HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

das Kind bekommt zu wenig Milch

Hallo Ihr Lieben,
wie alle Baby-Mütter bin ich unsicher und habe Fragen über Fragen, obgleich ich schon Kinder habe. Sie sind aber bereits 20 und 15 Jahre jung. Ich habe einfach vieles vergessen. Das andere hat sich mit der Zeit geändert.

Nun zu meinem Anliegen:
ich habe das Gefühl, dass meine Kleine mit ihren zarten 9 Monaten zu wenig Milch bekommt.
Sie wurde die ersten 6 Monate AUSSCHLIESSLICH gestillt. Selbst Wasser haben wir erst eingeführt als es in den Urlaub in die Wärme ging.
Seither wurden 3-3,5 Mahlzeiten ersetzt.
Wir ernähren uns z.Zt. wie folgt:
6:00 Muttermilch (aber sehr wenig, eher Gaumenspülen)
8:00 noch mal das Gleiche
10:30 Getreide-Obst-Brei milchfrei
14:00 Gemüse-Fleisch-Menü (1x pro Woche Fisch)
17:00 Quark mit Obst als Zwischenmahlzeit (aber nicht jeden Tag, nach Bedarf)
19:00 Abendbrei (mit Folgemilch)
ggn. 24:30 Muttermilch (auch recht wenig)
Nachts gibt es Wasser (und auch tagsüber immer wieder und nach jeder Mahlzeit).
Muttermilch trinkt sie nur alle 1,5-2 Tage gut.
Es ist inzwischen so, dass meine rechte Brust keine Milch mehr hat (die Kleine hat sie schon etwas eher verweigert) und die Linke nur noch wenig produziert, angepasst an Bedarf.

Was und wann soll ich meiner Tochter anbieten? Folgemilch? Normale Milch? Und wenn normale, dann Vollmilch oder H-Milch? Wie viel?
Vielen lieben Dank!

von LenkaLu am 11.10.2012, 12:58 Uhr

 

Antwort:

das Kind bekommt zu wenig Milch

Liebe „LenkaLu“,
bei Ihren Fragen sind wir gerne zur Stelle.

Generell brauchen Babys in diesem Alter 400-500 ml Milch bzw. g Milchprodukt. Das teilt sich auf in eine Portion Milchbrei am Abend (200-250 g) und ansonsten Milch, z.B. ein-zwei Stilleinheiten oder ein Flasche mit 200-250 ml.

Fällt das Stillen (fast) weg, dann muss dennoch auf eine ausreichende Milchzufuhr geachtet werden.

Kuhmilch ist als Trinkmilch im ersten Jahr schlicht nicht brauchbar. Kuhmilch hat eine andere Zusammensetzung als Muttermilch oder Säuglingsnahrung. Daher ist sie als Muttermilchersatz, also zum Trinken aus dem Fläschchen, nicht geeignet. Dem Baby würden bei einer Ernährung mit Kuhmilch einerseits wichtige Nährstoffe wie z.B. Eisen fehlen, andererseits könnten andere Nährstoffe, die in Kuhmilch in zu hoher Menge enthalten sind, die Organe des Babys belasten. Bei der Herstellung von Säuglingsnahrung wird die Kuhmilch daher in wichtigen Punkten verändert, damit sie als Muttermilchersatz geeignet ist.
Wird nicht oder nicht mehr ausreichend gestillt, dann ist als Trinkmilch eine fertige Säuglingsmilch die richtige Wahl.

Sie können dabei sogenannte Anfangsnahrungen (Pre und 1) verwenden. Oder nach sechs Monaten auch Folgenahrungen,
Ich würde eine Folgemilch 2 bevorzugen, weil ich damit den Eisenhaushalt meines Babys besser unterstützen kann.

Konkret kann ich Ihnen unsere ganz neue HiPP 2 Bio Combiotik „ohne Stärke“ empfehlen. Wenn Sie vom Stillen kommen, ist diese ideal. Sie enthält wie Muttermilch nur Milchzucker als Kohlenhydrat, ist jedoch von den Nährstoffen her besonders gut aufs Beikostalter abgestimmt.
Diese neue Folgemilch wird gerade ausgeliefert und wird gegen Ende Oktober im Handel erhältlich sein.
In unserem Shop kann sie jetzt schon bestellt werden: ( http://shop.hipp.de/hipp-2-bio-combiotik-und-regohne-staerke-a2038.html )

Lieber Gruß
Doris Plath

von Doris Plath am 12.10.2012

Antwort:

das Kind bekommt zu wenig Milch

Vielen Dank Liebe Frau Plath für die ausführliche Antwort!

nur noch eine kleine Ergänzung: wann (zu welcher Tageszeit) soll die Folgemilch am besten angeboten werden?

von LenkaLu am 12.10.2012

Antwort:

das Kind bekommt zu wenig Milch

Liebe „LenkaLu“,
gerne:-)))

Milch bleibt ein idealer Start in den Tag. Sie liefert Energie und nach einer langen Nacht auch Flüssigkeit.
Reichen Sie Ihrem Mädchen also morgens einen Schoppen Folgemilch.

Mit dem Milchbrei am Abend ist sie dann bestens mit Milch versorgt.

Es grüßt Sie herzlichst
Doris Plath

von Doris Plath am 12.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Wieviel Milch bei 14 Monaten alten Kind?

Hallo! Unser Sohn ist 14 Monate alt. Er trinkt am Tag ca. 600 ml Milch, öfter auch nur 500 ml. Er bekommt seit ca. 2-3 Monaten H-Milch 3,5% Fettanteil. Meine Frage an Sie lautet: Wieviel Milch sollte ein Kind in seinem Alter bekommen? Ich muss desweiteren erwähnen, dass er ...

von mamachola 10.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Kind verweigert Milch-liegt es am zahnen?

Hallo liebes HIPP-Team! Mein Sohn wird nächste Woche 7 Monate alt, hat mit 5 Monaten schon die ersten beiden Zähne bekommen. Seit ca. 2 1/2 Wochen habe ich mit dem Abendbrei (Milchbrei) begonnen, was auch ohne Probleme klappt. Auch alle anderen Breimahlzeiten klappen super. ...

von bliml 04.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

kinder wollen keine milch

guten tag ! meine zwillinge sind nun 15 monate alt. sie sind jetzt voll in die familienkost integriert. seit ein paar tagen wollen sie abends auch ihren brei nicht mehr. das problem ist,dass sie keine milch trinken wollen. jetzt mache ich mir ein bisschen sorgen das sie ...

von moniko 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Von 1er Milch auf Kindermilch umstellen?

Hallo, mein Sohn ist 13 Monate alt. Seit 2 Monaten füttere ich mit 1er Milch (Tipp meiner Ärztin, sie meinte 2er und 3er Milch würden nur dick machen) zu. Er bekommt 2 Fläschchen (Mittags und Abends) und ist damit zufrieden. Muss ich auf Kindermilch umstellen - oder kann ich ...

von SannyW30 23.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Wie bekomme ich mein Kind von der Milchflasche weg?

Hallo Meine Tochter ist 14 Monate und ich bekomme sie einfach nicht von der Milchflasche weg. Sonst hat sie Mittags wenigstens ihr Gläschen gegessen, oder einen Kloß mit Sosse. Aber momentan ist es so, wenn ich ihr den Kloß anbiete, ist die ein 3 - 4 Brocken, denn 4. Brocken ...

von Hüpfer 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Wie viel Milch braucht ein Kind mit 14 Monaten?

Hallo Frau Klinkenberg & Frau Plath, kurz zum Speiseplan unseres Sohnes (14 Monate alt): 07.00 Uhr: 1 Flasche 3er Babymilch 08.00 Uhr: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse, 15 Trauben 11.30 Uhr: Mittagessen (dasselbe Essen wie Mama & Papa, nur wenig ...

von Idi1980 22.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Mein Kind verweigert den Milchbrei

Hallo, mal wieder eine Frage von mir :) Das Essen im Urlaub hat gut geklappt, ich habe meiner Tochter Abends ein Gläschen Hipp Gries angeboten. Die Mittagsmahlzeit klappt meistens gut. Jetzt möchte ich vom Gläschen auf Pulver umsteigen und auch mal eine andere Sorte ...

von Sommer11 16.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Milchmenge bei 10 Monate Kind

Ich würde gerne wissen, ob mein Kind genug Milch am Tag (in 24 Stunden) kriegt. Mein Sohn ist 10 Monate alt, ca 74cm Groß und 7,5kg. Er bekommt: ca 8:00 220ml Pulver ´Milch am Abend vom Schlafen ca 18:30 ca 8 EL Abendbrei mit ca 120ml wasser (ich weiss es nicht wie viel das ...

von Beata_G 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Kind trinkt keine Milch

Hallo,meine Tochter 2 jahre,trinkt leider immer noch nicht ihre Milch,ich habe ihr Kaba,selbstgemachte Babanenmilch/Fruchtjogurtdrink angeboten,leider ohne Erfolg.Auch selbst gekochten Gries/oder Reisbrei/Pudding findet sie nicht schmackhaft. Käse ißt sie gerne,morgens ein ...

von linanic 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Kind trinkt keine Milch

Liebes Expertenteam, meine Tochter (7 Jahre) verweigert seit gut einem Jahr nun schon komplett die Milch. Sie mag weder Kakao, noch pure Milch, ißt weder Joghurt, noch Pudding oder Käse. Das einzige, was ich ihr mit Mühe geben kann, ist ein Actimel am Tag. Auch Gemüse und ...

von KarinMichaela 08.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kind

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.