Christiane Schuster

Einschlafrituale bei Säuglingen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Morgen,
meine 8 Wochen alte Tochter hat noch keinen Rhythmus bezüglich Schlafen und Essenszeiten für sich gefunden, was ich bislang auch total in Ordnung fand für das Alter. Nun werde ich jedoch ständig von anderen Müttern darauf hingewiesen, dass ich feste Schlafenszeiten einführen soll, d.h. sie jeden Abend um die gleiche Zeit ins Bett bringen, ob sie müde ist oder nicht, da sie es ansonsten auch später nicht gut lernen wird. Ist es wirklich so, dass man bereits nach 8 Wochen derart auf den natürlichen Rhythmus des Babys einwirken sollte?
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

von bends30 am 17.05.2011, 11:46 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafrituale bei Säuglingen

Hallo bends30
Grundsätzlich finden die Kleinen innerhalb der ersten 6 Monate ihren eigenen, individuellen Rhythmus. Mit 8 Wochen sind sie noch nicht in der Lage, den Tag von der Nacht zu unterscheiden.

Da aber auch Sie irgendwann Ihren Schlaf benötigen, um stets relativ ausgeruht zu sein und überlegt handeln zu können, können Sie bereits jetzt durch sanftes Verschieben (im 15Min.-Takt?) eine ungefähre Weckzeit am Morgen und eine Schlafenszeit am Abend -mit stets gleichem Ritual zur zunehmend sicheren Orientierung- erreichen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 17.05.2011

Antwort auf:

Einschlafrituale bei Säuglingen

Hi!
Ich habe genau das bei unserem Sohn gemacht - ihm versucht, entgegen seinem eigenen Rhytmus an irgendwelche Zeiten zu gewöhnen, damit diese MEINEM Rhytmus angepasst werden. Und es hat nie richtig funktioniert. Heute haben wir eine Nachteule. Sind im Oktober nochmal Eltern geworden und ich habe nicht ein einziges Mal in den Rythmus unserer Tochter eingegriffen, sondern habe mich angepasst. Ob sie ne Stunde länger oder kürzer geschlafen hat, abends bis 10 oder 11 wach war - egal. Ich wußte, das ist irgendwann vorbei. Und es hat super geklappt, sie hat einen tollen eigenen Rhytmus gefunden und ich merke, sobald sie müde wird, lege ich sie gleich, und es gibt kein Geschrei oder sonstiges, sondern sie schläft, sobald ich sie hinlege. Und dabei schaue ich nicht auf die Uhr. Sie wird zwischen 7 und 9 uhr wach, irgendwann am Vormittag schläft sie nochmal bis zum Mittagessen, und am Nachmittag schläft sie dann auch nochmal. Abends ist sie zwischen 8 und 9 müde, und dann schläft sie bis morgens. Das hat bei unserem Großen nie so gut funktioniert, weil wir dauernd auf die Uhr geguckt haben. Jetzt muss er sofort dass, jetzt muss er dies. Ganz schön bescheuert. Hör auf Dein Bauchgefühl. Da kannst Du nichts falsch machen. Deine Tochter ist noch so klein, gib ihr die Zeit und die Möglichkeit, sich zurechtzufinden und ihren eigenen Rhytmus zu finden. Ist ja auch keine Maschine, die man steuern kann. Und hab Geduld. Das wird :-)

von ohno am 17.05.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.