Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich hatte die letzten beiden Monate vor dem Mutterschutz meiner ersten Schwangerschaft Beschäftigungsverbot aufgrund eines Rückenleidens (Lumbago; Skoliose). Nun möchten wir gerne unser zweites Kind planen und da stellt sich mir die Frage, ob ich denn schon vor Ende des zweiten Jahres der Elternzeit ein erneutes Beschäftigungsverbot bei meinem Arbeitgeber einreichen kann, falls ich wieder schwanger würde? Eine Wiederaufnahme der Tätigkeit (Vollzeit) halte ich für ausgeschlossen, da das Verhältnis zum Arbeitgeber auch aufgrund von Mobbing während der ersten Schwangerschaft sehr schwierig ist. Kann mein Arzt mir dann auch schon in der Frühschwangerschaft, also lange vor Ende der Elternzeit des ersten Kindes, ein solches Beschäftigungsverbot ausstellen? Was wäre "besser", ein BV von einem Arzt aufgrund des Mobbings oder ein BV von dem Arzt, der mir damals wegen des Rückenleidens ein BV ausstellte?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort,

mit freundlichen Grüßen

Sunshine

von sunshine12345 am 11.05.2013, 19:58 Uhr

 

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Hallo
Beschäftigungsverbot kann man nicht einreichen, vom Frauenarzt ausgesprochen.
Ich sehe nicht den Sinn eines BV in der EZ
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 14.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Ohne Beschäftigung macht ein Beschäftigungsverbot keinen Sinn.
Sobald die Elternzeit beendet ist sollte eines ausgestellt werden, wenn Gründe vorliegen die das rechtfertigen.
Mobbing ist ein solches.

von Sternenschnuppe am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Naja, je früher der AG informiert ist, wäre ja schon besser finde ich.

von sunshine12345 am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Naja, je früher der AG informiert ist, wäre ja schon besser finde ich.

von sunshine12345 am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Da hast Du natürlich recht. aber Du fragtest nach einem BV, und dieses ist
ohnen aktive Arbeit gar nicht austellbar.

Im Falle einer Schwangerschaft kann der FA ganz normal die Schwangerschaft bescheinigen und Du damit Deinen AG.
Das würde ich dann auch zeitnah machen, beziehungsweise ich würde es nach den ersten 12 Wochen machen, sofern Du da noch in Elternzeit bist.

von Sternenschnuppe am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Wobei es fraglich ist mit dem BV. Erstens dürften die Rückenprobleme nicht unbedingt ein BV rechtfertigen, da keine Gefahr für Mutter oder Kind. Beides kann ein guter Schmerztherapeut in der Schwangerschaft dank krankengymnastik/Massage und/oder Akkunpunktur meistens recht gut in den Griff bekommen. Wer so ein leiden hat gehört da eh in die Hände eines entsprechenden Therapeuten.

Und Mobbing - mhhh ist IMO auch schwierig. Ohne Beweise, undd ann sollte man eher vor das Arbeitsgericht, wird das auch haarig. Mobbing ist halt oft eine "Mode-Diagnose", nmeben Stress auf der Arbeit.

Ich denke mal das erste BV hat es schon gegeben weil der Arzt da beide Augen zugedrückt hat. 100% drauf verlassen würde ich mich da nicht. Mein FA hat mir jedenfalls mit der Diagnose, samt Herz-OP vor Jahren einen gelacht, trotz Risiko-Schwangerschaft. Was acuh wo richtig war, weil nämlich eben ein BV für solche Fälle da sein sollte wo es keine andere Option gibt. Dein "Rückenleiden" wäre aber für mich persönlich eher ein Fall für eine Krankschreibung, und nicht für ein BV. Aber meine Meinung.

von Danyshope am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Hm, dem kann ich nur bedingt zustimmen.
Mein Arbeitgeber hatte mich damals zu einem BV gedrängt, da ihm das natürlich lieber war, da das die Krankenkasse zahlt und nicht er.
Von daher wäre er sicherlich eher daran interessiert und NICHT an einer Krankschreibung, die ich sowie einreichen würde, weil ich auf gar keinen Fall die Arbeit aufgrund der geschilderten Gründe antreten würde...
Hat jemand denn Erfahrung in dem Bereich? Wie ist die Rechtslage?
Mein Arzt hatte mir im übrigen nicht aus Gefälligkeit das BV ausgesprochen sondern explizit zum Schutz meines ungeborenen Kindes. Also wäre bei einer erneuten Schwangerschaft die gleiche Sachlage vorhanden.

von sunshine12345 am 11.05.2013

Antwort auf:

Beschäftigungsverbot vor / zum Ende Elternzeit des ersten Kindes

Hallo,

Die Diskussion ist zwar schon ein paar Tage her ;-) aber mich würde interessieren wie das damals bei dir weitergegangen ist? Was hast du gemacht. Hast du in der Elternzeit BV bekommen oder ab dem Zeitpunkt wo du eigentlich wieder arbeiten solltest.
Ich bin zur Zeit in der selben Situation und weiß auch grad nicht was ich machen soll.
Lg

von poldi1083 am 14.01.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Ende elternzeit Teilzeit bzw minijob

Hallo Meine elternzeit endet bald und möchte gerne wieder arbeiten. Habe vorher 22 std gearbeitet. Und möchte jetzt nur noch 14 std die woche arbeiten, wollte mein chef jetzt fragen ob er mich in 450basis beschäftigt. Welche nachteile kommen auf mich oder auf ihn zu? Auch in ...

von saza 14.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende Elternzeit

Urlaub nach Ende Elternzeit

Guten Tag, Ich habe noch 13 Tage Resturlaub von vor der 1. Elternzeit. Kann ich die 1. Elternzeit früher beenden und den Resturlaub VOR dem 2. Mutterschutz nehmen? Habe ich während des 2. Mutterschutz erneut Anspruch auf Urlaub, obwohl ich vorher und nachher nicht arbeiten ...

von Ling 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende Elternzeit

Anspruch auf Gehalt bei Entbindung des 2. Kindes kurz v. Ende Elternzeit 1. Kind

Hallo Frau Bader, bei mir liegt folgender Fall vor: Mein 1. Kind wurde am 03.03.2011 geboren. Elternzeit habe ich bis 02.03.2013 beantragt. Nun bin ich erneut schwanger und der Entbindungstermin für das 2. Kind wurde auf den 31.01.2013 datiert. Der Beginn des ...

von schnecke80 30.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende Elternzeit

noch mal Ende Elternzeit und wieder schwanger

Hallo Frau Bader, ich glaube, ich habe mich etwas umständlich ausgedrückt. Also, die Bekannte von mir war mit ihrem 2. Kind in Elterrnzeit und diese war Anfang August zu ende. Sie ist aber wieder schwanger und wäre jetzt diese Woche in Mutterschutz gegangen. Eigentlich ...

von Sabine mit Amelie 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende Elternzeit

Ende Elternzeit und wieder schwanger

Hallo Frau Bader, heute, als ich meine Maus von der Schule abgeholt hat, sprach mich eine Mama an und meinte, ob ich mich mit arbeitsrecht auskenne. Ich verneinte und frage um was es ginge. Sie erzählte mir dann, dass ihr AG ihr gekündigt hätte, obwohl sie schwanger ist. Sie ...

von Sabine mit Amelie 20.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ende Elternzeit

Kurz vor Ende der Elternzeit wieder schwanger

Sehr geehrte Frau Bader! Meine einjährige Elternzeit endet am 23.04.2013 (13.LM). Den 1. LM und den 14.LM (24.04.-23.05.2013) hat mein Partner beantragt. Mit meinem Arbeitgeber habe ich vereinbart, ab dem 01.04.2013 wieder zu arbeiten. Vor meiner Schwangerschaft habe ich ...

von best 25.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ende Elternzeit, vor Elternzeit

erneute Schwangerschaft kurz vor Ende der Elternzeit

Hallo! Mein 1. Kind ist am 10.05.2011 geboren, für das ich zwei Jahre Elternzeit beantragt habe (also bis 09.05.2013). Ohne jeden Grund hat mein Arbeitgeber versucht, mir während der Elternzeit zu kündigen. Er hat auch bereits angekündigt, einen erneuten Kündigungsversuch zu ...

von Puppi 31.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ende Elternzeit, vor Elternzeit

Was muss ich bei BV kurz vor Ende der Elternzeit beachten

Hallo, ich bin wieder schwanger (wieder, da ich im letzten halben Jahr 2 frühe Fehlgeburten hatte). Bin erst in der 6. Woche und meine verlängerte Elternzeit läuft am 30.09. aus. Normalerweise müsste ich also am 1. wieder in Vollzeit hin. Meine Frauenärztin sagte mir aber ein ...

von smile-ever 16.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ende Elternzeit, vor Elternzeit

Vor Ende der 2 Jährigen Elternzeit kommt Baby Nr 2

Sehr geehrte Frau Bader, sicherlich wurde meine Frage bestimmt schon zig mal gestellt, aber ich wollte mein Problem Ihnen nocheinmal selber schildern, da ich noch kein Fall gefunden habe mit dem ich mich 100% identifizieren kann. Habe am 15 Oktober 2010 unser erstes Kind zur ...

von mommy1012 23.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ende Elternzeit, vor Elternzeit

Erneut schwanger- kurz vor Ende der Elternzeit

Hallo Frau Bader! Ich habe folgendes Problem: Ende Juli läuft meine 2-jährige Elterzeit aus. Vor einigen Wochen hab ich meinem AG gesprochen, da ich ab August in Teilzeit wieder einsteigen möchte. Den entsprechenden Antrag zur Vertragsänderung hab ich ebenfalls vor einigen ...

von Leasmutti 02.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ende Elternzeit, vor Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.