Frage im Expertenforum Milch und Beikost - Ernährung von Babys und Kleinkindern an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek:

Getreidebrei für 6 Monate

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek
Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

zur Vita

Frage: Getreidebrei für 6 Monate

Rosanna

Hallo, Mein Sohn ist von Geburt an ausschließlich gestillt worden. Jetzt ist er 6 Monate alt. Da er ein großer Junge ist, haben wir mit etwa 20 Wochen Brei eingeführt. Erst Gemüse, dann Gemüse und Kartoffeln, dann kam Fleisch dazu. Mein Schatz isst alles mit einem Löffel undzwar sehr gerne. Wenn mein Mann und ich essen, reagiert er immer und will mit uns essen oder von uns etwas probieren. Wir finden es toll! Da sein Darmmikrobiom dysreguliert ist, verabreichen wir Omnibiotic Panda nach der Empfehlung des Arztes. Das Problem ist, dass man das Pulver in Flüssigkeit verdünnen und ihm zum Trinken geben muss, und unser Sohn akzeptiert weder einen Schnuller noch eine Flasche. Um dieses Problem zu lösen, habe ich begonnen, eine kleine Menge Milchbrei zuzubereiten (50 ml Pre + 1 Esslöffel Reis Pulver Brei oder Hirse, Dinkel, Hafer Brei), dazu gebe ich den Omnibiotic. Meine Frage ist, ist die Kombination von Pre-Milch und Getreide in diesem Alter gesund? Sind Schmelzflocken akzeptabel? Wäre es vielleicht besser, den Brei allein mit Wasser vorbereiten und Mit Apfelmus/Birnenmus geben? Welche Getreide ist das beste? Mit freundlichen Grüßen!


Dipl. Ing. Schwiontek

Dipl. Ing. Schwiontek

Hallo, Jedes Getreide hat seine Vorteile, immer Abwechlung in den Brei bringen, das fördert die Geschmacksprägung. Getreide und auch Vollmilch im Abendbrei sind ab 6 Monaten empfohlen. Am besten bereiten Sie den Abendbrei mit frischer Kuhmilch 3,5%Fett, bio zu.  Viel Erfolg. Grüße. Alina Schwiontek 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, Nola ist jetzt 6,5 Monate alt. Sie wurde 4 Monate voll gestillt, danach hat sie Anfangsmilch bekommen. Seit einem guten Monat bekommt sie zusätzlich Brei. Doch momentan sieht es so aus, dass sie Mittags sehr gerne Gemüsebrei (Spinat und Kartoffel am liebsten) isst, morgens, nachmittags und abends aber keinen Brei möchte. Vor allem keinen ...

Guten Tag, meine Tochter (7,5 Monate) bekommt seit sie 5 Monate ist mittags den klassischen Mittagsbrei (Gläschen) + Obst als Nachtisch (auch aus dem Gläschen). Sie liebt beides und kriegt nie genug. Mit 6 Monaten habe ich den Abendbrei eingeführt (Instant-Milchbrei, mal mit Folgemilch, mal mit Vollmilch). Der Milchbrei war nicht sonderlich beli ...

Guten Tag, ich bitte Sie um Ihre Einschätzung, da ich gerade ziemlich verunsichert bin was die Ernährung von meinem Sohn angeht. Er ist 13 Monate alt und gesund. Kam bereits mit 4 Kilo zur Welt und wiegt nun 11,5 kg bei 80cm Größe. Seit ein paar Wochen isst er super schlecht, sodass es nun wieder mehr pre-milch gibt. Das Essen wird oft komple ...

Hallo Frau Frohn, mein Sohn wird am 8. Juli 8 Monate alt. Am 13.März bei der U-Untersuchung lag er mit seinem Gewicht bei 6590 Gramm auf der P50. Inzwischen ist er auf die P10 gerutscht und wiegt 7450 Gramm. Beikosteinführung war bisher schwierig. Er dreht den Kopf weg, wenn der Löffel kommt und sperrt den Mund zu. Er hat in den letzten 3-4 Woc ...

Guten Morgen um viertel nach 11, liebe Frau Schwiontek! Mein Baby ist 20 Wochen alt und wird noch vollgestillt; das klappt gut. Gerade plane ich den Sommerurlaub; ich werde über einen Monat im europ. Ausland sein. Ich gehe davon aus, daß wir in dieser Zeit die Beikost einführen. Gleichzeitig mache ich mir Gedanken, wie lange meine Milch ...

Guten Abend,  mein Sohn ist seit einigen Tagen 8 Monate alt geworden. Ich habe ihm bis jetzt immer nur Breich gegeben. Nun habe ich angefangen zwischendurch mal ihm etwas festeres anzubieten. Er nimmt es in die Hand fürht es zum Mund dann wieder raus, lässt es fallen, nimmt es wieder in die Hand und wieder zum Mund, also wiederholt sich das stä ...

Guten Abend,  mein Sohn ist seit einigen Tagen 8 Monate alt geworden. Ich habe ihm bis jetzt immer nur Breich gegeben. Nun habe ich angefangen zwischendurch mal ihm etwas festeres anzubieten. Er nimmt es in die Hand fürht es zum Mund dann wieder raus, lässt es fallen, nimmt es wieder in die Hand und wieder zum Mund, also wiederholt sich das stä ...

Hallo liebe Alina, mein Kleiner wird kommende Woche ein Jahr alt und seit einiger Zeit trinkt er nachts relativ viel (ca. 400 - 500 ml Pre-Milch) Jetzt frage ich mich, ob er tagsüber nicht richtig satt wird. Er ist etwa 71 cm groß und hat 9,5 kg.  Unser Essensplan sieht momentan so aus: 8.00 Uhr: Frühstück, Wahlweise Brot mit Avokado/ Fri ...

Hallo Meine Tochter ist jetzt 12 Monate alt. Gegessen hat sie bis vor einer Woche sehr gut. Zwar alles nur durchpüriert aber die Menge passt und sie mag auch fast alles. Für was stückiges oder festes macht sie den Mund gar nicht erst auf.  Jetzt ist es seit gut einer Woche so dass sie nach ein paar löffeln Brei den Mund nur noch halb auf mac ...

Hallo Frau Frohn, Mein Sohn ist jetzt 4 Monate (morgen 18. Wochen) alt und will die ganze Zeit gestillt werden er hat einen richtigen Schub. Fläschchen nimmt er gar nicht an und es ist nachts grade echt wieder so, dass er dauerhaft an der Brust ist und danach total unruhig weil er rumzappelt. Ich denke er schluckt beim dauernuckeln zu viel Luft ...