Sylvia Ubbens

Mein Sohn hat Angst vor Veränderungen und traut sich nichts zu.

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hatte schon mal geschrieben. Sie empfahlen vielleicht eine Ergotherapie.

http://www.rund-ums-baby.de/erziehung/beitrag.htm?id=124643&suche=motivieren&seite=1

Nachdem ich das mit dem Kindergarten geklärt hatte und die das bestätigten bin ich zum Kinderarzt gegangen für eine Ergotherapie.

Die Kinderärztin fand das nicht, das wäre nur für Kinder mit motorischem Rückstand. Und er hätte bei den U´s keine Auffälligkeiten gehabt.

Er wird immer ängstlicher und das Thema Schule oder Maxitreff (die Vorschulgruppe der Kita) muss nur angesprochen werden und er weint.
Verweigert die Mitarbeit oder aktuell die Hausaufgabe.
Er soll eine Schleife üben.
Er sagt, er wäre sowieso der Schlechteste und würde das eh nicht lernen.
Alles gut zureden glaubt er nicht.
Er fängt aus Stress wieder an einzunässen und hat Angst im dunkeln entwickelt.
Seine Angst vor der Schule und Veränderungen wird einfach schlimmer.
Er sagt ganz klar, er geht da nicht hin. Das ist alles zu schwer für ihn.
Habe jetzt Mittwoch einen Termin im Kindergarten, da ich nicht das Gefühl habe, dass die ihn und seine Sorgen da ernst nehmen.
Für sie würde er nur "bocken"
Mir läuft da die Zeit bis zur Einschulung weg.
Ist ein Termin bei einer Kinderpsychologin nicht sinnvoll?

von Pabelu am 20.02.2017, 23:55 Uhr

 

Antwort auf:

Mein Sohn hat Angst vor Veränderungen und traut sich nichts zu.

Liebe Papelu,

wie ist das Gespräch im Kindergarten verlaufen? Sehen die Erzieher es tatsächlich so, dass Ihr Sohn bockt oder kann auch aus deren Sicht eine Ergotherapie sinnvoll sein? Wenn Sie selbst das Gefühl haben, dass Ihr Sohn Unterstützung braucht, machen Sie einen Beratungstermin mit einem Ergotherapeuten aus. Gemeinsam besprechen Sie die Möglichkeit, diese von der Krankenkasse genehmigt zu bekommen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 22.02.2017

Antwort:

Nach dem Kita gespräch... :-(((

Leider habe ich heute kein schönes Gespräch mit der Kita meines Sohnes gehabt.

Ich hatte ja dort um ein Gespräch gebeten wegen der bereits geschilderten Dinge die Zuhause sind.
 
Der Kindergarten hat nie vorher etwas gesagt, dass in der Kita etwas nicht ok wäre.
 
Auf einmal waren dann zwei Erzieher bei dem Gespräch und sie schilderten,
 
er wäre total verhaltensauffällig und sie wüssten auch nicht mehr was sie mit ihm noch machen sollten.
 
Er würde nur stören und andere ärgern.
 
Bin aus allen Wolken gefallen.
 
Müsste mich dringend bei ihm durchsetzen  er würde mir nur was vorspielen.
 
Meinen Wunsch, zu hinterfragen warum und vielleicht auch mal das eigene Verhalten bezüglich der Lautstärke und Art wie mit ihm gesprochen wird zu überdenken, ist in Streit ausgeartet.
 
Das Gespräch ist dann überhaupt nicht mehr sachlich gewesen und ich habe das abgebrochen.
 
Habe dann die Leitung des Kindergartens um ein kurzfristiges Gespräch gebeten um das zu klären.
 
Bin dann mit ihm erstmal zur Sprachtherapie und die Therapeutin hat gleich gemerkt wie aufgelöst ich war.
 
Sie hat mir versichert, dass er in ihrer Zeit nicht auffällig ist.
 
Er wäre ein cleveres, phantasievolles und wortgewandtes Kerlchen und wahrscheinlich im Kindergarten gelangweilt.
 
Weiß jetzt gar nicht wie ich weiter reagieren soll.
 
 

von Pabelu am 22.02.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Angst vor neuen Situationen

Hallo, ich bräuchte dringend einen Rat zu dem Verhalten meines 5jährigen Sohnes. Mein Sohn ist ein sehr aufgewecktes Kind. Er ist sehr sensibel auch wenn es für viele oft erstmals nicht ersichtlich ist. Bei Ihm passt wirklich "harte Schale, weicher Kern". Nun mache ich mir ...

von annatreu 20.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Einbrechern

Sehr geehrte Frau Schuster! Meine Tochter fast zehn Jahre alt hat seid 5 Tagen wahnsinnige Angst davor das bei uns jemand einbrechen könnte!Sie weint öfters am Tag weil die Angst sie nicht los lässt!Sie hat auch seid dem tag an wo die Angst anfing andauernd Bauchschmerzen und ...

von Alisha030 06.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Sohn 3 Jahre hat Angst vor jedem Abschied

Hallo Frau Ubbens, es geht um meinen Sohn der im November 3 Jahre alt geworden ist. Ich bin derzeit schwanger und erwarte in 8 Wochen mein zweites Kind. Ich weiß nicht ob das eine Rolle spielt... Mein Sohn geht seit etwa 5 Monaten in den Kindergarten. Die Eingewöhnung war ...

von littleMum88 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hat Angst, Angst vor

Kind hat angst

Hallo Frau ubbens, mein 4 jähriger Sohn hat seit ein paar Wochen Angst vor dem alleine sein. Er möchte nicht alleine auf die Toilette gehen, läuft mir ständig hinterher und will nicht in seinem Zimmer schlafen. Er sagt, er hat Angst im Dunkeln. Es ist schon besser ...

von lalelu8 17.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hat Angst

Mein Sohn hat Angst vor dem Schulweg

Hallo, mein Sohn (wird im November 7 Jahre) kam vor 2 Wochen in die Schule. Er hatte schon immer Angst davor, ohne Eltern oder einen Erwachsenen irgendwo hin zu laufen. Grundsätzlich braucht er lange, um sich an neue Dinge zu gewöhnen. Die ersten Tage ist immer jemand ...

von Stefanie3110 26.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hat Angst, Angst vor

plötzliche Angst vor dem Kindergarten

Meine Tochter ist fast 4 Jahre alt und geht seit fast 3 Jahren in die Kita. Bei der Eingewöhnung hat sie sehr geweint, aber dann ist sie sehr gern in die Kita gegangen und ist ein lebensfrohes und kontaktfreudiges Kind. Sie ist sehr zierlich. In der jetzigen "großen" Gruppe ...

von rawe 07.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

meine Kind hat angst

Hallo,da ich jetzt nicht mehr weiter weiß wende ich mich heute an sie um mir mögliche tipps zu holen. Meine Tochter wird im Dezember 5 Jahre, sie ist ein Nachzügler da ihr Bruder 12 Jahre ist. seit gut 1 Monat hat sie Ängste entwickelt, die sich so ausdrücken das wen ich den ...

von angie004 01.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hat Angst

Angst vor Hunden

Liebe Sylvia Mein Sohn ist im August 2 geworden. Seit er 1 Jahr ist zeigt sich eine Angst vor Hunden. Wenn wir durchs Ort laufen , weiss er genau an welchem Haus ein Hund ist und möchte direkt auf den Arm. Er klammert dann und erschrickt total wenn Hunde bellen. Es ist okay ...

von Chrizei 24.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor Tieren

Guten Abend, unser Sohn, bald 5, hat schon von klein auf Angst vor Tieren. Sei es nun Hund, Katze, Meerschweinchen, Frösche oder ein Bergsalamander, den wir letztens im Garten gefunden haben. Während unsere Zweijährige Tochter mit Begeisterung auf die Tiere zugeht, traut er ...

von Martina_82 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Meine Tochter hat Angst vor Menschen

Meine Tochter, 21 Monate, hat extreme Angst vor Erwachsenen. Das geht jetzt über ein Jahr so. Und zwar ständig und nicht nur solche Phasen. Auch ihre Grossmutter darf sie nicht anfassen. Sie ist mit Kindern und Tieren sehr offen. Auch sonst ist sie ein fröhliches Mädchen. Ist ...

von Lilya 12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hat Angst, Angst vor

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.