Christiane Schuster

2-jähriger Sohn mit Wutanfällen, schlägt uns und sich selbst

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

wir sind inzwischen mit unserem Latein und auch mit unseren Nerven am Ende - deshalb die Hoffnung, dass wir hier schnelle Hilfe finden.

Unser Sohn ist Ende August 2 Jahre alt geworden. Seit Mitte September darf er Vormittags täglich in die örtliche Kinderkrippe, wo es ihm anscheinend super gefällt. Er spielt zwar noch nicht wirklich mit den anderen Kindern, sondern beobachtet mehr oder weniger, aber laut den Erzieherinnen scheint er sich immer mehr für das Tun der Anderen zu interessieren.

Vor rund zwei Wochen wurde er krank, er hatte einige Tage lang Pseudo-Krupp, was aber erfolgreich behandelt wurde. ABER: vielleicht mag es nur ein Zufall sein - seit genau dieser Zeit als er krank war, tickt er tagtäglich aus und macht uns das Leben zur Hölle. Man kann ihm wirklich gar nichts mehr recht machen, egal was - er sagt er hat Durst, will man ihm dann seinen Trinkbecher geben, kommt nur ein heulendes "Neiiiiin"...so geht das bei fast allen Dingen...aber das Schlimmste: seitdem schlägt er ständig um sich, steigert sich in richtige Aggro-Anfälle rein, schreit, weint, sucht aber immer den Körperkontakt, er hängt einem dauernd am Rockzipfel und will auf den Arm...kommt er dann auf den Arm, passt es ihm auch nicht und alles geht weiter...und er schlägt richtig zu, auch mehrfach hintereinander...er schlägt inzwischen auch oft sich selbst, auf den Kopf, ins Gesicht, zieht sich die Backen lang und Ähnliches...und das geht fast den ganzen Tag so, die Zeiten, in denen es harmonisches ist, sind inzwischen eine absolute Seltenheit. Es ist wie ein neues Kind - "früher" war er total lieb und liebebedürftig, aber seit zwei Wochen würde er als Musterbeispiel eines vom Satan-besessenen durchgehen...
Achja, ausserhalb (auch in der Krippe) benimmt er sich nicht so, das ist nur daheim, bzw. unter uns...

Wir haben so ziemlich alle Reaktionen ausprobiert...von Ignorieren, ruhig mit ihm reden, auf die Hand hauen (und erklären, dass uns das genauso weh tut) und und und...wir, vor allem meine Frau, sind inzwischen nervlich am Ende und wissen nicht mehr weiter.

Woran könnte diese schlimme Aggression liegen? Was können wir noch tun???

Ich freue mich auf möglichst schnelle Hilfe...danke und liebe Grüße,

Mike

von RockDoc am 14.10.2011, 14:58 Uhr

 

Antwort auf:

2-jähriger Sohn mit Wutanfällen, schlägt uns und sich selbst

Hallo Mike
Recht häufig geht eine Krankheit bei den Kleinen mit einem Entwicklungs-/Wachstums-Schub einher und Das gerade, nachdem Ihr Sohn sich an den veränderten Tagesablauf und an den Krippen-Besuch gewöhnt hatte!-
Er scheint im Moment ein wenig überfordert zu sein und seine sichere Orientierung verloren zu haben. Diese Überforderung kann er aber weder mitteilen noch sich auf geeignete Weise abreagieren.

Bitte helfen Sie ihm, indem Sie seine Stärken immer mal wieder lobend hervorheben und ihn möglichst viel voller Stolz über sein Können SELBER-MACHEN lassen. Anschließend ist wiederum ein Lob fällig.:-)

Hat Ihr Sohn z.B. Durst, wecken Sie seinen Ehrgeiz mit der Frage ob er sich schon SELBER seinen Becher holen kann.
Rastet er dennoch mal aus, was einfach unvermeidbar ist, regen Sie ihn so rechtzeitig wie möglich zu einer geeigneten Weise an sich abzureagieren.
Geben Sie ihm z.B. ein Kissen (oder legen Sie es zu ihm), damit er sich nicht weh tun muss und worauf er schlagen darf um seine Wut rauszulassen. Ebenso geeignet sind ein Kinder-Boxsack, das Schlagen einer (selbstgefertigten?) Trommel, die Anregung zu einem gemeinsamen Ballspiel o.Ä.

Warten Sie geduldig mit einer eigenen Aktivität in seiner Nähe ab um ihm nach seiner Beruhigung anzubieten getröstet zu werden.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 14.10.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kind schlägt sich selbst gegen den Kopf

Hallo, mein Sohn (2 Jahre 11 Monate) ist im Großen und Ganzen ein sehr umgängliches Kind. Allerdings ist er derzeit in der "Böckchenphase" und testet immer wieder mal Grenzen aus. Neuerdings schlägt er sich immer wieder selbst gegen den Kopf, wenn mit ihm geschimpft ...

von Tynka 31.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlägt sich selbst

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.