Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Arbeitszeit erhöhen in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich arbeite derzeit Teilzeit innerhalb der Elternzeit (20 Stunden, etwas über 50 %). Ich möchte meine Arbeitszeit künftig gerne auf 25 Stunden hoch setzen.

Meine Frage hierzu: Habe ich darauf eine Anspruch? Ich habe bislang immer nur gelesen, dass man einen Anspruch auf zweimalige Herabsetzung der Arbeitszeit hat.

Hintergrund: Mein Arbeitgeber möchte in meinem Bereich derzeit nur 20 Stunden oder Vollzeit. Arbeit genug ist da (weitere MA sollen eingestellt werden) und organisatorisch spricht nichts gegen die 25 Stunden.
Wir sind ein großes Unternehmen, in deren anderen Bereichen Teilzeitkräfte die Stundenzahl frei wählen können - falls dies von Belang sein sollte.

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

von Sommersprosse83 am 12.12.2016, 14:01 Uhr

 

Antwort auf:

Arbeitszeit erhöhen in Elternzeit

Hallo,
nach dem alten Gesetz gab es Rechtsprechung, dass die Erhöhung auch analog anzuwenden ist.
Im neuen Gesetz ist in § 15 ausdrücklich von einer Verringerung die Rede.
Deshalb halte ich es mit einem Anspruch für schwierig.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 13.12.2016

Antwort auf:

Arbeitszeit erhöhen in Elternzeit

Nein, ein Recht auf Stundenerhöhung hast du nicht. Solltest du noch Elterngeld beziehen, musst du eine Änderung zudem der Elterngeldstelle angeben.

von chrissicat am 12.12.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Urlaub während Teilzeit in Elternzeit

Liebe Frau Bader, ich habe vor im zweiten Elternzeitjahr wieder 50 % verteilt auf 2 1/2 Tage zu arbeiten. Vor Beginn des Mutterschutzes war ich zu 100 % beschäftigt, ich habe noch 21 Tage "alten" Urlaubsanspruch, den ich zu Beginn des zweiten Elternzeitjahres abbauen soll. ...

von Angelika_mit_Leopold 11.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung in Elternzeit - Resturlaub ausbezahlen lassen und arbeiten auf 450,- €

Hallo Frau Bader, ich befinde mich bis Ende März im zweiten Jahr der Elternzeit (zwei Jahre habe ich beantragt) und möchte nun bei einem anderen AG auf 450,- € Basis arbeiten, dazu habe ich auch das Okay von meinem AG, da dieser mir dies nicht anbieten kann. Da ich auch ...

von Nike7 11.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Probezeit in Elternzeit bei neuem Job

Hallo. Ich bin noch bis Mitte Oktober in Elternzeit und muss wegen dem Partnerbonus ab Mitte Juni TZ wieder arbeiten gehen. Ich möchte nun gerne wenn es klappt meine Arbeitsstelle wechseln und woanders neu beginnen. Wie verhält es sich mit der Probezeit und ...

von KaRo141 05.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit - Darf AG späteren Teilzeitbeginn festlegen?

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich derzeit in meiner zweijährigen Elternzeit. Meine Arbeitgeber hat weniger als 15 Beschäftigte. Die Elternzeit habe ich ordnungsgemäß schriftlich beantragt und meinen Chef bereits damals darüber informiert, dass ich nach 1 Jahr zum ...

von Nijokoe 03.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wie den Elterngeldantrag in Elternzeit ausfüllen

Sehr geehrte Frau Bader, Ich befinde mich derzeit in Elternzeit und bin wieder Schwanger ;) ich werde meine jetzige elternzeit 1 tag vor dem erneuten muschu kündigen um wieder mutterschaftsgeld und den AG zuschuss zu erhalten . Im elterngeldantrag möchte ich den mindestLohn ...

von Jenny Fe 21.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit wieder schwanger, wie wird das Elterngeld für das 2. Kind berechne

Hallo Frau Bader, Ich habe am 24.10.2013 einen Sohn geboren. Hatte Elternzeit bis 24.10.2016 habe 2 Jahre Elterngeld bezoge. Ich beziehe seit dem 24.10.2016 wieder volles Gehalt. Ab dem 02.01.2017 gehe ich in Mutterschutz bekomme ja dann 6Wochen vor der Geburt und 6Wochen nach ...

von melaniew.1986 20.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Bekomme ich Mutterschafsgeld wenn ich mich noch in Elternzeit für mein erstes

Hallo Frau Bader, Ich habe am 21.11.2015 eine Tochter zur Welt gebracht, seitdem beziehe ich Elterngeld. Dieses endet nun am 20.11.16. Davor habe ich Arbeitslosengeld bezogen. Nun bin ich wieder schwanger und der errechnete Entbindungstermin ist der 3.12.2016. Die Krankenkasse ...

von NicoleKimo 18.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit widerrufen

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin hebamme in Eltenrzeit. Ich wollte nun als Teilzeit in Elternzeit zurück kehren, habe hierfür bereits einen Vertrag. Allerdings kam nun heraus, dass ich vollen Schichtdienst leisten soll und für mich keine Ausnahmen in der Elternzeit gemacht ...

von Katinkatink 15.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Selbtständige Tätigkeit in Elternzeit bei gleichem Arbeitgeber möglich?

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich aktuell beim Arbeitgeber X in Elternzeit (Angestelltenverhältnis) und habe bei einem anderen Arbeitgeber einen Minijob. Jetzt fragt mein Arbeitgeber X an, ob ich von Zeit zu Zeit ein paar Arbeiten übernehmen könnte. Ist es möglich, ...

von MarikaFe 14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mehrstunden in Elternzeit Teilzeit

Sehr geehrte Frau Bader, Das Thema mit den Überstunden/ Mehrstunden ist immer wieder eine nicht ganz einfach zu durchschauende Sache. Seit September arbeite ich nun in der Elternzeit 30h die Woche, also die max. Stundenanzahl. Ich habe dieses Modell gewählt, da ich gerne ...

von Lenia2015 14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.