Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Unruhe

Guten Tag

Ich war beim Osteopathen. Er hat keine Blockade gefunden, welche auf die schlechte Trinkerei und das Nichtmögen des Tragetuchs im Wachzustand schliessen lassen würde. Das Trinken hat sich verbessërt. Er trinkt in der ersten Tageshälfte recht gut. Es ist für mich nicht einfach rauszufinden, wann er Hunger hat, da er auch sonst oft schmatzt und sucht und dann aber schreit, wenn ich ihm die Brust anbiete. Ist das schlimm, wenn ichs oft fälschlicherweise versuche?
Ab dem Nachmittag dann wirds schwierig, er schläft dann schlecht ein und ist ganz zappelig an der Brust. Dann ist er manchmal so unruhig und ich weiss genau er ist hungrig, aber er schreit an der Brust und dreht sich weg. Manchmal klappts dann mit beruhigenden Geräuschen und stillen im laufen. Ist das eine Phase und ist das "normal"? Wie könnte ich das hinkriegen, dass er am Nachmittag/Abend wieder ruhiger trinkt und wie könnte ich ihn zum schlafen bringen?
Im Tragetuch ist er am Morgen nun manchmal ganz kurz auch wach wohl, aber lieber wenn er müde ist. Am Nachmittag/Abend ist er eigentlich müde und trotzdem so "wach" von den Eindrücken des Tages, dass er dann sich wehrt eingebunden zu sein. Wenn er saugen könnte dabei, würde es gehen, aber er mag keinen Schnuller und meinen Finger kann ich fast nicht so verbiegen. Soll ich einfach durchhalten und ihn im Tuch lassen, obwohl er es nicht mag, oder was schlagen Sie vor? Er wird ohne Schlaf dann immer augfedrehter bis er am Abend dann schreit.

Und noch etwas: Wenn ich ihn auf den Bauch lege, dann schlägt sein Herz ziemlich schnell, er dreht den Kopf hin und her, hoch und runter, also gefallen tut ihm die Lage nicht. Ich bleibe ja dabei, aber er muss doch die Muskeln etwas trainieren. Drehe ihn meistens er wenn er beginnt zu weinen. Oder soll ich die Bauchlage lassen? Er liegt auch oft auf meinem Bauch in der Nacht, dann macht er das auch lange bevor er einschläft. Ist das Stress für Ihn?

Vielen Dank!

von buzzidil am 16.08.2012, 22:36 Uhr

 

Antwort:

Unruhe

Hallo,

nein, das ist nicht schlimm, wenn Du ihn versuchst anzulegen und er das nicht möchte. Er zeigt es ja deutlich.

Die meisten Kinder weinen die ersten Male im Tuch bzw die ersten 5-10 Minuten. Das ist normal.

Ich glaube, er macht gerade eine Phase durch und es wird sich mit der Zeit alles wieder "einrenken".
Geduld Geduld Geduld ist hier gefragt.

Zum Thema Bauchlage: Du brauchst ihn nicht auf den Bauch zu legen, um die Rückenmuskulatur zu trainieren. Das ist ein leider weitverbreiteter unsinniger Ratschlag. Er wird das von ganz alleine machen, wenn er beginnt, sich zu drehen.
Ob das Liegen auf Deiner Brust Stress für ihn ist, kannst Du am besten beurteilen. Wenn er in einer anderen Lage ruhiger ist und besser ist den Schlaf findet ist das natürlich besser für ihn. Ansonsten ist das "Gehampel" vor dem Einschlafen aber normal, das macht selbst mein 9jähriger Sohn noch...

LG,
Silke

von SilkeJulia am 17.08.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Unruhe im Bettchen

Guten Tag noch einmal! Nach dem unruhigen Still-Drama ist mein Sohn dann natürlich so aufgedreht, dass er nicht sofort wieder einschläft. Ich beruhige ihn dann durch Schaukeln und durch unsere Geräusche-Laterne (Herzschlag), lege ihn aber wach ins Bett. Dort streckt er sich ...

von huhn80 25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Kein Bäuerchen und strake Unruhe

Hallo..... Meine Tochter ist nun fast 5 Wochen alt. Seit 2 Tagen macht sie kein Bäuerchen mehr..... was zu folge hat das sie sehr unruhig ist und auch spuckt. Sie bekommt dann auch Bauchweh. ich versuche alles das sie aufstößt aber es kommt nix. Sie schläft im moment auch bei ...

von Stella_1975 04.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Mittel gegen Unruhe / Nervosität für Baby

Liebe Fr. Höfel, Seit 2 Wochen, seit dem Beikostanfängen meiner Tochter (5 Monate alt) schläft sie nachts nicht mehr durch bzw. schläft erst ganz spät in der nacht gegen 5 Uhr ein obwohl sie abends gegen 23 Uhr letztes Fläschchen bekommt und Müde ist, aber so dolle Nervös ...

von mamichan 12.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Ständiges Spucken nach Unruhe

Hallo Frau Höfel, mein Sohn Liam ist jetzt 5 1/2 Wochen alt seit seiner 2-3 Lebenswoche Spuckt er immer nach jeder Mahlzeit Milch aus und das kann auch mal mehr mal weniger Milch sein . Meine Hebamme die immer noch zu uns kommt sagt es wäre nicht schlimm sowie mein Kinderarzt ...

von Mamavonvieren 28.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Abendliche Unruhe

Hallo Frau Höfel, unser Sohn (7 Wochen) ist seit ca. 2 Wochen abends sehr unruhig und ist oft nicht mehr zu beruhigen. Er tut mir so leid!! Wir versuchen ihm ständigen Körperkontakt zu bieten und tragen ihn wirklich sehr viel herum, auch im Tragetuch. Wenn ich ihn oft zum ...

von coasterin 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

unruhe säugling, was kann das sein?

hallo frau höfel, unser kleiner sohn ist heute 3 wochen und 3 tage alt. zuerst war er ganz entspannt. seit ner woche ist er sehr schreckhaft (fiel sogar der hebamme auf, sie meinte, er sei extrem). sogar im schlaf ohne das ein geräusch ihn stört, erschreckt er. seit 5 tagen ...

von viperk 13.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Innere Unruhe

Hallo Frau Höfel, ich verspüre seit ca 2 Wochen wenn ich längere Zeit sitze ca 1 Stunde eine sehr große innere unruhe wie wenn blitze durch meinen körper gehen, dies hatte ich bisher noch nie! Muss mich dann eine ganze zeit bewegen das ich wieder zu ruhe komme! Auch nachts ...

von krümmel0811 05.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Was kann ich gegen die Unruhe machen?

Guten Morgen, Frau Höfel, ich wende mich an Sie, weil wir im Moment nicht weiter wissen. Unsere Tochter (9 Monate) schläft Abends nicht ein. Sobald sie ins Bett gelegt wird, beginnt sie zu brüllen und setzt sich immer wieder auf. Sie reibt sich aber auch immer wieder die ...

von SuM2008 14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Unruhe

Hallo liebe Hebamme, ich bemerke in mir seit Sonntag so eine Innere Unruhe.Bin in der 32.SSW. Sie tritt mehrmals am Tag auf, vor allem aber in der Nacht. Angefangen hat dieses Gefühl am Sonntag bei einem längeren Spaziergang, ich dachte teilweise ich bekomme zu wenig ...

von SuM2008 11.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Unruhe beim schlafen

Sehr geehrte Fr Höfel! Meine Tochter ist drei Monate alt und wird von mir vol gestillt. Meine Tochter wirft im Schlaf Ihren Kopf von links nach recht und wieder zurück. Mir ist das schon öfters aufgefallen. Meine Vermutung ist, das sie eigentlich schon Hunger hat, aber ...

von delphin2009 01.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.