Frage: Saugverwirrung durch Zufüttern

Hallo, aktuell haben wir folgendes Problem: Unser Sohn (7 Monate) wird seit der Geburt voll gestillt. Zur U5 fiel auf, dass er abgenommen hat und allgemein viel zu wenig wiegt (alles andere ist altersgemäß entwickelt) Der Arzt hat uns jetzt quasi "gezwungen" ihm dringend zuzufüttern. 15min pro Seite Stillen + 70ml Pre-Nahrung. Seit gestern herrscht aber großes Gezeter beim Stillen. Er quiekt fast panisch nach ein paar Minuten, weint direkt, drückt sich durch und von mir ab. Manchmal beruhigt er sich nach mehreren Versuchen, schwitzt dann aber extrem beim Trinken. Manchmal hilft aber auch nur noch das Stillen an der Stelle abzubrechen und das Fläschchen mit der Pre-Nahrung zu geben. Ich tippe hier auf Saugverwirrung über die ich mich erst selbst kurz belesen musste und gar nicht dazu vom Arzt informiert wurde. Eigentlich wollte ich nicht jetzt so abrupt mit dem Stillen aufhören, aber wir MÜSSEN ihm die Pre-Nahrung ja leider geben... Ich bin ein bisschen verzweifelt, wie es jetzt weitergeht :( Gibt es eine Lösung? Liebe Grüße Anna & Pauli

von Alielanna am 30.01.2023, 09:21



Antwort auf: Saugverwirrung durch Zufüttern

Liebe Anna & Pauli, das Saugen an einem künstlichen Sauger unterscheidet sich grundlegend vom Saugen an der Brust. Der künstliche Sauger ist bereits vorgeformt und relativ steif. Die Brust ist weich und nachgiebig. Ein Schnuller kann in den geschlossenen Mund eines Babys gesteckt werden. Um die Brust zu erfassen, muss das Baby den Mund weit öffnen, die Brustwarze reicht dann weit nach hinten in den Mund, wo die Bewegungen des Kiefers und der Zunge nicht stören. Auch die Bewegungsmuster der Muskeln von Mund, Gesicht und Zunge, sind am künstlichen Sauger ganz anderst, als an der Brust. Mit der Saugtechnik, die das Baby beim Trinken an einem Flaschensauger oder beim Nuckeln an einem Beruhigungssauger anwendet, kann es kaum Milch aus der Brust bekommen. Ein Baby, das mit der Flasche gefüttert wurde, hat einen sofort einsetzenden, gleichmäßigen Milchfluss kennengelernt. An der Brust reagiert es dann frustriert, weil nicht der von ihm erwartete, sofortige und stetige Milchfluss einsetzt. Oft ist es dann so, dass ein Baby „stundenlang“ saugt und nicht satt wird. Da hilft es dann auch nicht, viel und oft anzulegen. Du solltest deshalb wenn möglich auf künstliche Sauger und Flasche verzichten. Hast du schon mal von einem Brusternährungsset oder der Becher- Fütterung gehört. Das kann in deinem Falle hilfreich sein und solltest du der Flaschenfütterung vorziehen. Das Brusternährungsset regt zu gutem Saugen an der Brust an, stimuliert die Milchproduktion und vermeidet den Einsatz von Flaschen. Das Brusternährungsset besteht aus einem Behälter für die zugefütterte Flüssigkeit (einem Plastikbeutel oder einer Flasche), der an einer Kordel um den Hals der Mutter hängt und zwischen ihren Brüsten ruht. Eine dünne Schlauchverbindung geht von dem Behälter zur Brust der Mutter, wo der Schlauch so befestigt wird, dass sein Ende etwa sechs Millimeter über die Brustwarze hinausragt. Bei einigen Modellen besteht die Möglichkeit, den Schlauch im Deckel abzuklemmen, um zu verhindern, dass die Milch bereits fließt, bevor das Baby saugt. Es gibt über verschieden dicke Schläuche je dicker der Schlauch, umso schneller fließt die Milch. Welcher Schlauch zum Einsatz kommt, hängt davon ab, wie wirkungsvoll das Baby saugt und welche Zufütterung es benötigt. Ein Brusternährungsset kann in der Apotheke bestellt werden oder über eine Stillberaterin oder die La Leche Liga bezogen werden. In Deutschland wird nur das Brusternährungsset der Firma Medela vertrieben. Bitte wende dich an eine Kollegin vor Ort, die Euch sehen kann und so sehr viel gezielter beraten kann! Sie kann das Saugverhalten beurteilen und dir Tipps geben, wie du dein Baby wieder an die Brust führen kannst. Adressen von Stillberaterinnen findest du im Internet unter: http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC). Auch ich bin jederzeit für dich da und stehe dir gerne zur Seite! Ich bin sicher, dass du wieder zum Vollstillen kommen kannst, aber es braucht kompetente Hilfe und Geduld! Lieben Gruß Biggi

von Biggi Welter am 30.01.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Saugverwirrung - Zufüttern

Hallo, Ich hatte hier schon ein paar mal gepostet - zur Erinnerung ich lebe im Ausland mit einem 1 Monat altem Baby. Inzwischen habe ich hier eine Stillberaterin ausfindig gemacht, die aber eineinhalb Stunden von hier entfernt wohnt. Sie hat mich auch einmal besucht, aber in einer Zeit als das Baby nur schlafen und nicht trinken wollte, sie k...


saugverwirrung durch zufüttern?

Hallo! Meine kleine ist jetzt 17 Wochen alt, wiegt 4480g, ist also sehr leicht. Geburtsgewicht war 3050g, Entlassungsgewicht 2700g und wir haben schon gleich einmal 4 Wochen gebraucht, um das Geburtstgewicht wieder zu erreichen. Dann hat sie eigentlich brav zugenommen, immer entlang ihrer Perzentile, entwickelt sich normal, hat Freude am Leben und...


Saugverwirrung, Zufüttern, Pumpen und tausend Fragen

Liebe Stillexpertinnen, Meine Tochter ist vor knapp acht Wochen als Frühchen bei 35+1 per Notkaiserschnitt auf die Welt gekommen. Ich wollte unbedingt stillen, doch ist alles schief gelaufen, was schief laufen konnte. Sie wurde mir nach der Geburt nicht angelegt, ich durfte sie auch am Tag der Geburt kaum sehen. Sie hatte leider dazu eine ausgep...


Saugverwirrung, schnalzen mit Zunge

Hallo! Mein Baby (3 Monate) hat eine Saugverwirrung da uns nach der Geburt direkt Stillhütchen+Flasche gegeben wurde. Somit konnte meine Tochter das richtige saugen an der Brust nie erlernen. Ich habe es jetzt geschafft, dass meine Tochter seit einigen Tagen wieder die Brust nimmt und ich stille sie mit dem Brusternährungsset (meine Milch is...


Reicht die Muttermilch oder soll ich etwas zufüttern?

Hallo ich hätte am 6 November Geburtstermin gehabt... Mein Sohn kam jedoch schon am 28 Oktober mit 3510g zur Welt... Er hat natürlich in der ersten Woche im Spital etwas abgenommen aber alles noch im normalen bereich... Am Sonntag den 19 November hatte er ein Gewicht von 3,60kg... Ist das zu wenig oder reicht es? Bzw wie könnte ich schauen das...


Saugverwirrung ohne künstliche Sauger möglich?

Hallo, meine Tochter (9 Wochen alt) hat scheinbar eine Saugverwirrung. Sie dockt kurz an der Brust an, lässt sie dann aber gleich wieder los und dreht den Kopf weg, um dann sofort wieder anzudocken. Das kann ewig so gehen, obwohl sie Hunger hat. Ab und zu trinkt sie ein paar Schluck. Nachts geht das Trinken meist gut. Ich habe auch schon versucht...


Vollgestillte Zwillinge zufüttern!?

Liebe Frau Welter, ich stille meine etwas über 4 Monate alten Zwillinge voll. Startgewicht lag bei 2,6 und 2,7 kg. Mittlerweile haben sie 4,8 und 5,3 kg. Nun hängt das Gewicht vor allem beim schwereren Zwilling etwas - sie hat in den letzten drei Wochen nur 190g zugenommen (in der letzten Woche gar nichts), die andere immerhin 400g. Sie sind ...


Saugverwirrung

Guten Tag Frau Welter, Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und sie will keine Brust mehr trinken. Am Anfang nach offenen Brustwarzen habe ich ihr 3 Wochen Flasche gegeben. Ich hatte keine Ahnung von der Saugverwirrung und jetzt sie will nicht mehr die Brust nur Flasche. Ich habe mit einem Brusternährungsset probiert ( von Medela) hat nicht gek...


Baby kann nicht mehr andocken, Saugverwirrung?

Hallo biggi :) meine kleine ist jetzt 2 Wochen jung und aufeinmal schafft sie es nicht mehr anzudocken. Am Anfang hat es super geklappt mit dem stillen bis auf das sie eingeschlafen ist aber jetzt kann sie garnicht mehr andocken. Ich gebe ihr die brust sie sucht auch nach ihr wimmelt mit dem kopf aber schafft es nicht die brust zu nehmen. Sie w...


Zufüttern reduzieren

Hallo! Ich habe vor 3 Wochen mein zweiten Kind bekommen. Schon bei meinem ersten mussten wir zufüttern und sind nie mehr davon weggekommen. Bei meinem zweiten war es mein sehnlichster Wunsch voll zu stillen. Er kam drei Wochen vor ET per Kaiserschnitt wegen Komplikationen mit 3080g zur Welt. Er war aber anfangs recht fit und hatte gleich großen Hu...