Frage: Baby 6 Monate trinkt zu wenig

Hallo, ich habe am 12.6 meine Tochter per Kaiserschnitt bekommen. Von Anfang an hat sie die Flasche bekommen. Sie hatte zwar in den ersten Wochen Probleme,da beim trinken mehr an ihrem Mund vorbei lief als rein aber getrunken hat sie immer gut. Zwar nie die Trinkmenge wie auf der Verpackung angegeben aber dafür öfter. Immer wieder stellte sich alles um. Sie kam auch mal alle 4-6 Stunden,trank aber nur 100-150 ml . Sie zahnt gerade aber trinkt jetzt zum Glück wieder mehr. Es gab gerade erst 2 Tage da trank sie um die 400ml. Ich wollte schon einen Termin beim Arzt aber am dritten Tag ging es wieder,als wäre nichts gewesen. Trotzdem kommt es mir noch wenig vor. Also alle 3-4 Stunden zwischen 120-150 ml . Beikost hab ich schon gestartet,aber sie tut sich damit schwer, öffnet den Mund nicht und wenn was drin landet wird es raus gedrückt. Es wird noch was dauern. Wasser/Tee und sogar Saft mit Wasser gemischt,mag sie nicht. Sie dreht den Kopf nur hin und her und weint. Sie möchte wenn ihre Milch. Wir benutzen 1 Hipp Combiotik. Kann ich schon mit der 2 Hipp Combiotik Milch starten? Gibt diese mehr Energie/Nährstoffe? Ich kann nicht mehr als ihr immer alles anzubieten, zwingen kann ich sie nicht. 700-800 ml scheinen mir wenig für ein 6 Monate altes Baby. Sie schläft 18/19 Uhr ein und wird zwischen 2-4 Uhr wach. Im Dezember ist die U5 da werde ich das natürlich ansprechen,ich hoffe das sie bis dahin etwas mehr trinkt und etwas Brei annimmt. Lg

von Kitkat86 am 21.11.2023, 20:59



Antwort auf: Baby 6 Monate trinkt zu wenig

Hallo, machen Sie sich nicht so viel Stress wegen der Trinkmenge. Vielleicht ist Ihr Kind gerade nicht im Wachstum und benötigt einfach weniger Energie. Beobachten Sie das Trinkverhalten, vielleicht wird das auch wieder besser, wenn Sie mit der Beikost starten. Besprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt den Gewichtsverlauf, ob dieser noch im Perzentilenverlauf liegt. Sie sollten nicht auf eine andere Milch umsteigen, bleiben sie bei dem, was ihre Tochter bisher trinkt und gut verträgt. Zweier-Milch ist grundsätzlich sowieso nicht nötig. Die einser-Milch ist geeignet, wenn Beikost begonnen wird. Zwingen ist gar keine Lösung, bleiben Sie ruhig und stressen sie sich und ihre Tochter nicht allzu sehr. Auch Sie essen nicht jeden Tag gleich viel und es gibt Phasen an denen Sie richtig reinhauen ;-). Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 22.11.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Baby 8,5 Monate isst keinen Brei mehr und trinkt fast nur noch nachts

Hallo, mein Sohn ist nun 8,5 Monate alt und wir hatten nach 5 Monaten mit der Beikost begonnen. Am Anfang war er sehr interessiert und hat auch immer mit Freude die ersten Löffel gegessen. Er hat jedoch noch nie wirklich viel gegessen, in den ersten Wochen waren es ca 30g, irgendwann hatten wir es immerhin gelegentlich auf 100g geschafft. Mehr ...


Baby 7,5 Monate trinkt nachts zu viel

Liebe Frau Schwiontek, ich bräuchte bitte Ihren Rat. Meine Tochter ist nun 7,5 Monate alt, kam mit 2.700 Gramm zur Welt und wiegt inzwischen 10 KG. Sie hat immer noch ihre Spezialnahrung NOVALAC, da sie starke Koliken hatte. Brei isst sie ca. 2-3 am Tag ein halbes Glas. Sie ist nicht der größte Fan, weil sie einfach immer abgelenkt ist und dann...


Baby 11 Monate trinkt nachts viel

Hallo Frau Schwiontek, meine Tochter wacht nachts alle 2 Stunden auf und möchte dann, sicherlich gewöhnungsbedingt, gestillt werden. Daher trinkt sie nachts sehr viel. Ich versuche sie schnell wieder "abzulösen", aber meistens will sie weiter trinken. Tagsüber isst sie daher wenig, bis zum Mittag ist sie eigentlich satt und große Mengen kommen ...


Baby 4 Monate nimmt sehr wenig zu / trinkt zu wenig

Guten Tag Unser Sohn ist fast 4 Monate alt und wiegt ca 5200 gr, leider trinkt er zu wenig. Unser Kinderarzt hat empfohlen wir sollen ihm alle 2-2 1/2 Stunden die Flasche anbieten, aber er spuckt sofort und reklamiert laut, dreht den Kopf. Jetzt geben wir ihm die Flasche nach Hungerzeichen so alle 3-4 Stunden. Wie können wir ihm die Nahrung schma...


14 Monate, Milchspendereflex fehlt, aber Kind trinkt und isst immer noch fast nichts

Hi, seit 2 Wochen bin ich nun endgültig am Verzweifeln und weine auch öfters wegen Folgendem. Mein Kind zeigte mit 5 Monaten schon Interesse am Essen und lutschte schon an abgerundeten harten Karotten (von denen nichts abbrechen konnte, unter Aufsicht und ohne Zähne, Sicherheit war gegeben, keine Sorge an alle). Aber das Interesse hörte sich au...


Baby 7 Monate trinkt extrem schlecht

Guten Tag,  Meine Tochter ist 7 Monate alt, wir haben mit 6½ Monaten mit dem Brei begonnen, dieses isst sie auch nicht besonders gut, nicht mal 100 gramm.  Sie trinkt am Tag max. 100ml pro Flasche davon dann ca 4-5 Stück und brei im moment nur 30-40 gramm.  Wir waren schon beim Arzt, dieser meinte er wäre nichts und Gewicht würde passen, ...


11 Monate alte Tochter trinkt uns isst nicht nach Norovirus

Meine Tochter 11 Monate und hat seit 6 Tagen eine Magen-Darm-Grippe. Wir waren 2 Tage stationär und sie hat eine Elektrolytinfusion bekommen. sie war leicht dehydriert (-4,6 Basenüberschuss POCT BGA). Kein Fieber, keine erhöhten Endzündungswerte. Norovirus wurde nachgewiesen im Stuhl.    Ihr ging es besser, wir sind seit gestern wieder zu...


Baby 8 Monate trinkt nur noch nachts Milch

Unser Sohn (morgen 8 Monate) will seit ein paar Tagen tagsüber die angebotene Milch (Flasche) micht mehr. Von der vormittags trinkt er sonst vielleocht noch 50 Ml. Brei haben wir gut eingeführt und waren bisher bei Mittags und Abendbrei. Da er nachmittags die Flasche nun verweigert hat haben wir hier auch Brei angeboten und den isst er dann auc...


Trinkt Baby (7 Monate) genug Milch?

Hallo Frau Schwiontek,   ich mache mir etwas Sorgen, ob meine 7 Monate alte Tochter genug Milch trinkt.  Vor der Beikosteinführung wurde meine Tochter Zwiemilch ernährt. Zum Einschlafen und nachts gab es die Brust, ansonsten die Flasche. Zwischenzeitlich haben wir drei Milchmahlzeiten durch Brei ersetzt. Meine Tochter isst sehr gerne Brei...


Kind 14 Monate trinkt kaum etwas

Hallo liebes Team,  Mein Tochter 14 Monate und trinkt kaum etwas. Das Problem war von vorne an als ich mit Beikost begonnen habe. Ich biete Wasser zur jeder Mahlzeit an aber mehr als 1 bis 2 Schluck trinkt sie nicht. Auch zwischendurch wird nicht getrunken. So kommt sie Insgesamt auf ca. 30ml Wasser am Tag. Ich habe verschiedene Becher und T...