04.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung während Elternzeit wegen Insolvenz - lohnt sich ein Rechtsstreit?

Hallo Frau Bader, ich wurde während des Mutterschutzes/ der Elternzeit mit Zustimmung der Arbeitsschutzbehörde insolvenzbedingt gekündigt (Sommer 2009). Leider habe ich gegen die Kündigung nicht innerhalb der gesetzlichen 3 Wochen widersprochen (mein Neugeborenes ließ mir ...

von az258 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeitvertrag innerhalb Elternzeit

Sehr geehrte Frau RA Bader, ich habe im November 09 entbunden und eigentlich bis 16.11.2012 Elternzeit beantragt. Nun habe ich mich mit meinem Chef geeinigt, dass ich ab 01.05.2011 16 Stunden/Woche arbeite. Mein "alter" Arbeitsvertrag ist unbefristet. Nun habe ich ...

von DanniL 31.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung in Elternzeit

Hallo Frau Bader Ich habe bei meinem Chef 2 Jahre Elternzeit beantragt die noch bis Juni 2011 läuft. Ich geh aber seid August 2010 wieder auf 400 Euro Basis bei meinem Chef arbeiten, diese beschäftigung läuft über meinen alten Vertrag(früher hab ich Vollzeit da gearbeitet ...

von Maeuschen84 30.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeitarbeit in der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite in einem großen Unternehmen, habe also Anrecht auf einen Teilzeitarbeitsplatz während der Elternzeit. Leider gibt es keine Teilzeitstellen für meine höhere Qualifikation. Man sagte mir, ich muß bis zum Ende der Elternzeit mit einer ...

von Bibiwau 28.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeitantrag in Elternzeit abgelehnt

Hallo, mein Antrag auf Teilzeit in Elternzeit wurde abgelehnt, da man in dem Unternehmen keine Stelle für mich finden kann. (Dies ist der dringende betriebliche Grund) , wobei das glaube ich nicht wirklich einer ist, oder? Ich werde nun meinen Anwalt konsultieren und ...

von Borgia 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Frage Rückkehr in alten Vertrag nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich während meiner Elternzeit (2 Jahre) meinen derzeitigen Vollzeitjob in Teilzeit fortzuführen. a) Habe ich nach Ablauf der 2 Jahre Teilzeit in Elternzeit, einen Anspruch darauf in meine alte Beschäftigungsform (also Teilzeit, Gehalt) wieder ...

von diverses 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Nochmal zu Teilzeitanspruch in und nach der Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich hatte Ihnen folgende Frage gestellt. Teilzeitanspruch in und nach der Elternzeit Hallo Frau Bader, ich war vor der Geburt meines Sohnes Vollzeit beschäftigt (seit 14 Jahren/ mehr als 1000 Mitarbeiter).Ich habe vor der Geburt eine Elternzeit von 2 ...

von babysmile 20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.