Frage: Beikost Zungenreflex

Ich habe eine Frage bezüglich desZungenreflexes: wir haben diese Woche mit Gemüsebrei angefangen, meine Tochter ist etwas über 5 Monate alt. Sie findet es interessant und wohl auch lecker, aber ich glaube, dass sie noch den Zungenreflex etwas hat, das heißt, sie schiebt einen Teil des Breis raus und ein Teil isst sie. jetzt ist sie aber so begeistert und hatte nach den ersten Versuchen mit Karottenbrei keine Nebenwirkungen, im Sinne von Durchfall oder Bauchschmerzen, aber ich frage mich ob ich weitermachen soll oder jetzt erstmal pausieren soll. Vielen Dank und viele Grüße 

von Clea81 am 21.11.2023, 12:48



Antwort auf: Beikost Zungenreflex

Hallo, dieser Reflex verschwindet auch mit der Zeit, solange Ihre Tochter Spaß daran hat und es gut verträgt würde ich fortführen. Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 21.11.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Hilfe 10 Monate baby schnelle Einführung Beikost

Hallo,   Meine kleine Tochter ist jetzt in 2 Tagen 10 Monate alt. Sie hat bislang Brei immer abgelehnt und fand es super eklig. Seit kurzem zeigt sie starkes Interesse am Essen und seid einer Woche bekommt sie mittags weniger als ne halbe Flasche Brei. Wir sind gerade in der Gewöhnungszeit. Heute hat sie schon mehr gegessen und es genossen. ...


Rückfrage Beikost

Hallo, Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin jetzt etwas verwirrt. In den Beikostplänen, die im Internet abrufbar sind, steht, 1. Woche Gemüse, 2. Woche mit Stärkebeilage und ab der 3. Woche mit Fleisch.  Wo finde ich denn die Empfehlung, dass man immer vier Wochen dazwischen hat? Dann wäre der Mittagsbrei ja erst nach 3 Monaten eingeführt? ...


Sondenentwöhnung/ Wieviel Flüssigkeit bzw. Milch zusätzlich zur Beikost

Hallo Frau Schwiontek, unsere Tochter, 5 Monate alt mit Trisomie21, bekam aufgrund eines Infekts mit 14 Tagen eine Magensonde. Davor hat sie super getrunken nur hat die Menge aufgrund ihres Herzfehlers und dem Infekt nicht ausgereicht um zuzunehmen.  Das Thema "wieviel braucht sie" begleitet uns also schon sehr lange. Denn leider hat sie bis z...


Wann mit Beikost beginnen

Guten Tag Frau Frohn, Unser Kleiner ist nun vier Monate alt und wir fragen uns, wann er reif für den ersten Babybrei ist. man liest ja oft, man solle zwischen dem 5. und 7. Monat mit Beikost beginnen. Zugleich gilt aber Sitzenkönnen als Beikostreifezeichen. Das verwirrt mich ein wenig, da ja viele Babies erst nach dem 7. Monat sitzen lernen....


Beikost

Hallo,   Ich habe vor 2,5 Wochen bei meiner 5 monate alten Tochter mit beikost angefangen. Das reine Gemüse hat sie gut angenommen, sodass ich nach ca 12 Tagen Kartoffeln hinzugenommen habe. Auch das scheint ihr gut zu schmecken, sodass ich die Menge immer etwas gesteigert habe.  Nun hat sie sich aber extrem mit dem stuhlgang schwer ge...


Beikost Baby 5,5 Monate

Hallo,   Ich habe eine Frage zur Beikost. Wir haben vor einem Monat ca. Mit dem Mittagsbrei begonnen. Seit ein paar Tagen geben wir den Abendbrei auch.  Wir sind uns mit den Mengen pro Brei nicht sicher und ob unser Sohn auch genügend Flüssigkeit bekommt. Um 7.00 Uhr früh bekommt er ca. 200 ml Pre Um 11.00 Uhr den Mittagsbrei ...


Beikost - Fragen

Guten Tag Frau Schwiontek,   ich habe ein paar Fragen zum Thema Beikost und hoffe, Sie können mir hier weiterhelfen.    1. Gebe ich meinem Baby zu viel Eisen durch die Nahrung?   Mein Baby ist aktuell 6. Monate alt. Er bekommt 3x die Woche Fleisch, 3x vegetarisch und 1x Fisch.   Beim Fleisch hat er (je nach Eiswürfelgröße, ...


Beikost und Flasche

Hallo, Ich habe ein paar unsichere Fragen. Meine Tochter ist 8 Monate alt. Sie ist eine sehr gute Esserin und wir konnten den Mittagsbrei (200g) einführen (Kartoffel/Gemüse/Fleisch). Nun haben wir auch seit ein paar Tagen den Abendbrei eingeführt der auch fleißig gegessen wird (100ml Wasser/ 100ml Milch) dazu bieten wir ihr ein Schnapsglas mit ...


Beikost / Feste Nahrung / Verschlucken

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Beikost.  Meine Tochter ist jetzt acht Monate und isst seit circa zwei Monaten Brei.  Seit einiger Zeit zeigt sie sehr Interesse an dem Essen, dass wir essen.  Ich habe Angst, ihr fest die Nahrung zu geben, da ich große Respekt vor dem verschlucken habe. Sie hat sich bereits einmal am Brei so sehr vers...


Abstillen und Beikost

Liebe Frau Frohn,  meine Tochter ist gestern 7 Monate alt geworden, ich habe schon mit 4 Monat Karotte und Kürbis mittags eingeführt.  Sie war dann krank und hat ne Zeit lang nicht gut gegessen.  Leider ist das jetzt zum Alltag geworden, da sie öfter krank war, isst sie immer noch nur ein paar Löffel zu Mittag.  Morgens und Abends garnicht. ...