Christiane Schuster

Machtkämpfe nur mit mir als alleinerziehende Mutter aber nicht mit dem Vater

Antwort von Christiane Schuster

Hallo Trixy
Der Aufenthalt beim Papa ist für Ihren Sohn immer noch etwas Besonderes, das er wie Jeder Andere auch entsprechend besonders liebt.
Sie und Ihre Anwesenheit sind hingegen für ihn eine Selbstverständlichkeit, sodass er ganz besonders bei Ihnen, die Sie seine vertrauteste Bezugsperson sind seine Grenzen ausprobiert.

Haben Sie keinen neuen Partner, KANN es aber auch sein, dass der Papa, der ja nun in eheähnlicher Gemeinsachaft mit seiner Freundin lebt, seinen Sohn ganz für sich gewinnen möchte.-

Setzen Sie sich bitte auch weiterhin liebevoll und konsequent mit einer jeweils KURZEN Begründung gegenüber Ihrem Sohn durch, wenn sich keine Kompromisse finden, bzw. schließen lassen.
Er wird das Setzen von Grenzen und Regeln, die seiner sicheren Orientierung dienen geradezu einfordern.

Probieren Sie mal die Reaktion Ihres Sohnes aus, wenn Sie seinen Wunsch nach einer Windel respektieren, ihn aber darum bitten, sich selber die stets bereit liegende Höschenwindel anzuziehen, wenn er nicht auf die Toilette gehen möchte.
Diese Vorgehensweise wird ihm hoffentlich bald lästig sein.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 27.06.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.