Frage im Expertenforum Milch und Beikost - Ernährung von Babys und Kleinkindern an B.Sc. Alina Frohn:

Gewichtszunahme wackelig

B.Sc. Alina Frohn

B.Sc. Alina Frohn
B.Sc. Ökotrophologie, Ernährungsberaterin DGE

zur Vita

Frage: Gewichtszunahme wackelig

Mamifirst

Liebe Frau Frohn, Ich wende mich an Sie mit der Hoffnung nach einer Lösung bzw. Einen Rat, da ich bisher alles mögliche versucht habe und das Gewicht trotzdem immer noch ein Thema ist bei uns. Nun die Problematik und paar Eckdaten: Mein Baby wird heute 8 Monate alt und wiegt 7420 Gramm. Geburtsgewicht war 3950 Gramm und wir haben ab dem 4. Lebensmonat zufüttern müssen, da sie nicht mehr zugenommen hatte. Die Gewichtszunahme war von Anfang an sehr langsam und bei allen U- Untersuchungen ein Thema.  Mit Beikost haben wir am dem 5. LM angefangen wobei meine Tochter Brei komplett ablehnte und wir auf BLW umgestiegen sind. Sie isst super gerne selbständig und probiert auch fast alles was wir ihr anbieten.  Bei der letzten U Untersuchung (U5) hatte sie so wenig zugenommen, dass sie 2 Perzentilen in Gewicht und BMI abgerutscht ist. Dann haben wir in Absprache mit der KA und der Hebamme Öl in ihr Fläschchen gegeben und innerhalb von 2 Wochen nahm sie 750 gr zu und ist wieder auf ihre Perzentile gelandet.  Das ging leider aber nicht mehr lange weil sie plötzlich anfing die Flasche zu verweigern. Nun nimmt sie die Flasche seit ca. Einem Monat nicht mehr und heute bei der Gewichtskontrolle war sie wieder der Perzentile abgerutscht.  Dazu muss noch sagen, dass ich sie nach Bedarf (8-10 mal in 24h) Stille und ihr Essen möglichst fettreich serviere. (Nussmus, kokosöl, rapsöl, Avocado etc.) Sie ist ein sehr aktives und aufgewecktes Kind und ist sonst sehr fröhlich und zufrieden.  Hätten Sie einen Tipp für mich, wie ich mehr Kalorien in ihrem Ernährungsplan reinbekomme?  Entschuldigen Sie den langan Text und vielen Dank im voraus! Herzliche Grüße  Asita


Alina Frohn

Alina Frohn

Hallo, die Perzentilen bieten natürlich einen guten Überblick und Vergleich für Gewicht und Größe. Jedoch heißt es nicht, dass Kinder die etwas aus der "Norm" rausfallend auch direkt unterernährt sind. Sie sagen ja, dass Ihre Tochter fit und gesund ist und solange das so ist, würde ich mich nicht so sehr an Zahlen orientieren. Kann es sein, dass Sie uns der Vater auch eher zierlich sind?  Sonst machen Sie es doch schon genau richtig, bieten Sie weiterhin fettreiche Lebensmittel an. Alled Gute Alina Frohn


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

hallo mein Sohn ist 7 Monate alt und hat in 3 Wochen nur 120 gr. zugenommen. muss ich mir sorgen machen? normal sollten sie ja jetzt zwischen 90 und 120 gr. pro Woche zulegen. mein sohn wiegt 7580g . er ist fit und wenn er nicht gerade schläft die ganze Zeit in Bewegung.  ein Fluch wenn man eine Waage zu Hause hat... sein Ernährung zur Zeit: 5 ...

Hallo, meine Tochter ist jetzt 8,5 Monate alt und hat von Geburt an Probleme zu zunehmen. Sie kam mit 2760gr auf die Welt und wiegt jetzt 7210gr. Sie ist immer in Bewegung und topfit, isst aber nicht sehr viel. Ihr Ernährungsplan sieht folgendermaßen aus: 4:00h stillen 6:00h 60-100ml Preis 9:00h 120ml GOB 12:00h 120-150ml Gemüse-Fleischbrei ...

Guten Tag, ich komme gerade von unserer "neuen" KIÄ, da unser toller KIA leider in den Ruhestand gegangen ist. Ich kann ehrlich gesagt kaum glauben, was ich bei dieser Ärztin gehört habe und finde es eine Frechheit und nicht dem Stand der Wissenschaft entsprechend, was sie weitergibt. Bitte um Ihre ehrliche Info, wie Sie die Sache sehen. Meine T ...

Hallo liebes Expertenteam, meine 9 Monate alte Tochter ist mit eine Körpergewicht von 7,4 kg doch ein Leichtgewicht. Sie ist sehr aktiv und nimmt nicht schnell zu. Da kommt sie wohl nach ihrer Mutter ;) Fit ist sie aber absolut. Nun meine Frage. Was kann ich der Kleinen geben, was sie etwas zunehmen lässt? Sie ist ein BLW Kind und möchte partout ...

Liebes Ernährungsteam, zunächst einmal vielen Dank für ihre Arbeit hier und die vielen hilfreichen Tipps. Ich wende mich an sie, da ich mir ein paar Ideen erhoffe was ich an der Ernährung meines Sohnes ändern könnte, damit er etwas mehr zunimmt. Er ist jetzt knapp 10 Monate alt und wiegt genau 8.5 kg ( bei Geburt 3.6 kg). Er ist sehr fröhl ...

Hallo, Meine kleine ist 15 Wochen alt und wiegt ca 5800gr. Ab der 8. Woche musste ich musste sie nach ärztlicher Kontrolle zufüttern weil sie nicht mehr zugenommen hatte (meine Milch war zu wenig) und nach einer kurzen Zeit hat sie nur noch die Flasche bekommen, weil ich so wenig Milch in der Brust hatte, dass sie schon gar nicht mehr an die Brust ...

Hallo liebes Hipp-Team, Möglicherweise stell ich die Frage grad doppelt. Finde meinen Beitrag von heute morgen nicht... Meine Tochter 6 Monate (7280g, 69cm) nimmt laut KiA zu wenig zu. Vor 6 Wochen haben wir mit der Beikost gestartet. Auf anraten der Ärztin nahezu zeitgleich mit dem Mittags und Abendbrei. Leider isst unsere Tochter vom GKF B ...

Hallo Frau Frohn, Unsere Tochter ist 9 Wochen alt und wiegt aktuell 5200g. Ich stille und auf Rat unserer Wochenbetthebamme geben wir seit der 2. Woche abends immer 2 Fläschen Pre Nahrung nach dem Stillen mit insgesamt 175ml dazu (1x70ml und 1x105ml) Ich habe aber das Gefühl, dass die zwei Fläschchen unserer Tochter eher zuwenig sind. Sobald w ...

Hallo Frau Frohn, Vielen Dank für Ihre Antwort.  Das Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass eben meine Milch am Abend zwischen 17.00 und 00.00 nicht für den Bedarf meiner Tochter reicht. Ich stille ja, aber wenn dann irgendwann zuwenig Milch kommt, dann schreit und weint sie an der Brust. Sie hält die Luft an und wir können sie nur schw ...

Hallo, mein Sohn ist 7,5 Monate alt. Als wir mit der Beikost im 5. Monat starteten zeigte er jegliche Reifezeichen er aß dann auch seine 8 Löffel. Irgendwann aß er dann 120 g. Mehr als 120g isst er mir allerdings nicht. Ich gebe ihm einen Mittagabrei, eine Zwischenmahlzeit und einen Abendbrei. Die Breie koche ich selber. Beim Mittagsbrei und Aben ...