Christiane Schuster

Betreuung durch Oma und Opa + ab einem Jahr in KiTa

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo. Unsere Tochter ist nun 26 Wochen alt. Sie ist sehr ausgeglichen, schreit und weint selten und ißt auch schon sehr gut die Beikost. Oma hat sie auch schon gefüttert-kein Problem! Allgemein ist sie ein sehr freundliches und fröhliches Kind. Fremdeln tut sie bisher noch nicht. Nun meine Fragen: kann ich sie (und ist das auch gut für ihre Entwicklung) jetzt öfters ein paar Stunden mal zu Oma und Opa geben? - die freuen sich ja sehr darüber!!

Und wie ist das bei Einjährigen Kindern: ich muss, wenn sie ein Jahr alt wird, wieder arbeiten gehen (400 Euro). Eine KiTa die Einjährige betreut gibt es hier bei uns im Ort. Mache mir Gedanken ob das gut für Annaleen ist. Denn ich habe schon negatives darüber gelesen. Ich möchte sie auf keinen Fall den ganzen Tag dort lassen. Stelle mir vor, sie 3 mal in der Woche für max. 5 Stunden dort hinzugeben. Vielleicht finde ich auch einen Job abends (da ist Papa ja da), aber ich muss erst mal davon ausgehen, dass das nicht der Fall ist. Und wie ist das wenn z.B die KiTa und Oma und Opa abwechselnd für Annaleen da sind für die Betreuung? Ist das gut oder verwirrt das die kleine?? Möchte nichts tun, das ihr schadet, doch leider kann ich nicht 3 Jahre zu Hause bleiben, da wir es sonst finanziell nicht schaffen. Was wäre die beste Lösuung?? DANKE für Ihre Antwort!!
Melanie

von Melcat am 09.09.2010, 09:34 Uhr

 

Antwort auf:

Betreuung durch Oma und Opa + ab einem Jahr in KiTa

Hallo Melanie
Solange Ihre Tochter zufrieden ist und die Oma sich auf Ihre Erziehungsmethoden einlässt, spricht nichts gegen eine stundenweise Betreuung durch die Oma.

Wird in der Kita auf individuelle Bedürfnisse der 1 Jährigen bewußt eingegangen, wie z.B. kleinere Gruppen, ausgebildetes Pflege- und Erziehungspersonal, altersentsprechendes Spielzeug, längere Eingewöhnungsphasen in Ihrem Beisein, spricht auch nichts gegen eine Betreuung in der Kita -vorausgesetzt, Sie verbringen Ihre Freizeit dann bewußt mit Ihrer Tochter-.

Damit Annaleen aber nicht ihre sichere Orientierung verliert, halte ich eine regelmäßige Betreuung durch eine stets gleiche Bezugsperson für wichtig.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 09.09.2010

Antwort auf:

Betreuung durch Oma und Opa + ab einem Jahr in KiTa

Hallo,
unsere Sophia geht seit dem sie 1 Jahr ist zu einer TM, wir hätten Sie auch in eine Krippe gegeben, aber das war leider nicht möglich. Sie fühlt sich sehr wohl und wir haben es so eingerichtet, dass es bei uns Oma+Opa-Tage gibt. D.h. Sophia wird Mo. von meinen SchwEltern und Mi. von meinen Eltern nachmittags abgeholt und wir können so ein bißchen länger arbeiten oder anderweitig Wege erledigen.

Alles Gute Euch
Sandra

von stupsimaus am 09.09.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

2 jährige Tochter alleine bei Oma und Opa

Hallo, ich habe ein Anliegen, sorry falls es etwas länger dauert. Wir sind haben eine tochter 25 Monate, und eine tochter gerade 6 Jahre. Nun haben wir seit Ende Juli einen Umzug in eine neue Stadt hinter uns. Die Kleine war währendessen für eine Woche bei Oma und Opa ...

von bambibelly 29.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Übernachten bei Oma und Opa

Liebe Frau Schuster, unsere Tochter ( 16 M) ist seit ihrer Geburt sehr regelmäßig bei ihren Großeltern und schläft dort auch völligst problemlos. Wir hatten eigentlich auch noch nie wirkliche Probleme mit dem Schlafen, gut, Phasen gab es immer mal wieder. Längere Zeit ...

von snüff 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Oma & Opa

Hallo Frau Schuster, mein Sohn, 19 Monate erprobt sich gerade in der "Nein-Phase". Für mich ist das recht anstrengend, aber ich achte sehr darauf, konsequent zu sein. Nun gibt es aber ein Problem: Die Oma ist ganz vernarrt in ihr Enkelkind. Aufgrund der Entfernung fallen ...

von napoli 07.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Oma und Opa

Hallo Frau Schuster, ich mach mir Sorgen um meine 2-Jährige. Als unser Baby auf die Welt kam (vor 7 Monaten) durften Oma und Opa (wohnen direkt neben an) nicht einmal anfassen. Ich hatte das respektiert, sie sollte sich ja nicht abgeschoben fühlen. Jetzt, seit ca. 6 ...

von goerlie 22.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Opa, Oma

Oma setzt sich nicht durch

Guten Morgen Frau Schuster, meine Eltern wohnen bei uns im Haus. (Eigene Wohnung). Wenn meine Jungs 2,5 und 4 3/4 im Garten ist, spielt meine Mutter oft mit ihnen. Finde ich auch klasse. Das Verhältnis zwischen ihr und den Jungs ist echt gut. Allerdings kann sich meine ...

von vw76 07.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Kind möchte nicht zum Opa

Hallo, unsere Tochter ist 6 Jahre und ist immer gerne zum Opa gegangen. Sie hat auch dort geschlafen und Opa macht auch allen Blödsinn mit den Kindern. Gestern war Hanna wieder mit Opa verabredet, aber als der Opa sie abholen wollte, hat sie nur geweint und gesagt, sie will ...

von Honey76 05.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Opa

Opa nötigt zum schmusen + kein Hallo von meiner Tocher

Hallo Frau Schuster, vielleicht bin ich hier nicht ganz so richtig, aber vielleicht geben Sie auch Familienratschläge: Ich mache mir große Gedanken, dich ich nicht mehr verscheuchen kann. Mein Schwiegervater bedrängt meine ältere Tochter (4,5 Jahre) jedes Mal wenn wir ihn ...

von Erdbeere33x 29.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Opa

Tod des Opas einer 3-jährigen

Hallo, gestern ist mein Schwiegervater verstorben und wir wissen nicht genau, wie wir unserer Tochter (3,5 Jahre) dies erklären. Eine weitere wichtige Frage ist, ob sie mit zur Beerdigung gehen sollte. Ihr Opa wird eingeäschert. Sie wird sicher fragen wie der Opa in die Urne ...

von tigerhase 09.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Opa

Wenn der Opa stirbt.

Guten Tag, Also wir haben vor 2 Monate erfahren das mein Schwiegervater Lungenkrebs hat und mehr oder weniger schon überall Ableger hat. Gesund wird er bestimmt nicht mehr, die ärzte versuchen den Krebs ein wenig zu stoppen. Wie lange und ob das überhaupt gelingt ist unklar. ...

von 3Jungs-mama 27.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Opa

abschied oma

guten morgen, ich habe neulich schon eine frage zum abschied nehmen gestellt und eine sehr hilfreiche antwort bekommen - danke dafür. nun ist es passiert, wir mussten ostermontag abschied von meiner mutter nehmen. meine tochter versteht die trauer nicht und trauert ...

von wellenbrecher 16.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Oma

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.