Sylvia Ubbens

Wie reagieren auf plötzliche Verlustangst

Antwort von Sylvia Ubbens

Liebe Moskaumama,

die meisten Kinder haben Phasen, in denen Sie mehr Zeit mit Mama oder Papa verbringen möchten. Sie haben ein größeres Nähebedürfnis. Meist dauert diese Phase ein paar Wochen und geht von selbst vorbei.

Lassen Sie alles so weiter laufen wie bisher. Geben Sie ihm durch die bekannte Struktur Sicherheit. Nehmen Sie ihn nach der Kita/Nanny noch einmal mehr in den Arm und haben Sie ein wenig Geduld. Schon bald wird diese Phase vorbei sein.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 30.01.2014

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Woher kann die Verlustangst kommen?

Hallo Frau Schuster, mein Kind wird in 2 Monaten 4 Jahre. Und seit ca. 2 Wochen ist sie total anhänglich. Sie "klebt" nur noch an mir, sobald ich sie aus der Kita abhole. Sie macht keinen Schritt ohne mich und will am liebsten auch die ganze Nacht bei mir sein. Sie will ...

von pfue 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Verlustangst

Hallo, Mein Sohn ist 18 Monate alt und geht seit September in die Kinderkrippe und ich wieder arbeiten. Er war schon immer sehr auf mich bezogen und schlief bisher auch nur Phasenweise recht gut. Doch im Moment habe ich das Gefühl das alles irgendwie aus dem Ruder läuft. Nach ...

von Kolloides 16.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Verlustangst?

Unsere Tochter 2,5 Jahre weint sobald eine von den erziehern den Raum verlässt und lässt sich schwer beruhigen. Das ist seit ungefähr 2 Wochen so. Sie ist jetzt seit gut einem Jahr im Kindergarten und bis jetzt gab es keine Probleme. Woran kann das ...

von lenamami 20.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Schlafprobleme durch Verlustangst?

Hallo, ich bin einfach nur noch verzweifelt und weiß nicht mehr, was ich machen soll, bzw. was richtig oder falsch ist. Meine 2-jährige Tochter hat seit ein paar Tagen Schlafprobleme. Sie weigert sich abends, ins Bett zu gehen, obwohl wir immer das gleiche Ritual haben. Wenn ...

von Restsonne 28.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Plötzliche Verlustangst bei 6jährigem

Hallo Mein Sohn ist 6 und hat seit einigen Wochen extreme Verlustängste. Er will nicht mehr alleine in den Fussballclub, nicht mehr ins Kinderturnen, etc. Wenn ich jedoch ihm versichere, dass ich die ganze Zeit zusehe, macht es ihm Spass. Auch wenn ich zu Hause bin, fragt er ...

von Annen 17.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Sohn 5 Jahre Verlustangst

Hallo, mein Sohn, 5Jahre, hat vor 8 Monate eine Schwester bekommen. Er liebt sie sehr und ist super liebevoll. Wir als Eltern versuchen natürlich sehr, ihn nicht zu vernachlässigen, was sich aber manchmal nicht vermeiden lässt. Jetzt hatte mein Sohn gestern einen Traum und ...

von carlo29 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Erkennt mich mein Kind nicht wieder? Oder Verlustangst?

Hallo liebe Frau Schuster, meine Frage hat nicht viel mit ERziehung zu tun aber vielleicht können Sie mir dennoch helfen. Unsere Maus ist nun knapp 7 Monate alt -bis jetzt war ich noch nie mehr als 2 höchstens 3 Stunden ohne sie irgendwo unterwegs. Mein Mann arbeitet ...

von LordByron 11.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

nochmal Verlustangst

Seit 2 tagen hat sich das bei meinem Sohn (3) nun verstärkt. hatte ihnen ja bereits schonmal beschrieben, das er mit hohem Fiber und viel weinen reagiert, sobald ich oder mein Freund länger als 1 Tag nicht da sind. Das mit fiber hatte sich gegeben. Aber er ist dann je nachdem ...

von miez_85 20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

extreme Verlustangst

Mein 10 Monate alter Sohn möchte den ganzen Tag am liebsten Körperkontakt oder zumindest unmittelbar in meiner Nähe sein. Ich denke, er ist körperlich normal entwickelt. Er krabbelt, zíeht sich in den Stand hoch, brabbelt viel und sagt "Mama". Aber sobald ich den Raum verlasse ...

von Majamontag 08.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Fremdeln bzw. Verlustangst bei 3 jährigem

Hallo Frau Schuster, ich habe zur Zeit ein Problem mit meinem Sohn (im November 3 geworden). Allerdings weiss ich auch nicht ob ich damit bei Ihnen an der richtigen Adresse bin...;-) Also ich versuche das Problem mal kurz zu schildern. Er ist seit November im Kindergarten ...

von Tanja5580 27.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustangst

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.