Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld für 12 Monate und Elternzeit 24 Monate, geht das?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag,

mir brennt eine wichtige Frage auf der Seele, mit der wir uns aktuell beschäftigen. Ich bin zwar erst in der 15.SSW aber ich möchte mich so früh wie möglich über meine Rechte informieren, um nicht alles kurz vor knapp zu regeln. Ich würde nach der Geburt des Kindes (ET 04.04.16) gerne ein Jahr Zuhause bleiben und danach in TZ weiter arbeiten. Aus finanzieller Sicht käme das ElterngeldPlus nicht in Betracht, das käme zu knapp bei der Hälfte des Betrages zumal mein Mann eine betriebsbedingte Kündigung erhalten hat vor kurzem und derzeit auf Stellensuche ist. KAnn ich Elterngeld für 12 Monate beantragen und Elternzeit für 24 Monate und dann ab dem 13. Lebensmonat des Kindes in Teilzeit arbeiten gehen? In meinem Betrieb gibt es weniger als 15 Mitarbeiter, ich bin dort seit 2 Jahren beschäftigt als Sekretärin. Mein Chef hat bereits einen neuen Mitarbeiter ab 01.11. eingestellt, vermutlich als Vertretung. Jedoch hat er (ja ein Mann!) einen unbefristeten Vertrag auf Vollzeit bekommen. Ist es ratsam mit meinem Chef die Teilzeit-Regelung abzustimmen, wie und ob es passt, oder einfach den Antrag stellen 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit? Habe ich Anspruch auf eine Teilzeitstelle?

von JustDo am 07.10.2015, 15:38 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeld für 12 Monate und Elternzeit 24 Monate, geht das?

Hallo,
Sie können, zusätzlich zu den zwölf Monaten Elterngeld, die Ihnen zusteht, bis zu drei Jahre Elternzeit nehmen.
Ein Anspruch auf Teilzeit haben Sie leider nicht. Deshalb ist es sicher sinnvoll, dies mit dem Arbeitgeber frühzeitig abzustimmen.

Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.10.2015

Antwort auf:

Elterngeld für 12 Monate und Elternzeit 24 Monate, geht das?

Anspruch auf Teilzeit bei unter 15 Mitarbetern gibt es nicht.
An Deiner Stelle würde ich die vollen 3 Jahre nehmen.
Dein Chef kann Dir dann bestätigen dass Du dort aus betrieblichen Gründen nicht Teilzeit arbeiten kannst, und Dir erlauben woanders in Elternzeit zu arbeiten.
Damit kannst Du dann eine andere Stelle suchen ohne den Job ganz zu verlieren. Ebenso kannst Du ALG1 in Elternzeit damit beantragen, musst aber die Kinderbetreuung nachweisen und mindestens 15 Stunden arbeiten können.

Die Vertretung unbefristet Vollzeit einzustellen ist ja ein deutliches Zeichen :-(

von Sternenschnuppe am 07.10.2015

Antwort auf:

Elterngeld für 12 Monate und Elternzeit 24 Monate, geht das?

EZ und EG sind zwei verschiedene Dinge. EZ ist die Freistellung von der Arbeit bzw Sicherhaltung des Jobs, EG der finanzielle Ausgleich. Also ja, Du kannst EG für 12 Monate nehmen, und EZ bis zu 3 Jahre. Und dann schauen ob du innerhalb der EZ daheim bleibst oder bis zu 30 Std die Woche arbeitest. Nachdem das EG durch ist, ist ein Zuverdienst ohne weiteres möglich - ob bei deinem eigentlichen AG, oder mit dessen Zustimmung bei einem anderen ist dabei erst einmal egal.

von Danyshope am 07.10.2015

Antwort auf:

Elterngeld für 12 Monate und Elternzeit 24 Monate, geht das?

Hallo, danke erstmal für die schnellen Rückmeldungen.

Ich mache mir allerdings auch noch so weitere Gedanken. Macht es ggf. Sinn sich um eine Rechtschutzversicherung zu kümmern, für den Fall das es zu Streitigkeiten mit meinem Chef kommt? Seit Bekanntgabe meiner SS habe ich das Gefühl, er ist mit mir nicht mehr einverstanden. Als ein klares Statement verstehe ich auch, dass ein männlicher Sekretär für meine Vertretung (?) eingestellt wurde. Jedoch Vollzeit und unbefristet und das 4 Monate vor Beginn der Schutzfrist (21.02). Da unser Büro keine 15 MA beschäftigt habe ich auch keinen rechtlichen ANspruch auf Weiterbeschäftigung in Teilzeit in der Elternzeit, so dass er mit der Teilzeit in Elternzeit wahrscheinlich nicht einverstanden ist, wenn ich das beantrage. Kann natürlich sein, dass ich mir da gerade zuviele Sorgen mache und aber so viele Zufälle kann es doch nicht geben, oder? Könnte mir vorstellen, dass mein Chef bei einer Auseinandersetzung auch sehr ungemütlich werden würde!

von JustDo am 08.10.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elterngeldberechnung bei SS in Elternzeit mit Elterngeld Plus

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe gelesen, dass man für ein 2. Kind wieder volles EG bekommt, wenn man während der EZ des 1. Kindes schwanger wird. Nicht aber, wenn der EG Betrag auf 2 Jahre verteilt wird. Wie verhält es sich bei ElterngeldPlus? Wie würde das EG für das ...

von nanab 29.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Frage zum Antrag der Elternzeit vs Elterngeld

Sehr geehrte Frau Bader, der voraussichtliche ET ist am 11.10.2015 und ich beabsichtige zunächst 2 Jahre Elternzeit zu beantragen und 12 Monate Elterngeld. Nach 12 Monaten ist ein Wiedereinstieg in Teilzeit während der Elternzeit beim Arbeitgeber geplant. Wie ist es, wenn ich ...

von Cinderella35 19.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Einkommensgrundlage für Elterngeld während laufender Elternzeit

Hallo Frau Bader, unser Sohn ist im November 2013 geboren, bis dahin war meine Frau in Vollzeit beschäftigt. Die Elternzeit für meine Frau haben wir für 3 Jahre beantragt. Seit Dezember 2014 arbeitet meine Frau in Teilzeit (20 Stunden) während der laufenden Elternzeit. ...

von FrankZ 15.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Berechnung des Elterngeldes bei TZ während Elternzeit

Hallo Frau Bader, Hier haben schon einige diese Frage gestellt, wie die Berechnung des Elterngeldes aussieht, wenn man noch in Elternzeit ist. Mir ist es aber leider immer noch nicht so klar. Ich selbst befinde mich noch in Elternzeit bis Ende 2016 und werde ab November ...

von DieMama2014 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Elterngeld während dem 3. Jahr Elternzeit

Liebe Frau Bader, leider habe ich nirgends eine brauchbare Auskunft bekommen und hoffe Sie können mir weiterhelfen. Unser 1. Kind kam im April 14 zur Welt. Ich habe 3 Jahre Elternzeit genommen und das Elterngeld lasse ich mir halbiert auf 2 Jahre auszahlen. Jetzt ...

von flowi_anny 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Erhalte ich bei Kündigung in Elternzeit weiterhin Elterngeld?

Hallo Frau Bader, ich bin derzeit in Elternzeit (2 Jahre - bis März 2017). Ich habe einen unbefristeten Vertrag und mein Arbeitgeber wird seinen Betrieb vor Ort schließen und an einen anderen Standort verlagern. Nun hat mich die Arbeitsschutzbehörde angeschrieben, dass mein ...

von schnalle1301 01.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Muss man Elternzeit für das Kind nehmen, für das man Elterngeld beziehen möchte?

Liebe Frau Bader, ich möchte nach der Geburt meines 2. Kindes Elternzeit und Elterngeld in Anspruch nehmen. Mein erstes Kind wurde im November 2013 geboren und ich habe das dritte Elternzeitjahr bisher nicht genommen. Ist es sinnvoller zunächst Elternzeit und Elterngeld für ...

von Tanzmaus_M 28.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Wieviel Elterngeld erhalte ich in elternzeit

Ich bin seit 09.01.2014 in Elternzeit für zwei Jahre . Jetzt kommt im Januar unser zweites Kind. Im Februar 2016 würde meine Elternzeit enden fürs erst Kind. Bekomme ich jetzt ab Januar nur das Basis Elterngeld von 300€ oder wie beim ersten Kind die 67prozent meines damaligen ...

von alexa22 18.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Krankenversicherung bei Elternzeit ohne Elterngeld

Liebe Frau Bader, ich habe gerade von meiner Krankenversicherung erfahren, dass mein Sohn (11 Monate) und ich nicht mehr versichert sind und bin jetzt total verunsichert. Ich bin in Elternzeit, 1 Jahr, bis September. Bis Anfang dieses Jahres hatte ich einen Arbeitsvertrag, der ...

von maschak 18.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Elterngeld wenn ich in den 2 Jahren Elternzeit schwanger werde

Hallo Frau Bader, Mein Kind ist am 27.11.2014 auf die Welt gekommen. Ich habe 2 Jahr Elternzeit bei meinem AG angemeldet und habe mir das Elterngeld jetzt im ersten Jahr auszahlen lassen. Ich bin wieder schwanger und VET ist der 13.5.2016 wie wird mein Elterngeld berechnet ...

von AnneM89 05.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.