Frage im Expertenforum Milch und Beikost - Ernährung von Babys und Kleinkindern an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek:

Einführung Beikost

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek
Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

zur Vita

Frage: Einführung Beikost

Emsof

Guten Abend Frau Frohn   Meine Tochter iat 3.5 Mt. alt. Sie schaut uns angeregt an wenn wir essen und nimmt dabei manchmal ihre ganze Faust in den Mund. Ich habe das Gefühl, dass langsam der Eckzahn kommen könnte..auch versicht sie sich auf mir immer aufzurichten..welche Zeichen soll ich noch beachten um mit der Beikost anzufangen sprich, wann frühesten soll ich es versuchen?    Besten Dank!


Dipl. Ing. Schwiontek

Dipl. Ing. Schwiontek

Hallo, Bitte auf keinen Fall jetzt schon mit Beikost beginnen, das ist viel zu früh. Erst nach dem 1. TAG des 5. MONATS beginnen.  Grundsätzlich gilt: 1 Gemüsesorte ca 2 Tage, nur wenige Löffel, der Darm muss sich erst an die neue Kostform gewöhnen. Im Anschluss noch stillen/Flasche, bis das Kind satt ist. Dann täglich steigern und das Stillen/Flasch danach langsam ausschleichen lassen. Dann kann alle 2 Tage das Gemüse gewechselt werden. Nach ca 2 Wochen die Getreidebeilage (Kartoffel, Reis, Couscous) hinzufügen. Isst Ihr Kind die Mittagsmahlzeit gut, kann mit 6 Monaten Fleisch eingeführt werden. Parallel hierzu auch der Abendbrei.  Diesen bitte mit Kuhmilch (min. 3,5% Fett, bio, nicht länger haltbar) und Getreideflocken ohne Zuckerzusatz zubereiten. Mit 7 Monaten sollte Fisch und verarbeitetes Ei (je nach Entwicklung des Kindes: Kekse, Pfannkuchen) gegeben werden. Die Zwischenmahlzeiten, können nach Bedarf und Belieben nach erfolgreichem Einführen des Mittagbreis angeboten werden. Mit ca 10-14 Monaten ist der Übergang zur Familienkost angedacht. Dies richtet sich immer nach Entwicklung des Kindes und kann bei jedem anders sein. Grüße, Alina Schwiontek 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag,   mein Baby (9 M) isst bisher kaum Beikost. Mal hier ein Löffel mal da aber das wars auch wirklich schon, und wird darüberhinaus weiterhin nach Bedarf gestillt. (Brei läuft ganz schlecht machen BLW)  Es nimmt auch weiter gut zu (11Kilo schon)  Motorisch auch gut entwickelt (krabbelt, sitzt,steht usw.) "sprachlich" auch (macht ei ...

Guten Tag, Meine Tochter ist 7+2 Monate alt. Wir sind mit Brei ab 5 Monaten angefangen. Jetzt essen wir auch 1 mal die woche Fisch von Hipp,5 mal die Woche Fleisch und 1 mal vegetarisch Menü. Nachmittag gebe ich getreidebrei von hipp mit ziegen milch auch von Hipp.Abends gebe ich noch Gute Nacht Brei. Morgens und vormittags stille ich noch. Ich ...

Guten Tag, Meine Tochter ist 7+2 Monate alt. Wir sind mit Brei ab 5 Monaten angefangen. Jetzt essen wir auch 1 mal die woche Fisch von Hipp,5 mal die Woche Fleisch und 1 mal vegetarisch Menü. Nachmittag gebe ich getreidebrei von hipp mit ziegen milch auch von Hipp.Abends gebe ich noch Gute Nacht Brei. Morgens und vormittags stille ich noch. Ich ...

Hallo,  mein kleiner Sohn ist 10 Monate alt geworden und ich habe das Gefühl, dass er zu wenig Pre Milch zu sich nimmt. Ich habe 6 Monate voll gestillt und musste aus persönlichen Gründen abstillen. Unser Tagesablauf sieht folgendermaßen aus. ca. 7 Uhr trinkt er ungefähr 150ml Pre, ca. 9 Uhr isst er BLW, ca. 12 isst er wieder BLW, ca. ...

Liebe Experten,   mein Baby 9,5 M mag keine Beikost bzw. Isst kaum davon. kurz zum Baby: wiegt 11 Kilo (Geburt 3,8)  motorisch gut entwickelt: sitzt, steht, läuft an Möbeln und Händen entlang, klettert über Sachen  sprachlich auch gut: kann gewissen Tierlaute nach machen (wenn man fragt: wie macht ..?) Wir kommen pro Tag nicht mal auf eine Portion ...

Hallo Frau Frohn, Mein Sohn ist jetzt 4 Monate (morgen 18. Wochen) alt und will die ganze Zeit gestillt werden er hat einen richtigen Schub. Fläschchen nimmt er gar nicht an und es ist nachts grade echt wieder so, dass er dauerhaft an der Brust ist und danach total unruhig weil er rumzappelt. Ich denke er schluckt beim dauernuckeln zu viel Luft ...

Guten Tag Frau Schwiontek, Ich danke Ihnen vorab für die Antwort! :) Unser Sohn wird morgen 6 Monate alt, kam aber 6 Wochen zu früh. Wie sieht es hier mit dem Beikoststart aus? Wird das richtige oder das korrigierte alter herangezogen? Er zeigt großes Interesse am Essen, von daher würden wir es langsam gern probieren. Und wie starten w ...

Sehr geehrte Experten, ich bin etwas irritiert ab wann es grundsätzlich bei meiner Tochter "erlaubt" ist Beiskost einzuführen. Ich weiß nicht wie ich die Monate berechnen soll. Ich dachte ich könnte jetzt am 26.7. damit beginnen, weil dann der vierte Monat vollendet wäre. Laut Internet ist sie aber erst im dritten..... Sorry das ist wahrscheinl ...

Hallo Frau Schwiontek, mein Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate und ich habe seit ungefähr 3 Wochen mit der Beikost angefangen. Die ersten 1-4 Monate bekam er HAPre Nahrung und entwickelte dann einen Ausschlag am Oberkörper, das wie Neurodermitis aussah. Daraufhin habe ich von HAPre auf Ziegenmilch umgestellt und siehe da, alles war weg und seine Haut ...

Guten Morgen, mein Gefühl sagt mir, dass ich schon bald mit der Beikost starten kann. Mein Kleiner, mittlerweile 4 Monate, macht Schmatzgeräusche am Tisch und greift nach dem Essen und möchte es sich zum Mund führen. Finden Sie den Zeitpunkt wegen der Darmreife dennoch zu früh? Des Weiteren hat er noch keine festen Schlafrhythmus. Ist es oka ...