*
Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

Antwort:

Trotz- bzw. Selbstbehauptungsphase

In dem Alter sind die Kids soweit, tatsächlich alles selbst machen zu wollen - und ein Verbot stößt dann eben auf Gegenwehr. Das ist bei dem einen Wut, bei dem anderen eben Verzweiflung. Ebenso wie Dinge, die nicht so klappen, wie gewünscht. Die Frustrationstoleranz muss sich erst entwickeln. In dem Alter, in dem die Kinder immer mehr können, mehr verstehen und dementsprechend auch mehr selbst machen und entscheiden wollen kommt es einfach zu diesen - für beide Seiten! - anstrengenden Situationen.
Ich würde versuchen, sie möglichst viele Dinge selbst tun/entscheiden zu lassen. Die Bestimmungsmacht bleibt aber dennoch bei dir. Also zB Kleidung - du bestimmst 2 Oberteile dem Wetter angemessen - unter diesen darf sie nun selbst entscheiden, welches sie anziehen möchte.
Wenn etwas nicht so klappt wie sie gerne hätte, dann darfst du sie natürlich trösten bzw. dein Verständnis für ihren Ärger/Frust äußern und auch versuchen, sie (evt. schon vorher?) abzulenken - aber gehe nicht übermäßig auf großes Gezeter ein im Sinne von alles versuchen, um sie zu beruhigen. Du kannst in solchen Momenten da sein - aber du wirst ihren Mißerfolg ja nicht ändern können.
Abends wird es damit etwas zu tun haben, dass sie natürlich nicht ins Bett will - es kann aber auch sein, dass sie nun in das Alter gekommen ist, in dem Dinge eben Ängste verursachen. Da kann der Schatten der Straßenlaterne plötzlich erschreckend sein. Da müsstest du genau schauen, ob es Ängste sind oder eher "nicht wollen". Bei letzterem hilft dann eben auch nur liebevolle Konsequenz. Keine langen Diskussionen und Erklärungen - dein Kind wird dir nicht den Gefallen tun, Verständnis für deine Worte zu zeigen und deswegen brav in´s Bett gehen ;-)

Bzgl. des Trinkens: wenn das so extrem geworden ist und sie tatsächlich auch alles austrinkt, würde ich das mal ärztlich überprüfen lassen. Muss sie denn dann auch entsprechend oft Pipi?

Bzgl. des "Becher wegstellen und dann doch noch trinken wollen": das ist eigentlich auch typisch in diesem Alter - sich nicht entscheiden können. Normalerweise würde ich jetzt sagen, das muss sie nun eben auch lernen, dass man nicht immer alles 5 mal hin- und her und vor- und zurück haben kann - aber da du sagst, sie trinkt so extrem viel ... lass das mal vom Arzt abklären. Vielleicht ist es hier tatsächlich der Durst und nicht das "Spiel" um die Entscheidungsfindung.

von cube am 06.02.2019, 07:46 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Angst oder Trotz

Liebe Frau Ubbens Ich benötige Ihren Rat. Meine 2 jährige Tochter wird montags und dienstags von ihren Großeltern betreut für ca 3 Stunden, da ich arbeiten gehen muss. Wir hatten noch nie Probleme damit und sie ist auch ein totales oma kind. Seid ca 3-4 Wochen haben wir ...

von Alissa 17.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Ständiges necken - Trotzphase

Guten Abend! Ich bin zur Zeit mit meinen Nerven am Ende. Meine 3jährige Tochter neckt seit einiger Zeit ihren Bruder ununterbrochen. Er kann nicht in Ruhe Hausaufgaben machen, spielen, essen, oder sogar auf die Toilette gehen. Sie nimmt ihm seine Sachen und lacht, sie kritzelt ...

von meggi2006 16.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzen beim Essen

Liebe Frau Ubbens, unser Sohn ist jetzt 2 Jahre alt geworden und schon immer sehr temperamentvoll. Nun steckt er mitten in der Trotzphase und bekommt ständig Wutanfälle. Häufig wirft er dabei Gegenstände, schlägt mit dem Kopf auf den Boden, versucht uns zu beißen oder ...

von Calishya 20.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Kleinkind hat Trotzanfall - Baby erschreckt sich

Guten Tag, Ich habe zwei Kinder, die "Große" ist 3 Jahre und das Kleinere ist gerade 1 Jahr geworden. An die Trotzanfälle der Großen bin ich ja schon gewöhnt, und kann auch schon viel ruhiger darauf reagieren, umlenken, ablenken, vermeiden etc. Solange nur ich davon ...

von Ivdazo 12.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

3.5 Jähriger will nicht laufen - Trotzanfälle

Liebe Frau Ubbens, mein Sohn ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat glaube ich den Höhepunkt der Trotzzeit erreicht. Er möchte immer getragen werden, es kommt eher selten vor, dass er alleine läuft. Ich nehme ihn gerne ab und an auf den Arm aber vom vielen Tragen habe ich schon ...

von Leni2014 25.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase

Liebe Fr. Ubbens, mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und momentan befinden wir uns in einer sehr schwierigen Phase. Alltägliche Dinge wie z.B. Wickeln stellen eine große Herausforderung dar. Sobald er etwas nicht darf oder es nicht nach seinem Kopf geht, gibt es Geheule, er ...

von Emmi29 03.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Wutanfälle und Trotzen bei Kleinkind (1,5 Jahre)

Guten Tag Frau Ubbens, ich hätte eine Frage, die Sie bestimmt schon häufiger gehört haben. Und zwar habe ich eine ziemlich temperamentvolle anderthalbjährige Tochter. Ich höre immer überall, die Kinder seien "Sonnenscheine" - das kann ich nun nicht sagen. Meine Kleine ...

von Nadzieja2016 02.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Baby 12 Monate heftige Trotz- und Wutanfälle

Hallo, meine Tochter ist 12,5 Monate alt. Sie war schon immer ein extremes Schreikind mit wenig "lieben" Phasen zwischendurch. Momentan ist es aber so schlimm wie noch nie. Wir sind mit unserem Latein echt am Ende. Essen ist ein riesen Problem, Schlafen, Wickeln und im Alltag ...

von mieze1289 24.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Jetzt schon Trotzanfälle?

Hallo, unser Sohn ist mittlerweile 15 Monate alt und macht uns seit ein paar Tagen das Schlafengehen wirklich schwer, sowohl abends als auch über Tag. Er war noch nie der gute Einschläfer, aber wenn wir uns mit ihm zusammen ins Elternbett legen, turnt er noch eine Zeit im ...

von Sabine 2018 24.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Wie verhalten wenn Baby trotzt?

Hallo Fr. Ubbens Meine kleinste Tochter ist nun 11 Monate alt. Seit sie 10 Monate alt ist bockt sie regelmäßig, ließ sich aber recht leicht wieder ablenken und beruhigen. Seit ca einer Woche mag sie an den Händen gehen, worüber wir ans auch sehr freuen, nur haben ...

von Hippie mam 30.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.