Sylvia Ubbens

Grenzen austesten

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Abend..

Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen. Mein Sohn ist jetzt 2Jahre und 4 Monate alt und ist bereits seit einigen Monaten in dieser 'berühmtberüchtigten' Autonomiephase ;) Lieblingswörter 'leine' und 'Nein.'
Über Weihnachten hat sein sprachwortschatz enorm zugenommen in sehr kurzer Zeit und auf der anderen Seite macht er nur noch Mist.
Absolute Verbote (Steckdosen /gesichert) werden interessanter.. Sobald ich aus der Tür bin und ich z. B. Auf der Toilette bin höre ich wie er hinter mir die Tür ran schiebt und zur Steckdose geht.. Egal ob ich in Ruhe und kurz mit ihm rede, schimpfte, laut werde... Egal was.. Er macht es immer und immer wieder. Normal ich weiß... Aber was kann ich genau tun um es nicht immer so ausarten zu lassen... Einfach machen lassen kommt für mich nicht in Frage.. Nicht bei so etwas.
Ich neige leider dazu irgendwann immer lauter zu werden und sehr zu schimpfen... Und das bringt leider das komplette Gegenteil mit sich

Andere Problematik.. Er geht seit fast einem Jahr in die Krippe. Dort geht er sehr gern hin. Liebt seine Erzieherinnen und ist auch laut Auskunft derer ein sehr ausgeglichener, liebevoller und hilfsbereiter Junge. Er ist inzwischen einer von den größeren bei den kleinen. Das hinbringen war bisher mal einfach aber auch schon schwieriger... Das abholen jedoch ist seit dem neuen Jahr einfach nur eine reine Katastrophe. Es "eskaliert" jeden Tag aufs Neue..er will immer noch spielen... Kommt nicht zu mir sondern geht weg. Bringt ihn die Erzieherin zu mir lässt er sich einfach hängen und macht sich schwer und flitzt ständig wieder weg. Sagt aber friedlich bei allen tschüss. In der Umkleide wird es erst schlimm. Nicht anziehen wollen... Will alles alleine machen... Rennt zur Tür Richtung Ausgang um in der Erzieherinnen-Küche rum zu gucken oder am Fahrstuhl wo er den essenswagen immer rein schiebt... Er findet es lustig wenn ich hinter him her muss, und knallt die Türen zu.. Um uns herum die Kinder lassen sich alle friedlich anziehen und gehen heim.. Nur wir sitzen ewig dort. Ich schau mir das eine gewisse kurze Zeit lang mit an und lass ihn auch selbst anziehen sofern er das dann aber auch macht, aber ich kann nicht den ganzen Nachmittag in der Kita bleiben nur bis er sich ausgebockt hat. Meist endet das in einem kurzem geweine weil er sich durch das Theater irgendwo weh getan hat und dann geht alles und er ist danach auch wieder gut drauf und kommt mit. Leider kann ich ihn nicht einfach mal eben nur halb angezogen in ein Auto packen. Tragen lässt er sich in solchen Situationen erst recht nicht und ich weiß einfach nicht wie ich das noch angehen soll damit es besser wird.
Es ist auch völlig egal ob jemand wie die Oma, die er sehr liebt, mit kommt und wir mit ihr noch etwas machen wollen oder ich ihn anderweitig mit einer schönen 'sammelaktion' auf dem Heimweg, locken will. Sobald bei ihm das losgeht ist es ihm völlig egal was und wer da ist oder wir Vorhaben.

Liebe Grüße

von FrauMamaaa am 20.01.2020, 20:44 Uhr

 

Antwort auf:

Grenzen austesten

Liebe FrauMamaaa,

Sie schreiben, Ihr Sohn kommt nicht zu Ihnen. Gehen Sie zu Ihrem Sohn, nehmen ihn an die Hand und gehen mit ihm gemeinsam zur Garderobe. Ggf. nemen Sie ihn auf den Arm. Seien Sie liebevoll aber schnell, damit Ihr Sohn erst gar nicht wegrennen kann.

Da Ihr Sohn nicht auf das Nein bzgl. der Steckdosen hören möchte, nehmen Sie ihn beim Raumwechsel mit. Geben Sie ihm ein paar Tage/Wochen erst gar keine bis wenige Gelegenheiten, dem Spielen an Steckdosen nachkommen zu können, damit die Steckdosen für ihn in den Hintergrund rücken.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.01.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Erziehung mit 3 Jahren bzw. 16 Monaten- Grenzen austesten

Liebe Expertin, mich plagen zur Zeit 2 "Probleme": Meine Tochter wird jetzt 16 Monate alt und ist eigentlich ein sehr zufriedenes Kind, schläft prima und kann sich auch sehr gut für eine kurze Zeit alleine beschäftigen. Das einzige, was mir Probleme macht, ist, dass sie ...

von Murmel880 18.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten

Sehr geehrte Frau Schuster! Ich benötige Ihre Hilfe! Mein Sohn (2 Jahre) schaltet den Elektroherd an. Wie kann ich Ihm beibringen, dass er das nicht tun darf? Er hat gestern im Hobbykeller den Ofen angeschaltet und mir zum Glück bescheid gegeben mit den Worten : "Ofen an!" Ich ...

von LuMa2011 26.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten oder aggressives Verhalten?Wie kann ich mein Kind erziehen?!

Hallo, mein Sohn ist knapp 2 Jahre alt und verhält sich sehr aggressiv : er isst von Anfang an bei uns am Tisch mit und wirft ständig mit dem essen herum oder schmiert sein essen am Tisch herum wir schieben sein essen dann weg dann wirft er noch den Löffel hinterher damit er ...

von Manon1985 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten (?)

Guten Tag Unsere Tochter wurde im September 2 Jahre alt... seit ein paar Wochen ist sie meiner Meinung nach stark dabei, ihrer Grenzen auszutesten - und ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich richtig reagiere. Ein kleines Beispiel: Sie nimmt sich provokativ ein Stückchen ...

von kometli 07.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten?

Hallo! Unser Sohn ist gut 16 Monate alt und hat immer wieder Tage, an denen er nur Sachen macht, die er nicht darf. Wenn ich dann schimpfe, grinst er mich an und macht es wieder oder er geht weiter zu etwas anderem, das er nicht darf. Ich schimpfe ihn dann immer, aber das ...

von TiSchie 08.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten????

Hallo Frau Schuster, mein Sohn (4 1/2Jahre) besucht einen Ganztagskindergarten. Es gibt dort 2 altersgemischte Gruppen, wobei zu erwähnen ist, dass folgende Konstellation je Gruppe vorliegt: Jahrgang 2005 - 3 Kinder, 2006 - 3 Kinder, 2007 - 4 Kinder, 2008 - 5 Kinder. D. h. ...

von napoli 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten

Werte Frau Schuster, unser Sohn (22 Monate) treibt uns langsam zur Verzweiflung. Er hört nicht, hat unbändige Wutanfälle und mit dem Trockenwerden klappts auch nicht. >Er hört nicht: Ich habe das Gefühl, dass er testet, wie weit er bei Mama und Papa gehen kann (bei Oma und ...

von angie123 06.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Grenzen austesten?

Hallo Frau Schuster, ich benötige einmal Ihren Rat. Unsere Tochter ist 13 Monate und ist zur Zeit ein wenig anstrengend. Ich will mich ja nicht beschweren, ich habe ja auch Verständnis für sie, wenn sie gerade mal wieder einen Entwicklungsschub durchmacht, aber zur Zeit ist ...

von anireb 23.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Grenzen, austesten

Mein Sohn 5 will meine Grenzen nicht akzeptieren oder ich setze diese falsch.

Hallo mein Sohn ist 5 Jahre . Zu unserer Situation ist so das wir seit ca 2 Wochen sagen können was wir wollen,er reagiert nicht und macht einfach weiter. Meine Mutti meint ich rede zu viel das er aufhören soll. Es ist alles nicht ganz einfach da wir auch eine pflegebedürftige ...

von Dani1105 27.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen

Grenzen setzen

Hallo, Unser Sohn ist jetzt 3.5 Jahre alt und soweit ein sehr liebes aufgewecktes interessiertes Kind. Diese Woche hatte ich zwei Situationen, mit denen ich nicht wirklich umzugehen weiß: Wir leben auf einem Hof, der direkt an einer stark befahrenen 70er Zone liegt, ...

von Silentfire 01.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.