Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeitantrag - wie formulieren? Gerne auch an alle....

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo!

Ich arbeite zur Zeit in Teilzeit/15 Std. wöchentlich.

Da mein Mann bei der Bundeswehr ist, kann ich nicht nicht über ihn familienversichert werden. Daher bin ich angefangen Teilzeit anstatt auf 400 Euro-Basis zu arbeiten.

Nun erwarten wir Ende Mai unser 2. Kind.

Ich würde gerne 3 Jahre Elternzeit nehmen, aber nur das erste Jahr voll zuhause bleiben. Ab dem 2. Jahr würde ich gerne wieder stundenweise bei meinem alten Arbeitgeber arbeiten gehen. Ich möchte aber nicht, dass mir das 2.+3. Jahr Elternzeit verloren gehen, da ich mich ja dann wieder selbst versichern müsste oder eben auf Steuerkarte arbeiten müsste. Soviel möchte ich in der Zeit aber nicht arbeiten.

Wie schreibe ich das denn in meinen Elternzeitantrag? Geht das so überhaupt?

Ich habe meinem Arbeitsgeber gesagt, dass ich nach einem Jahr wieder kommen würde.

LG und vielen Dank!

von Krümel263 am 14.03.2012, 09:16 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeitantrag - wie formulieren? Gerne auch an alle....

Hallo,
das Problem bei ihrer Konstellation ist, dass sie, wenn sie nur ein Jahr Elternzeit beantragen, keinen Anspruch auf Verlängerung haben. Sie können, auch wenn es komisch klingt, drei Jahre beantragen und gleichzeitig beantragen, in der Elternzeitteilzeit zu arbeiten – wie bisher.
Wichtig in Ihrem Fall ist auch, dass sie, solange sie Elterngeld beziehen, bei Trucks frei weiter krankenversichert sind. Dies ist bei einem 400 e Job nicht der Fall. Es stellt sich deshalb die Frage, ob es sinnvoll ist, das Elterngeld auf zwei Jahre zu splitten.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 14.03.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elternzeitantrag für 1 Jahr mit der Option auf Verlängerung

Hallo Frau Bader, ich will 1 Jahr Elternzeit, direkt nach der Geburt, beantragen mit der Option ein weiteres Jahr zu verlängern. d.h.: ich nehme 1 Jahr Elternzeit und will dann, wenn ich einen Krippenplatz erhalte meine Stelle voll antreten und wenn ich keinen ...

von lua 15.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.