Sylvia Ubbens

Zwillinge sind viel am weinen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag Frau Ubbens,

gestern gab es bei meinen 2jährigen zwillis in der Krippe ein Entwicklungsgespräch. Ich wurde gefühlt in diesem Gespräch zerrissen. Es gab nichts positives über meine Jungs zu sagen.
Meine beiden Jungs sind sehr weinerlich, testen ihre Grenzen gerne aus und reagieren auch sehr trotzig auf viele Situationen. Das kenne ich von zu Hause. Ich habe bereits in der vergangenheit mit unserem Kia gesprochen und dieser meinte nur, es wäre soweit normal.
Gestern wurde mir dann gesagt, dass die jungs (Oktober wurden sie eingewöhnt) immer noch sehr viel weinen. Oft auch grundlos. Sie Grenzen sich von den anderen Kindern ab und spielen nicht. Weder alleine noch zusammen. Sie sitzen nur und schauen. Sobald eines der Kinder auf sie zugeht, fallen sie entweder um oder schauen schon weinerlich. Sie gehören also nicht wirklich dazu. Sie essen ganz toll und schlafen auch super dort mit. Jedoch wollen sie oft nicht das machen, was gerade ansteht. Ob malen, oder rausgehen. Es dauert ewig bis sie sich dann fügen. Die Erzieherinnen meinten schon, dass sie die beiden einmal kurz alleine im Gruppenraum gelassen hat, als diese nicht mit raus wollten. Als die Erzieher wiederkamen, waren sie dann auch schnell bereit doch mit raus zu gehen. Sobald jemand fremdes kommt, oder eine Situation sich ändert fangen sie stark an zu weinen. Sie kennen die tagesabläufe dort und machen ohne grosse Probleme soweit mit. Jedoch ist es sehr schwierig. Die Jungs haben erst vor kurzem angefangen zu sprechen und sprechen zu Hause auch viele Wörter nach. Ihr Wortschatz ist schon relativ gut mittlerweile. Im Kindergarten wollen sie ausser "Nein" nichts von alleine sagen. Wenn man sie bittet etwas nachzusprechen muss man Glück haben und auch nicht alles wird nachgesprochen(Mama/Papa sprechen sie öfter nach ).
Ich habe bereits einen Termin beim Kinderarzt ausgemacht, jedoch ist dieser erst Anfang März. Ich bin total traurig und verunsichert und weiß nicht mehr wo oben und unten ist. Sind meine Kinder wirklich so dermaßen hinterher, bzw anders? Ich freue mich über ihre Meinung zu dieser Situation.
Grüße MEJ

von MEJ am 13.02.2020, 12:29 Uhr

 

Antwort auf:

Zwillinge sind viel am weinen

Liebe MEJ,

die Frage sollte nicht sein, ob die Jungs anders oder hinterher sind, sondern vielmehr, warum sie so viel weinen. Ihre Kinder scheinen in der Krippe verunsichert zu sein. Sind es die vielen Kinder, die Strukturen, die vielen Eindrücke, ...? Was verunsichert sie und wie gehen die Erzieher jeweils damit um? Welche Idee haben diese?

Sind Sie arbeiten und brauchen die Betreuungszeiten oder wäre es eine Option, die Kinder vorbergehend einen kürzeren Zeitraum in die Krippe zu bringen?

Ihre Jungs essen und schlafen in der Krippe und machen grundsätzlich mit. Das bedeutet, dass sie sich nicht unwohl fühlen. Das ist erst einmal wichtig. Viele Kinder reden in Krippe oder Kindergarten erst einmal nicht. Viele Kinder beobachten erst einmal und spielen wenig. Beides ganz normal. Lassen Sie sich in dieser Hinsicht nicht verunsichern.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 13.02.2020

Antwort auf:

Zwillinge sind viel am weinen

Hallo Frau Ubbens,

Danke für Ihre Antwort.
Natürlich muss geklärt werden, wieso sie so viel weinen. Sie weinen auch viel zu Hause. Das macht einen manchmal ziemlich verrückt. Ich habe in der Vergangenheit mit Kinderärzten gesprochen und dieses Verhalten auch bei der u7 noch einmal thematisiert. Laut Kinderarzt ist das bei Zwillingen nicht verwunderlich. Jedoch ist das keine zufriedenstellende Antwort. Iwas muss die Kinder ja grundsätzlich stören, oder beschäftigen. Die Erzieherinnen meiner Jungs können es sich auch nicht erklären. Alle anderen Kinder sind da nicht so. Sobald jemand fremdes in die Gruppe reinkommt, oder sie in eine andere Gruppe gehen sollen, wird bitterlich geweint. Sie verweigern dann sogar das Essen. Das ist echt traurig. Ich hoffe das irgendjemand weiss, wie man ihnen helfen kann.
. Danke

von MEJ am 14.02.2020

Antwort auf:

Zwillinge sind viel am weinen

Liebe MEJ,

womöglich sind Ihre Kinder hochsensibel. Sprechen Sie Ihren Kinderarzt darauf an.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 14.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schreien und weinen- Bewegung

Liebe Frau Ubbens, Meine Tochter ist knapp über 8 Monate, ziemlich aktiv und neugierig, extrem wach und saugt alles auf wie ein kleiner Schwamm, allerdings kann sie sich noch nicht fortbewegen. Nur drehen, sie trainiert natürlich, versucht zu krabbeln oder robben, schafft ...

von BarbaraT 15.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Plötzlich weinen in der Krippe

Hallo Frau Ubbens, Mein kleiner ist im September in die Krippe gekommen ( mitlerweile 3 Jahre alt) und seit ein paar Tagen haben wir das Problem das er extrem weint weil er dort nicht hinwill. Meistens fängt es schon daheim an das er sagt er will nicht und die ersten Tränen ...

von Cari16 15.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Beide Kinder weinen beim zu Bett gehen...

Liebe Frau Ubbens. Ich wende mich an Sie in der Hoffnung einen guten Ratschlag zu bekommen. Mein Mann und ich haben 2 Kinder.Unsere Große wird im Januar 3 und unser Kleiner ist jetzt knapp 6 Monate. Es läuft soweit ganz gut bis auf das zu Bett gehen. Wir erziehen ...

von Hellimika 30.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Hallo, mein Sohn ist aktuell 6 Monate alt und alles in allem ein recht zufriedenes Baby. Er weint selten und lacht sehr viel. Nun gibt es 3 Sachen die meine Umgebung (Familie, Freunde, etc.) immer wieder bemängeln und es auch oft zu Diskussionen kommt. Zum einen fängt ...

von MamavonL 17.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Kindergarten Eingewöhnung weinen

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter Emilia ist seit dem 12.8. Im Kindergarten. Sie ist 2,5 Jahre alt. Anfangs waren wir gemeinsam dort, ich saß beobachtend dabei. Dann folgte eine Trennung von 30 min und dann 1 std. Sie hat immer gefragt wo ich bin, aber nicht geweint. Dann ...

von EmmisMama 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Zwillinge in der Kita aggressiv und hören kaum auf "Nein"

Hallo, meine Zwillinge 18 Monate sind seid letzter Woche in der Kita. Die Eingewöhnung ist aus meiner Sicht allerdings schwierig. Insbesondere weil ein Zwilling gegenüber den anderen Kindern und seinem Zwillingsbruder sehr aggressiv ist. Er zieht und zerrt an den Oberteilen, ...

von Aniram84 19.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zwillinge

Was kann ich noch tun, damit meine Zwillinge auf\'s Töpfchen gehen?

Liebe Frau Ubbens, wir haben vier Kinder, davon schon eines über 10 Jahre, das zweite im Volksschulalter und und unsere eineigigen Zwillinge mit 4 Jahren. Bei den beiden Größeren hat das mit dem Trockenwerden bestens geklappt, fast schon bilderbuchmäßig. Mit meinen ...

von Kathrin44 14.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zwillinge

Weinen und Klammern bei Krippen-Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens, Ich hoffe Sie können mir einen Rat geben. Mein Sohn (18 Monate alt; Stillkind) geht seit 3 Wochen in die Krippe (2 Betreuerinnen auf max. 9 Kinder). Die ersten 2 Wochen liefen ganz gut: Fabian weinte beim Abschied kurz und ließ sich sehr schnell ...

von Stolzeste_Mama 25.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Weinen bei Schaukel/Karussell usw. Entwicklungsschub oder "Trauma"

Hallo Frau Ubbens, ich hoffe ich bin bei Ihnen mit meiner Frage/meinem Anliegen richtig: Anfang Mai ging es los, als unsere Tochter (seit April 2 Jahre) jemand anderes auf der Schaukel schaukeln gesehen hat. Sie war bis dahin gut drauf und hat plötzlich zu weinen ...

von Bs 12.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Schlafprobleme und ständiges Weinen

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich wende mich an Sie mir zwei Problemen meines Sohnes. Er ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate. Problem 1: Schlafen Seit er etwas über 1 Jahr ist, war er in punkto schlafen ein absolutes Traumkind. Wir haben ihn abends nach einem Abendritual ins ...

von Chryy 22.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.