Sylvia Ubbens

Kleinkind plötzlich ängstlich

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
Ich hoffe ich bin hier richtig.
Eigentlich wollte ich gar nicht fragen, aber nun krieg ich ständig von allen Seiten so viel zu hören dass ich doch mal fragen muss.
Mein Mann, meine Schwiegermutter und die Erzieherin in der Krippe haben mich darauf angesprochen dass meine Tochter (2 Jahre) sich verändert hat. Sie ist jetzt schüchterner als früher. Sie ist schon mit 1 jahr in die Krippe gekommen und die Eingewöhnung dauerte nur einen einzigen Tag. Anhänglich war sie überhaupt nicht, schon als Baby nicht. Alles was neu war, war interessant. Das lief eigentlich immer so ab dass man sie in der Krippe oder bei Oma abgegeben hat und sie war sofort weg. Kein Abschiedsschmerz, nix. Ich fand das immer super. Wenn man sie abgeholt hat hat sie oft geheult weil sie gar nicht nach Hause wollte, da ist es ja langweilig. Zuhause gibts keine anderen Kinder und Mama ist viel strenger als Oma.
(Sie ist noch Einzelkind, kriegt aber bald einen Bruder)
Ich fand das immer alles normal. Seit einiger Zeit fällt mir auch auf dass sie viel Zurückhaltender ist als sonst, sie klammert sich jetzt manchmal an meinem bein fest oder versteckt sich plötzlich hinter mir in der Krippe, manchmal plärrt sie auch erstmal, nach ein paar Minuten ist dann aber doch alles ok.
Auch bei oma und opa fremdelt sie, obwohl sie die sehr oft sieht. Sie hat auch eine Abneigung gegen Männer entwickelt.
Ich dachte das ist eben eine phase.
Nun spricht mich aber sogar schon die Erzieherin darauf an, meine Tochter sei irgendwie so ruhig und ganz anders als sonst.

Und mein mann stellt in letzter zeit oft fest dass unsere Tochter bei ihm sehr viel heult und die beiden leicht aneinander geraten, bei mir ist sie ganz ausgeglichen. Wenn er nach hause kommt geht sofort das geheule los, sie freut sich über ihren Papa sehr, ist aber eigentlich mit nichts zufrieden bei ihm. Bei mir macht sie kaum Theater, dabei bin ich tatsächlich eine der wenigen Mütter die insgesamt weniger Zeit mit dem Kind verbringen als der Papa.

Ist das nun etwas worüber man sich Gedanken machen muss oder ist das in dem Alter normal? Ich hab das unter "schüchterne phase mit trotzanfällen" abgestempelt, aber ich bin hochschwanger und krieg schon mal schneller Zweifel als sonst wenn auf mich eingeredet wird dass da angeblich etwas nicht stimmt.
Nun bin ich schon total genervt weil die anderen es geschafft haben mich zu verunsichern. Normalerweise halte ich von all diesen Pseudoprofessionellen Aussagen ala "das kind hat ADHS" nur weil es zappelig ist oder "das kind ist entwicklungsverzögert" nur weil es erst mit 1 jahr laufen konnte überhaupt nix.
Mein kind ist jetzt angeblich ängstlich und schüchtern. :(
Sind das nicht alle Kleinkinder mal?

Viele Grüße!

von Bagari am 10.02.2020, 21:07 Uhr

 

Antwort auf:

Kleinkind plötzlich ängstlich

Liebe Bagari,

Sie sehen das genau richtig. Warten Sie ab. In ein paar Monaten wird Ihre Tochter vermutlich wieder weniger schüchtern und ängstlich sein.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kleinkind 22 Monate plötzlich sehr ängstlich

Hallo Frau Ubbens, Mein kleiner ist 22 Monate alt und seit ein paar Wochen ist er sehr ängstlich. Geräusche die er kennt machen ihm plötzlich Angst. Er hat auch vor anderen kindern Angst. Sobald ein anderes kind auf ihn zu kommt oder hinter ihm auf der Rutsche steht will er ...

von Cari16 10.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ängstlich, Kleinkind

ängstliches Kleinkind

Liebe Frau Ubbens, mein Sohn ist jetzt 14 Monate und geht noch nicht in den Kindergarten, da wir noch keinen Kitaplatz haben. Um ihn dennoch Platz und Zeit zum Spielen zu ermöglichen, gehe ich in unterschiedliche feste Kurse oder 2x die Woche in sog. offene ...

von Niko123 14.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ängstlich, Kleinkind

Kleinkind ängstlich und schüchtern

Meine Tochter ist 17 1/2 Monate alt und wir sind eigentlich seit sie ein paar Wochen alt ist dauernd mit anderen Kindern und Mamis unterwegs. Wir gehen seit über einem Jahr in eine Krabbelgruppe und seit Dezember in einen Musikgarten. Außerdem habe ich viele Freundinnen mit ...

von NickiJ 06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ängstlich, Kleinkind

Ängstliches Kleinkind (fast 3)

Hallo. Mein Sohn (bald 3) ist ein sehr fröhliches Kind. Allerdings ist er schon immer recht schüchtern fremden gegenüber gewesen und braucht eine gewisse Zeit zum warm werden. Für mich nichts Ungewöhnliches. Er geht gern in die Kita und hat auch in seiner Freizeit einen ...

von Maxcat 27.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

Wie mit ängstlichem Kleinkind umgehen?

Guten Tag Frau Ubbens, meine Tochter ist bald 3 und war schon immer sehr ängstlich (Schreikind, starkes fremdeln usw.). Ich hatte gehofft mit der Zeit gibt sich dies. Aber jetzt wird sie wie gesagt bald 3 und klammert bei unbekannten Situationen/ Personen immer noch ...

von Archivmaus88 23.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ängstlich, Kleinkind

Ängstliche 3 1/2 jährige, gern an alle

Liebe Frau Ubbens, liebe Mamis, meine Tochter ist 3 1/2 und ein eher ängstliches Mädchen. Wir planen zum Beispiel einen Ausflug in einen Themenpark, sie freut sich drauf und redet tagelang darüber. Kaum sind wir vor Ort und gehen hinein, bekommt sie regelrecht Panik vor den ...

von Leuchtelicht 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Kind ängstlich und schüchtern. Wie kann ich ihr helfen

Hallo, meine Tochter 2,6 Jahre ist ansich ein sehr lebensfrohes Kind. Lacht viel, singt, plappert, tanzt... Sobald aber fremde Menschen oder Kinder in ihre Nähe kommen, wirkt sie wie versteinert. Senkt den Blick zum Boden und wenn wir sie nicht gleich aus der Situation ...

von mowgli4 21.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ängstlich

4.5 jähriger verunsichert, ängstlich

Guten Abend Frau Ubbens ! Unser Sohn ist 4.5 Jahre alt und geht seit 1.5 Jahren in den Kindergarten. Anfangs tat er sich schwer in der großen Gruppe. Er hat Freunde, das hat ihm geholfen sich in der Situation zurecht zu finden. Er spielt oft und gerne mit unterschiedlichen ...

von Nightlight1980 30.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ängstlich

Warum so ängstlich?

Hallo! Unser Sohn ist 4 Jahre alt und sehr behütet. Wir haben noch einen kleinen Jungen von einem Jahr und er geht sehr gut mit seinem Bruder und der Situation "die Mama teilen zu müssen " um. Seit einigen Wochen (eher schon einige Monate) ist er jedoch wahnsinnig ängstlich ...

von chinchen 05.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ängstlich

Ängstlich und weinen in Kita

Sehr geehrte Frau Ubbens Mein grosser Sohn ist gerade 2 geworden. Er ist sehr sensibel, vieles macht ihm Angst, besonders andere Kinder. Bei Erwachsenen ist er fröhlich, frech und singt und lacht die ganze Zeit. Bei Kindern weint er haltlos und verzweifelt, wenn eines sein ...

von NinaBeck 13.03.2018

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.