Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Abend Frau Bader,

ich bin aktuell in der 11. SSW und hatte vor zwei Wochen ein Vorstellungsgespräch.
Da ich letztes Jahr eine Fehlgeburt in der 10. SSW hatte, habe ich das Vorstellungsgespräch nicht vorab abgesagt.
Morgen kontaktiert mich die Personalabteilung der Firma.
Rechtlich bin ich aktuell noch nicht verpflichtet die Schwangerschaft der Firma mitzuteilen oder? Gibt es dafür die Festlegung einer bestimmten SSW, wann man es mitteilen muss?
Sollte ich eine Zusage erhalten würde ich aufgrund meiner aktuellen Kündigungsfrist erst im April starten. Da wäre ich schon in der 21. SSW und somit nur noch ca. 3 Monate da bis der Mutterschutz anfängt.
Soll ich vor Vertragsunterzeichnung die Firma über die Schwangerschaft informieren?

Vielen Dank und herzliche Grüße

von Papaya09 am 26.01.2021, 23:27 Uhr

 

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Hallo,
Sie haben das Recht, diese Info zu verschweigen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Dir muss klar sein, dass Du dann den Job nicht bekommst.

Kommt auf Deine persönliche Situation an. Brauchst Du den Job, hast Du ein schlechtes Gewissen? Da Du aktuell einen Job hast, würde ich persönlich nicht wechseln.

Erfreut wird man im neuen Job nicht sein, wenn Du bei fortgeschrittener Schwangerschaft dort anfängst. Das wirkt sich auch auf die Zeit nach Elternzeit aus, wenn Du wieder anfängst zu arbeiten. Vertrauen weg!

von Port am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Du scheinst ja jetzt eine feste Stelle zu haben - also behalte sie! Die neue bist du spätestens nach der EZ wieder los, denn AG können da sehr nachtragend sein und sitzen im Zweifel am längeren Hebel.....

von KielSprotte am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Naja sagst es vorher, wird es den neuen Job nicht geben. Welcher AG macht das freiwillig. Da braucht er nicht mal lügen. Jmd anderes passt halt dann besser auf diese stelle.

Deshalb bleibe bei deiner Stelle, genieße die Schwangerschaft und wenn du unbedingt weg willst, suche dir in der EZ was geeignetes

von Saarlandmami2 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Der Vorteil der neuen Stelle wären 20% mehr Gehalt und eine 35 Stunden Woche.
So eine Chance bekommt man in Teilzeit erstmal nicht wieder.
Aber klar... die Sache mit dem Vertrauen spricht absolut dagegen. Genauso wie die Atmosphäre vor Ort.

von Papaya09 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Du hast doch 2 Optionen:

1. Du spielst mit ehrlichen Karten. Wenn man dich unbedingt will, du auch einen guten Plan hast wie du zB nicht zu lange raus bleibst, dann kann es auch sein, wenn auch eher unwahrscheinlich, das der neue AG sagt, wir versuchen es trotzdem. Ist eine Chance.

2. Du sagst nichts und nimmst in Kauf, das es direkt von Anfang an schlechtes Blut gibt. Da eh nur kurze Zeit kann man das aussitzen bis es in den Mutterschutz geht, dann ist ja recht wahrscheinlich erst einmal EZ angesagt, notfalls sucht man sich dann in dieser was neues.

Da du noch einen Job hast, die 3 Monate sich auch beim EG kaum wirklich bemerkbar machen werden - kannst du ja mal am EG-Rechner ausrechnen - würde ich das recht entspannt angehen.

von Felica am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

In unserer Personalabteilung fing eine Kollegin an - die war dann nur noch 2 Monate da und dann im Mutterschutz. Das ist 10 Jahre her und sie ist immer noch da und nicht schlecht angesehen.
So what, du sagst selbst, die Chance kommt nicht wieder. Nimm sie zumindest für ein höheres Elterngeld mit. Alles weitere wird sich zeigen.
Kein AG würde seinen Vorteil hinten anstellen, oder? Und mein alter Chef pflegte immer zu sagen, wer soll die Kinder bekommen, wenn nicht die jungen Frauen?

von Tini_79 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

@Tini_79:
Hat die Frau es damals vor Vertragsunterzeichnung mitgeteilt?

von Papaya09 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Ich würde auch wechseln.
In der heutigen Zeit ist sich jeder selbst der nächste.

von Himbeere2008 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Ist es 200% sicher das du den job bekommst?

Dann Poker und sage es nicht.

von Saarlandmami2 am 27.01.2021

Antwort:

@Papaya09

Das weiß ich nicht, ich arbeite nicht in der Personalabteilung. Aber so oder so kann jeder AG da anders reagieren, das Wissen würde dir ja nun aktuell auch nicht nützen.

Wer weiß, was noch kommt, vielleicht bekommst du recht bald noch ein Kind oder oder- ich würde die Stelle nehmen ohne was zu sagen. Zumindest in größeren Firmen ist das auch kein so arges Problem, das kommt halt vor. Ebenso wie jemand direkt länger krank werden kann oder wegziehen muss oder sonst was.

von Tini_79 am 27.01.2021

Antwort auf:

Jobzusage in der Schwangerschaft - Arbeitgeber informieren?

Ich war vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation und fand es unfair, nicht mit offenen Karten zu spielen - auch aufs Risiko hin, den Job dann nicht zu bekommen. Ich habe es also, nachdem ich die mündliche Zusage hatte, gesagt. Natürlich hab ich dann nie eine schriftliche Zusage bekommen... Der Personalchef meinten ich solle mich melden, wenn ich wieder vor habe zu arbeiten, sie würden dann was für mich finden. Bla bla. Ich habe mich gemeldet und nie wieder was gehört... Ich habe dann zwar irgendwann eine ähnliche Stelle bei einem anderen Arbeitgeber gefunden, aber mit fast einer Stunde Fahrzeit mehr pro Tag...
Im Nachhinein würde ich mir selber raten, es nicht zu sagen. Aber ich weiß natürlich auch nicht, wie es geworden wäre, wenn ich dort angefangen hätte.
Du musst die Vor- und Nachteile für dich abwägen. Aber ich für mich habe daraus gelernt, keine Rücksicht auf den Arbeitgeber zu nehmen, wenn der scheinbar auch keine Rücksicht auf den Arbeitnehmer nimmt. Manchmal muss man egoistisch sein.

von 85kathali am 27.01.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Sind die Arbeitsbedingungen in der Schwangerschaft erlaubt?

Guten Tag, ich habe da mal eine Frage zu den Mutterschutzrechten. Ich bin in der 5 Woche schwanger und arneite als mobile Verkäuferin. Fahre also den ganzen Tag von morgens 5 Uhr bis 13 Uhr von Station zu Station. Das ganze ist mit sehr viel Stress verbundenen. Und zwischen ...

von K. 29.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, Sie haben mir neulich gesagt, dass im Falle einer Kündigung in der Schwangerschaft der Arbeitgeber das Gewerbeaufsichtsamt informieren muss. Wenn er dies jedoch-vielleicht auch aus Unwissenheit-nicht tut, schrieben Sie, könne ich dagegen vorgehen. Was heißt ...

von LeaBee 18.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Schichtarbeit wegen Corona in der Schwangerschaft (2)?

Hallo Frau Bader, ich hatte zu dem Thema bereits geschrieben. Nun habe ich etwas mehr Details welche genauso Fragen aufwerfen. Die Schicht erfolgt immer im Wechsel Früh / Spät. Schichttausch ist logischerweise nicht möglich (eine Normalschicht auch nicht). Schichtende in ...

von sai89 19.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Freistellung in der Schwangerschaft

Liebe Frau Bader, Ich bin gerade etwas überfordert. Meine Chefs haben meine Schwangerschaft nicht gut aufgenommen, seitdem hab ich es eher schwer auf Arbeit. Aber ich bin trotzdem immer gegangen - bis vor 10 Tagen. Da hatte ich vorzeitige Wehen und bin eben noch bis heute krank ...

von Schrödi 07.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Stundenreduzierung in der Schwangerschaft

Hallo, ich bin in der 20. SSW und über Leiharbeit unbefristet eingestellt. Meine SS ist bekannt. Nun stellt der Kunde den Einsatz von 40 auf 35 Std. um (betrifft alle Leiharbeiter eines Bereiches). Im Zuge dessen soll mein AV von 40 auf 35 Std umgestellt werden. Ist dies in ...

von Fluffy123 25.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Rufbereitschaft in der Schwangerschaft

Hallo, ich bin in der 7. SSW. In meiner Firma gibt es eine Gruppe, die Rufbereitschaft leisten muss, zu der ich auch gehöre. Die Rufbereitschaft geht von 18:00-8:00 Uhr für 7 Tage. Während der Zeit können Anrufe mit technischen Notfälle kommen, die ich dann von daheim aus ...

von Lia1986 01.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, gestern hat mein Arbeitgeber mir eröffnet dass er seine Praxis verkauft. Die Praxis wird offiziell am 01.07.2019 übergeben. Ich bin in der 26 SSW und mein voraussichtlicher Entbindungstermin ist der 27.05.2019. Mein Chef weiß noch nichts genaueres ...

von Moon8988 12.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

mit Kündigung in der Schwangerschaft einverstanden

Guten Morgen, ich bin schwanger mit meinem zweiten Kind (aktuell 16. Woche). Mein Arbeitgeber will mich aus betrieblichen Gründen kündigen. Da ich aus persönlichen Gründen ebenfalls an einer Kündigung interessiert bin, würde ich dieser auch zustimmen, da ich mit Mobbing und ...

von Oksi123 16.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Wie sieht meine finanzielle Situation in der Schwangerschaft aus?

Hallo Frau Bader, ich beziehe seit Oktober 2018 Krankengeld. Nachdem ich in meinem neuen Job innerhalb der ersten vier Wochen nach Arbeitsantritt an einer Angststörung und einer mittelgradigen depressiven Episode erkrankt bin und gekündigt wurde, bin ich nun ungeplant, aber ...

von JoanaParker 22.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Darf ich eine Kündigung in der Schwangerschaft akzeptieren ohne eine Sperre vom?

Sehr geehrte Frau Bader, Am 12.10.18 hat mein Chef mir mitgeteilt, dass er die Firma zum Jahresende verkauft, ich aber eventuell übernommen werden kann vom neuen Inhaber. Ich wollte fair und ehrlich sein und habe ihm gesagt, dass ich wahrscheinlich schwanger bin, aber erst ...

von ifnorden 16.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.