Frage: Abstillen

Liebe Biggi! Ich habe die Milch für meine Kleine immer abgepumpt. Jetzt ist die Milch aus, d.h. ich bekomme bei jedem Pumpen höchstens noch 10 bis 20 ml zusammen. Seit 2 Tagen pumpe ich gar nicht mehr und es kommt auch keine Milch mehr aus der Brust. Die Brust ist auch ganz weich und weist keinerlei Verhärtung bzw. Milchansammlungen auf Kann eh nichts sein wenn ich einfach so aufhöre oder ist das nicht gut? Liebe Grüße Gudrun

Mitglied inaktiv - 16.09.2001, 21:03



Antwort auf: Abstillen

? Liebe Gudrun, Nach dem Abstillen wird noch einige Zeit (Wochen bis Monate) Milch gebildet wird. Solange Du keine Probleme mit einer prallen, schmerzhaft spannenden Brust oder einem Milchstau usw. hast, besteht überhaupt kein Handlungsbedarf. Deine Brust wird ganz allmählich die Milchproduktion vollständig einstellen und noch in der Brust vorhandene Milch wird vom umgebenden Gewebe resorbiert werden. (Keine Sorge, die Milch in der Brust wird nicht „schlecht"). Sobald Du jedoch Stauungen oder ein unangenehmes Spannungsgefühl bekommst, kannst Du gerade so viel Milch mit der Hand ausstreichen (oder ganz vorsichtig abpumpen), dass die unangenehme Spannung nachlässt und Du dich wieder wohl fühlst. Nicht mehr ausstreichen, sonst wird die Milchbildung weiter angeregt. Zusätzlich kannst Du die Brust kühlen. Widersteh der Versuchung immer wieder ein bisschen an der Brust herumzudrücken, um zu sehen „ob da noch was ist". Auf diese Weise kann die Milchproduktion auf geringen Niveau weiterhin aufrecht erhalten bleiben. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 17.09.2001



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Abstillen wegen Antibiotika in der Eingewöhnungszeit in der Kita

Liebe Biggi, meine Kleine Maus ist 19 Monate alt und musste vor 2 Tagen plötzlich abgestillt werden, da ich eine heftige Mandelentzündung bekommen hatte und musste Antibiotika einnehmen.  Sie geht seit 3 Wochen in die Kita und befindet sich gerade in der Eingewöhnungszeit,  die seine tiefen und Höhen hat. Sicher braucht sie mich jetzt und...


Mittags abstillen

Hallo liebe Biggi,   ich habe eine 13 Monate alte Tochter. Sie geht seit 1,5 Monaten in die Krippe. Ich bin seit einer Woche wieder arbeiten. Ich stille meine Tochter früh, abends und nachts. Was kann ich tun, damit ich nicht jeden Tag um die Mittagszeit abpumpen muss? Dies ist sehr belastend.  Eine weiter Frage ist: Wie kann mein Mann u...


Abstillen 3 Jahre

Hallo und vielen lieben Dank, für die Möglichkeit, eine Frage zu stellen :)  Mein Sohn wird jetzt drei Jahre alt, und schläft (außer ich bin in der Arbeit - 1x pro Woche für 12 Stunden, dann im Kinderwagen) immer an der Brust ein. Im ersten sowie auch im zweiten Lebensjahr war ich nicht viel unterwegs und daher brachte immer ich unseren Sohn zu...


Abstillen/ nicht mehr abpumpen

Hallo liebe Frau Welter,  mein Sohn ist 10 Monate alt und bekommt seit der Geburt abgepumpte Muttermilch aus der Flasche. Ich möchte nun gerne Abstillen. Er trinkt nur noch eine Flasche Milch in der Nacht, mehr verweigert er. Ich habe versucht auf Pre Nahrung (HA) umzusteigen (Allergien von beiden Elternteilen vorhanden), allerdings verweigert ...


Zwei Wochen nach Abstillen noch Milchstau

Hallo liebe Biggi,   vor knapp zwei Wochen habe ich mein einjähriges Kind morgens das letzte mal gestillt. Seitdem habe ich mit Milchstau zu kämpfen. Zum Kontext: das Stillen hatte sich eh schon von alleine auf 3-4 mal am Tag reduziert, nachts hatte ich schon abgestillt und ich bin in den Wochen vor dem finalen Stillen nach und nach mit dem ...


Abstillen - kann nicht mehr, Kind will aber nicht.

Liebe Biggi,  ich bin langsam nur noch am Verzweifeln. Mein Kind ist 13,5 Monate alt und ich möchte endlich abstillen. Hintergrund ist, dass meine Brustwarzen total kaputt gebissen sind und ich außerdem wieder arbeite und das super schwierig ist dann, weil ich oft auf Tagungen bin und dann auch lange nicht stillen kann. Ich hatte deswegen schon...


Abstillen - kann nicht mehr, Kind will aber nicht.

Liebe Biggi,  ich bin langsam nur noch am Verzweifeln. Mein Kind ist 13,5 Monate alt und ich möchte endlich abstillen. Hintergrund ist, dass meine Brustwarzen total kaputt gebissen sind und ich außerdem wieder arbeite und das super schwierig ist dann, weil ich oft auf Tagungen bin und dann auch lange nicht stillen kann. Ich hatte deswegen schon...


Abstillen

Liebe Biggi zuerst ein grosses kompliment für ihre arbeit und die grossartigen antworten und ratschläge. Schon viele deiner antworten waren für mich sehr hilfreich - danke! ich stille meine tochter (5 monate) ich habe nun mit beikost angefangen, was super funktioniert. Wenn die kleine bei meiner mutter ist erhält sie pulvermilch, da das abpu...


Krankheitsbedingt abstillen?

Guten Abend, ich muss leider relativ schnell Krankheitsbedingt abstillen, da ich Medikamente nehmen muss die mit dem Stillen nicht kompatibel sind. Das heißt ich müsste sogar relativ abrupt aufhören. Ich würde schon noch abpumpen damit es keinen Milchstau gibt, diese Milch allerdings nicht verwenden. Der Kleine (5 Monate) nimmt allerdings zur B...


Sanft abstillen mit ca. 1 Jahr

Liebe Biggi, mein Sohn ist fast 11 Monate alt und ich möchte ihn ca. Ende März, wenn er ein Jahr alt ist, abstillen. Aktuell zweifle ich aber sehr viel und weiß nicht wie wir das angehen sollen. Er isst am Tag schon ganz gut, finde ich und v.a. abends isst er oft richtig viel. Am Tag bekommt er Wasser (da trinkt er leider nicht so viel...