Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag,
Ich habe am 5.4.16 mein erstes Baby bekommen. Elternzeit habe ich 2 Jahre beantragt, Elterngeld auf 1 Jahr (da ich mir nicht sicher war, ob ich doch noch früher arbeiten anfange). Wenn ich jetzt während meiner elternzeit (nächstes Jahr) nochmal schwanger werden würde, wie regelt sich dann das Elterngeld? Würde ich das gleiche bekomme wie jetzt?
Vielen Dank im Voraus!! Lg

von Tani89 am 05.11.2016, 21:12 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeld

Hallo,
es besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, beim AG am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. Der AG hat da kein Mitspracherecht. Das tut man am besten schriftlich und schon entsprechend vorher (mit Angabe des voraussichtlichen Beginns des neuen Mutterschutzes + Attest Arzt). Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils die Anteile zum MG.
Man kann jedoch nicht schon eher die Elternzeit beenden, um bei einem Beschäftigungsverbotlohn zu erhalten.
Eine Frist für die Beendigung sieht das Gesetz nicht vor.
Bis zu zwölf Monate der ersten Elternzeit kann man mit Zustimmung des Arbeitgebers bis zum achten Geburtstag des Kindes übertragen, wenn das Kind vor 2015 geboren ist.
Wenn das Kind 2015 geboren ist, kann man bis zu 24 Mo. Ohne Zustimmung des Ag übertragen.
Ausgangspunkt für das EG ist das persönliche steuerpflichtige Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes, für dessen Betreuung jetzt Elterngeld beantragt wird. Monate mit Bezug von Mutterschaftsgeld oder Elterngeld (nicht jedoch Zeiten einer verlängerten Elterngeldauszahlung) sowie Monate, in denen aufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung oder wegen Wehr- oder Zivildienstzeiten das Einkommen gesunken ist, werden bei der Bestimmung der zwölf Kalendermonate grundsätzlich nicht berücksichtigt. Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurückliegende Monate zugrunde gelegt. Sollte der Rückgriff auf weiter zurückliegende Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich darauf verzichten. Bei Selbstständigen würden die zuvor genannten Monate nur auf Antrag von der Einkommensermittlung ausgenommen und an deren Stelle weiter zurückliegende Monate berücksichtigt.

Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.11.2016

Antwort auf:

Elterngeld

Es ist ganz einfach: ab dem 1. Geburtstag zählt jeder Monat ohne Arbeit mit 0 Euro, egal wie lange EZ beantragt oder EG gezahlt wurde.

von malini am 05.11.2016

Antwort auf:

Elterngeld

Das gleiche Elterngeld gibt es nur, wenn Du bis zu. 1. Geb. des Vorkindes wieder im Mutterschutz bist.
Danach zählt jeder Monat so wie er ist. Mit Einkommen das Einkommen, ohne Einkommen mit 0€.
Für das neue Elterngeld zählen immer die 12 Monate vor Mutterschutz.

von Sternenschnuppe am 06.11.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elterngeldantag

Guten Tag Frau Bader. Meine Tochter ist am 9.09.2016 geboren. Bis wann muss ich den Elterngeldantrag abschicken ohne minus zu machen. Bis 30.11.2016 oder bis 9.12.2016? Ich hoffe Sie können mir ein genaues Datum sagen. Vielen Dank für Ihre ...

von Laurettchen 05.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeldberechnung richtig ?

Guten Tag Ich hab die Tage meine Elterngeldberechnung bekommen Und bin etwas stutzig geworden ! Das Elterngeld wird von Geburt an berechnet ( meine Zwillinge sind am 29.09 zur Welt gekommen ) Also vom 29.09 So Und das Mutterschaftsgeld und die Lohnfortzahlung geht bis ...

von Funnykissy 05.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Wie wird das Elterngeld jetzt fürs 2 Kind gerechnet

Guten Tag Habe eine Frage zum Elterngeld Ich habe eine Vollzeit stelle bei Rewe habe am 29.08.2014 mein erstes Kind zu Welt gebracht. Habe danach 3 Jahre Elternzeit beantragt. Habe 1 Jahr Elterngeld bekommen von 08.14.-08.15. Habe ab dem 01.10.15 auf 450 Euro Basis bei ...

von Feefee 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

kann ich überhaupt elterngeld erhalten ?

Hallo Frau Bader, als selbständiger Komponist ist meine einzige Einnahmequelle die Gema, welche alle 3 Monate ausschüttet. Kann ich mit diesen Einnahmen überhaupt Elterngeld beantragen oder werden solche Einnahmen garnicht anerkannt ? Grüsse, ...

von kalif 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld / selbstständige Tätigkeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich (m) bin hauptberuflich angestellt und habe im Nebenerwerb eine Gewerbe (Kleinunternehmer). Umsatz/Gewinn ist üblicherweise 12-15.000 EUR pro Jahr. Ich möchte Elterngeld für 12 Monate ab Juni 2017 beantragen. Ist es möglich für den Zeitraum ...

von Hamburger1980 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Frage zum Elterngeld Plus

Guten Tag ich beziehe seit 08.07.2016 Elterngeld Plus in höhe von 600 Euro. Würde jetz gerne zusätzlich eine Minijob Tätigkeit von 450 Euro ausüben.. leider kann mir keiner sagen wieviel mir angerechnet wird selbst die Elternkasse nicht. Diese verweist mich auf das Internet und ...

von suci1978 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld

Hallo Frau Bader, am 21. Januar 2015 ist mein erstes Kind zur Welt gekommen. Ab 17.12.2014 war ich somit im Mutterschutz und bin anschließend 2 Jahre in Elternzeit gegangen. Meine Elternzeit ist noch nicht ganz zu Ende und ab dem 24.11.2016 werde ich erneut in Mutterschutz ...

von lafatina 03.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld bei voller EU- Rente und Vater ist Asylbewerber

Mein Lebensgefährte ist Asylbewerber mit einer Duldung (er darf nicht arbeiten )und ich bekomme volle EU- Rente. Wir wohnen zusammen, aber gemeldet ist er dort wo er Asyl beantragt hat ( mit Erlaubnis der Behörden )... Sind wir berechtigt Elterngeld zu beziehen? Vielen Dank ...

von Gugguus 01.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Wie wirkt sich Mutterschutz Kind2 auf bestehenden Elterngeld Plus Anspruch aus?

Sehr geehrte Fr. Bader Ich habe eine etwas komplizierte Frage und schilder am besten zunächst meine Situation. Ich bin in einem festen, unbefristeten Arbeitsverhältnis und habe am 18.08.15 meinen ersten Sohn bekommen. Seitdem befinde ich mich in Elternzeit (vorerst ...

von Joniponi 31.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

zählen tantiemen und lizenzen beim elterngeld zu den einnahmen?

hallo frau bader, ich bin komponist und musikproduzent und beziehe alle 3 monate tantiemen von der gema und lizenzen von plattenfirmen. das sind meine haupteinnahmequellen. zählen diese einnahmen bei der berechnung des elterngeldes ? ich werde ja in der elternzeit viel ...

von kalif 30.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.