Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

ist eine Namensänderung ohne die Einwilligung der Mutter möglich ?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader, zur Zeit der Geburt meines Sohnes am 18.10.2002 war die Kindesmutter noch verheiratet im Rahmen einer über 4 Jahre laufenden Scheidung, deshalb erhielt der Sohn auch den Nachnamen des damaligen noch-Ehemannes, als mein Sohn 3 Jahre alt war, erfolgte die Trennung von Mutter und Vater, seither lebt er im Haushalt der Mutter, inzwischen heiratete die Kindesmutter vor 3 Jahren erneut, mein Sohn heißt also nicht wie die Mutter, nicht wie der Vater. Die jetzt direkt in Vorbereitung befindliche Verlegung des Lebensmittelpunktes meines Sohnes zu mir (Kindesvater) erwog mich, eine Namensänderung zu beantragen, der Junge soll, so möchte er es auch, wie der Papa heißen, benötige ich für diesen Vorgang die Zustimmung der Mutter oder muss ich im Falle der Ablehnung den Rechtsweg gehen?
Gruß Shanna

von Shanna am 29.05.2015, 22:45 Uhr

 

Antwort auf:

ist eine Namensänderung ohne die Einwilligung der Mutter möglich ?

Hallo,
Das NamensänderungsG hat viele Neuheiten gebracht, trotzdem ist ganz klar in § 1616 BGB geregelt, dass ein Kind den Ehenamen erhält und als ehelich gilt, wenn es vor der Scheidung geboren wird.
Es ist nach § 1617b BGB möglich, den Namen durch Antrag zu ändern, wenn rechtskräftig festgestellt ist, dass der Ehemann nicht der Vater ist, dies ist aber vor der Geburt nicht möglich.
Lesen Sie die Voraussetzungen im Gesetzestext! Da muss die Frau zustimmen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 01.06.2015

Antwort auf:

ist eine Namensänderung ohne die Einwilligung der Mutter möglich ?

Ja brauchst Du, denn sie hieß so und der Name kommt von ihr.
Auch wenn sie ihn durch Heirat erworben hatte und nun wieder abgelegt hat.
Sie wird wohl auch noch das Sorgerecht haben, dann so oder so.
Wechselt das Kind zu Dir dauerhaft, sind die Chancen aber gut, dass ein Richter ihre Zustimmung ersetzt, da es das Kindeswohl deutlich fördern würde, wenn er hieße wie ein Elternteil.

von Sternenschnuppe am 29.05.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Umzug Kind ohne Mutter

Guten Tga, die Tochter meiner Freundin, 12, soll zu Oma und Opa ziehen. Distanz 130 Kilometer, es gibt Gründe, die sind hier nicht relevant ! Das Bürgeramt, beim Ummelden, sagt jetzt, geht nicht ? Sie hat alleiniges Sorgerecht Die sagen : 1. sie muss mit umziehen ? ...

von Dani01 07.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Urlaubsanspruch nach Mutterschutz ohne Elternzeit

Guten Morgen Frau Bader, ich weiß leider nicht wie es sich mit meinem Urlaubsanspruch verhält. In der Schwangerschaft hatte ich ein Beschäftigungsverbot. So das sich gute 33 Tage Urlaub angesammelt haben. Mit meinem Arbeitgeber hatte ich vereinbart das ich meinen ...

von PetersonNRW 19.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Arbeitslosigkeit vor dem Mutterschutz ohne Anspruch auf AG1

Hallo, wenn vor Beginn der Schutzfrist 7 Wochen Arbeitslosigkeit aufgrund eines befristeten Vertrages stehen, in denen kein Anspruch auf AG1 oder 2 besteht (aufgrund eine Beamtenverhältnisses innerhalb der letzten 12 Monate -> keine Einzahlung in die ...

von Bibabutzz 23.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Steuerklassenwechsel ohne einbußen bei Eltern- und Mutterschaftsgeld

Mir und meinem Mann geht es um folgendes: Wir überlegen die Steuerklassen IM Monat, wo mein Mutterschutz beginnt(11.8) die Steuerklassen (zurzeit ich3, er5) zu wechseln (er3, ich5), ohne das wir finanzielle Einbußen haben, ausser einer eventuellen ...

von choizz 12.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Mutterschutz ohne Arbeitsvertrag

Hallo Frau Bader, Mein Arbeitsvertrag läuft leider eineinhalb Monate vor Beginn des Mutterschutzes aus. Ich habe mich rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit gemeldet und mein Antrag auf Arbeitslosengeld läuft. Ich bin jetzt nur ein wenig irritiert, da mir gesagt wurde, ich ...

von Yes76 01.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

darf eine Mutter ohne das der Vater es zustimmt Kind zur Adoption frei geben ?

Hallo, mein Mann hat ein uneheliches Kind und die Mutter hat das alleinige Sorgerecht . Aber mein Mann möchte das der Freund/Mann von der Mutter das Kind adoptiert , weil immer Ärger ist mit der Mutter und da hat er keine Lust mehr drauf mit der ist einfach nicht zu reden . ...

von lucy4712 26.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Brutto-Netto-Vertrag in Mutterschutz und Elternzeit komplett ohne Berechnung?

Hallo liebe Frau Bader, ich arbeite in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in Vollzeit, dazu habe ich, um mein Nettogehalt aufzustocken von meinem AG einen Brutto=Netto-Aushilfsvertrag über 350,00 Euro (ebenfalls unbefristet) bekommen. Steht mir dieses Geld in ...

von cindelchen 28.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

ohne Einwilligung vom KV taufen

Hallo Frau Bader, ich lebe in Scheidung seit Mai 2011, ich möchte gern unser gem. Sohn taufen lassen. Ich weiss der KV wäre damit nicht einverstande. Kann ich ihn ohne Zustimmung des KVs den Kleinen taufen lassen (gem. Sorgerecht)? Wenn ich es einfach so ohne seine ...

von kleineMaus81 06.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Einwilligung

Freiwillig versichert ohne Anspruch auf Krankengeld - Mutterschaftsgeld?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich bin freiwillig krankenversichert bei der Securvita BKK und zahle als geringfügig Beschäftigte den ermäßigten Beitragssatz von 130,38 Euro (teilzeit selbstständig, ansonsten Studentin. Da ich über 30 bin, steht mir keine studentische Versicherung ...

von Jezobel 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Mutter

Was tun wenn Kind vom Vater ohne meine Einwilligung ins Ausland gebracht wird?

Mein Mann (mittlerweile deutscher Staatsbürger) und ich haben eine 1,5jährige Tochter. Er liebt sie so sehr, dass er im Falle einer Scheidung alles versuchen würde, um sie zu sich zu holen. Das alleine macht mir schon riesige Angst. Meine größte Sorge jedoch ist, dass er sie in ...

von byb 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ohne Einwilligung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.