Christiane Schuster

Ab wann soll Säugling allein einschlafen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo!Bin etwas irritiert zu dieser Frage. Meine Tochter (1Monat) schläft natürlich gern auf meinem Arm ein, wenn ich sie wach hinlege findet sie nicht in den Schlaf und schreit sich ein.Spieluhr, singen und schuckeln nützen nichts.Beim Rooming-in wurde uns im KH sogar empfohlen,die Babies mit ins Bett zu nehmen wenn sie nicht schlafen wollen.Mein Baby schläft in ihrem Zimmer in ihrem Bett, Nachts gute 4,5 Stunden und NAchts schläft sie nach dem Trinken auch sofort ein. Lege ich mit dem Auf-dem-Arm-Einschlafen wirklich den Grundstein für spätere Probleme oder braucht sie vielleicht nicht noch meine körperliche Nähe? Bitte um Meinungen und Erfahrungen dazu-mein Kind im Bettchen schreien zu lassen
tut mir irgendwie weh,zumal dann ihre ganze Schlafphase unruhig ist und sie sofort wieder wach wird.
Vielen Dank,

Daniela

von Daniela am 21.08.2000, 16:02 Uhr

 

Antwort auf:

Ab wann soll Säugling allein einschlafen?

Hallo Daniela
Lassen Sie Ihre Tochter nicht schreien. Das Weinen ist meist ein Ausdruck von Unwohlsein und ein Wunsch nach liebevoller,körperlicher Zuwendung. Beobachten Sie Ihren Schatz, ob sie nur kurz weint um sich in den Schlaf zu "singen" oder ob Sie Ihre Hilfe braucht um zufrieden zu sein. Geben Sie ihr dann die Hilfe. Nur so wird sie ein Vertrauen zu Ihnen aufbauen können um sich in ihrer Umgebung bald sicher zu orientieren.
Verwöhnen können Sie ein Kind frühestens, wenn die geistige Entwicklung so weit fortgeschritten ist, dass es alle Handlungen bewusst wahrnimmt und versteht.

Bis bald?

von Christiane Schuster am 22.08.2000

Antwort auf:

Ab wann soll Säugling allein einschlafen?

Habe meinen Sohn (9Wochen) ab der vierten Woche in sein Bett gelegt.Erst hat er gequengelt,aber nun gewöhnt er sich daran,Nachts dort zu schlafen!

von Jutta am 21.08.2000

Antwort auf:

Ab wann soll Säugling allein einschlafen?

Hallo
Was kann denn schlimm daran sein wenn das baby auf dem arm schläft? welche probleme sollten denn damit geschürt werden wenn ein baby (mit 1 Monat!!) sein begründtes recht auf nähe, wärme mütter- u. väterlichen geruch geborgenheit etc. einfordert. die ganze schwangerschaft über hat das baby eingemummelt bei 36°C und vertrautem herzschlag weich geschlafen und geturnt wann es wollte und nun diese umstellung... ... ist doch auch zum schreien.
ich denke das jedes schreien begründet ist (hunger, bauchweh, langeweile, angst, nasse windel etc.). ich denke man kann sein kind erst ab 1-1,5 Jahren verwöhnen falls das die befürchteten probleme sein sollen.
"schreien lassen" bedeutet für mich soviel wie MEIN kind im stich lassen und das schon so früh nach der geburt...
und wenn mein körper mir schon sagt das es mir das herz zerreisst, dann geh ich doch hin und tröste mein baby und schmeisse alle "guten tips" von menschen die mein kind nicht kennen getrost über bord.

Ich hoffe, das wir uns und unseren Kindern mehr ZUHÖREN :-)

von meike am 21.08.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.