Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Hallo Martina Höfel, ich bin mit dem 2. Kind in der 25. Woche schwanger und je konkreter es wird, um so panischer reagiere ich, wenn ich nur an die bevorstehende Geburt denke. Die letzte war aus medizinischer Sicht völlig harmlos, aus psychischer Sicht war es für mich ein Alptraum. Ich bin selber überrascht, wie heftig ich reagiere, zumal die letzte Geburt schon 6 Jahre her ist und ich dachte, es ganz gut verarbeitet zu haben. Dem ist wohl nicht so. Ich bin ziemlich verzweifelt, es lässt sich ja nicht vermeiden, bzw. es wird darauf hinauslaufen und dieses mal weiß ich eben schon, was es bedeutet. Ich versuche mich damit zu beruhigen, dass ich es letztes Mal ja auch geschafft habe, aber so richtig hilft das nicht...was kann ich noch tun? Ich habe einfach sehr viel Angst, Angst vor der Angst und Angst wieder durchzudrehen......
Liebe Grüße Julianett

von julianett am 21.05.2014, 11:05 Uhr

 

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Hallo vor was hast du direkt angst ? Das deim kind was zustößt oder vor den schmerzen ? Lg

von colling am 21.05.2014

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

mach dir doch nicht so viele Gedanken darüber
die Geburt verläuft ja immer individuell....
und wenn es brenzlich werden sollt ebist du ja in besten Händen.

Wenn du aber meinst das dich das Psychisch zu sehr belastet kannst du auch in eine Schwangerenberatung gehen und dich mirt anderen Schwangeren austauschen vielleicht hilft dir das ein wenig deine Ängste zu verarbeiten.

ich weiss klingt alles jetzt nicht so schön, istz aber nur ein lieb gemeinter Rat der dir vielleicht helfen kann..

bist du evtl in einem Vorbereitungskurs?? da kannst du dcoh mal Fragen wo du mit deinen Ängsten hingehen kannst die haben sicher gute Kontakte

liebe Grtüße

von LöwenBaby2014 am 21.05.2014

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Hallo Julianett,

wichtig ist, sich erst einmal bewusst zu werden, was genau Angst macht.
Dann hat man einen Punkt, an dem man ansetzen kann.
Dann brauchst Du dabei denke ich Unterstützung. Die kann zB eine Hebamme bieten oder auch eine Psychotherapeutin. Oft können Hebammen oder auch Frauenärzte eine empfehlen.

Und, was ganz wichtig ist, jede Geburt ist anders. Was Du damals erlebt hast wird sich so nicht wiederholen!

Alles Gute,
Silke

von SilkeJulia am 21.05.2014

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Hallo Julianett,

ich habe auch Angst vor der Geburt (bin jetzt 24. Woche) und deshalb einen Hypnobirthingkurs besucht - hat mir schon ganz gut geholfen! Im Internet gibt es einige Infos dazu und auch auf Youtube findet man Videos von Hypnogeburten.

Ein Kurs ist nicht unbedingt notwendig, man kann sich auch ein Buch kaufen und autodidaktisch damit arbeiten.

Ich glaube, das wäre u.U. was für dich!

Alles Gute!

von Irene_S am 23.05.2014

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Vielen herzlichen Dank für eure Rückmeldungen, die haben mir sehr geholfen, ich bleibe dran....schön- bzw. eigentlich ist es das natürlich nicht- aber es ist schön und tut gut zu merken, dass ich nicht alleine dastehe....und schade, dass es viel zu wenig thematisiert wird in der normalen Geburtsvorbereitung.

von julianett am 25.05.2014

Antwort:

Wie mit Panik vor Geburt umgehen?

Hallo Irene S,
kannst du ein Buch empfehlen?
Gruß Julianett

von julianett am 26.05.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

geburt und angst und panikstörung

hallo, unter der Geburt meines Sohnes vor 6 Jahren hatte ich plötzlich sehr starke Panikprobleme. konnte die wehen nicht mehr richtig veratmen ect. um dem jetzt vorzubeugen wollte ich mich erkundigen ob die Hebamme unter der Geburt auch was gegen Panik geben kann/darf. ...

von 2xmami 18.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Panik, Geburt

Ahh,irgendwie Panik vor Geburt...!

Hilfe Fr.Höfel,vielleicht können Sie mich ein bisschen beruhigen... Also ich erwarte am 3.2.2011 mein 3tes Kind ... (1tes 09/2000->NotKS 2100g in der 34 SSW, 2tes Spontan am Termin 03/2003,geboren mit 3300g,31 KU nach 30 Stunden Wehen davon Geburtszeit etwa 4-6 ...

von didina14 11.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Panik, Geburt

Geburtsplanungsgespräch / 4x US in 8 Tagen = (zu)viel?!

Sehr geehrte Frau Höfel, in der übernächsten Woche stehen bei mir (derzeit 34. SSW) zwei Geburtsplanungsgespräche in versch. Kliniken aufgrund meiner med. Vorgeschichte (Gerinnungsstörung, Glaukom, Blutdruck, leichte Skoliose) an. Nun frage ich mich, ob die auch ...

von Bertie 18.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt aus II VHhL....

Ist die Beule am Kopf auf der re. Seite oben auf dem Kopf(scheitelbein) Dann von der Geburt ? Ich wurde mit Tropf eingeleitet ... Der Tropf lief am Ende auf 120ml Stunde und ich hatte alle 15 sec starke wehen! Die Fruchblase platzte bei einer Untersuchung. Da war der MM auf 8 ...

von lienchen11 17.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Ab wann darf ich schwimmen nach der Geburt?

Liebe Frau Höfel, Ende Juni erwarten wir unser 2. Kind. Wie streng muss man sich an das sechswöchige "Badeverbot" nach Geburt halten? Spielt es hier eine Rolle, ob das Baby per KS oder spontan zur Welt kommt? Ich habe bei der 1. Geburt nach ca. 3 Wochen keinen ...

von alessi_a 13.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Anzeichen für bevorstehende Geburt ?

Sehr geehrte Frau Höfel , Ich bin seit heute in der 39.SSW. ( 38+0 ) , seit heute Nacht habe ich ständig einen drang auf die Toilette zu müssen, mein Stuhlgang ist jedoch normal , habe keinen Durchfall. Seit paar Tagen habe ich auch immer wieder ein unangenehmes Gefühl im ...

von Janzi 11.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Hilfe nach stiller Geburt

Liebe Frau Höfel, ich habe vor ein paar Tagen unseren kleinen Sohn Ende der 17. SSW still geboren. Es war und ist so grausam. Ich bin am Boden zerstört und kann mit meiner Trauer nicht umgehen. Ich mache mir Vorwürfe, habe Selbstzweifel und Angst, etwas falsch gemacht ...

von CeBu 09.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Tipps um keine Blutung zu bekommen und der Geburtsdatum bis 40. SSW zu schaffen

Liebe Hebamme, bei mir wurde Plazenta praevea totalis in der 16 SSW festgestellt. Jetzt bin ich schon in der 24. SSW. Die erste Blutung habe ich bereits in der 14. Woche bekommen und seitdem habe ich Beschäftigungsverbot und Bettruhe verschrieben bekommen. Ich war schon bei ...

von fati1975 04.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Reste in Gebärmutter nach Geburt

Liebe Frau Höfel, ich habe vor 7 Wochen natürlich entbunden. Am Anfang der Schwangerschaft (13.SSW) hatte ich eine starke Blutung auf Grund eines Hämatoms. Der Wochenfluss war anfangs sehr stark und seit ca. 2 Wochen ist dieser gering und besteht aus wenig frischem Blut. ...

von Dine76 02.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Habe 3 1/2 Monate nach der Geburt am Scheideneingang einen haut-Fleisch-Bobbel?

Hallo Frau Hofele, die Geburt meiner Tochter ist nun 3 1/2 Monate her. Sie war eine Sternenguckerin und ich hatte einen Dammriss 2. Grades, sowie einen Scheiden-und Labienriss. Schmerzen habe ich keine mehr und die Dammnaht ist auch vollständig ausgeheilt. Ich habe nun ...

von Lamama611 30.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.