Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Fipronil als Ursache von Fehlgeburt denkbar?

Guten Tag Herr Prof. Costa,

ich habe Ende letzten Jahres (2016) eine frühe Fehlgeburt erlitten: Anfang Dezember wurde bei einem Routine-Ultraschall festgestellt, dass das Herz unseres Kindes ungefähr eine Woche zuvor aufgehört hatte zu schlagen. Wir haben eine genetische Untersuchung vornehmen lassen (3. Fehlgeburt; vorher eine gemeinsame gesunde Tochter) – ohne Befund. Auch ansonsten ist alles an Diagnostik gelaufen, was ansatzweise Sinn macht (und z.T. ggf. sogar darüber hinaus).

Ich weiß, dass man solche Dinge nie mit Sicherheit sagen kann – aber: Halten Sie es für denkbar, dass Fipronil für die Fehlgeburt ursächlich war?
Hintergrund: Da ich Vegetarierin bin, habe ich in der Zeit (nach Rücksprache mit meinen Ärzten) recht viele Eier gegessen, um meine Eisenspeicher zu füllen. Und soweit ich weiß, wurde Ende 2016 schon eifrig mit Fipronil gepanscht.

Uns geht es nicht darum, Verantwortliche zu finden, sondern herauszufinden, ob es überhaupt noch Sinn macht, noch einen weiteren IVF-Versuch zu starten ...

Danke und beste Grüße
Killala

von Killala am 07.09.2017, 11:32 Uhr

 
 

Antwort:

Fipronil als Ursache von Fehlgeburt denkbar?

Sie haben Recht, man kann nicht mit einigermaßen akzeptabler Sicherheit sagen, welche Rolle eine Verunreinigung mit Fipronil gespielt hat. In den meisten Fällen sind es genetische oder immunologische Ursachen, die einer frühen Fehlgeburt zugrunde liegen und diese sind auch sehr wahrscheinlich, wenn es um wiederholte Fehlgeburten geht. Was ich sagen kann, ist, dass andere Ursachen viel wahrscheinlicher als Fipronil sind und das gilt auch dann, wenn Sie viel Eier gegessen haben.

Bei bestehendem Kinderwunsch spricht eigentlich nichts gegen einen weiteren IVF-Versuch, wenn es auf normalem Wege nicht klappt. Es sind aber viele Dinge, die man berücksichtigen muss und all das sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt besprechen. Oftmals ist es ganz gut, etwas abzuwarten - 1 Jahr wäre ein gutes Zeitintervall.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 10.09.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

Fehlgeburt

Ich hatte am 12.07.14 eine Fehlgeburt. Laut Bericht fand eine Unterversorgung des Fötus statt. Wie kann ich bei einer neuen Schwangerschaft eine Fehlgeburt verhindern. Ich bin 35 Jahre alt meine erste Schwangerschaft endete in der 12.woche mit missed abord. Ich habe ein ...

von Andrea-Uwe 02.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Histaminose, Laktoseinoleranz 7ssw Tabletten, Mangel, Fehlgeburtrisiko

Sehr geehrter Herr Dr. Costa, ich wende mich mit meiner Frage an Sie, da mein Frauenarzt damit überfordert ist. Ich habe PCO, Insulinresistenz, Histaminose und Laktoseintoleranz. Vor ein paar Monaten habe ich insgesamt 12 Kilo abgenommen durch meine Histaminose, da ich ...

von DolceVeleno87 11.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt

Ich war schwanger am 12.07.2014 wurde eine Ausschabung gemacht. Es wurde mir gesagt das keine Ernährung des Fötus statt gefunden hat. Ich möchte jetzt wieder einen neuen Versuch starten. Was kann ich tun um eine Fehlgeburt zu verhindern. Ich hatte das Baby in der 12.woche ...

von Andrea-Uwe 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt Verdacht auf Listeriose

Lieber Dr Costa, Ich habe von dem listerien befallenem Käse gegessen ohne ihn zu erhitzen.am Mo hatte ich eine Fehlgeburt (Kind ssw 10 entsprechend entwickelt und M.A.).gerade habe ich bei einer Hotline angerufen und erfahren,dass der von mir gegessene Käse bereits 1,5 ...

von Hasenbande 07.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Vegetarier - Grund für Fehlgeburten

Guten Tag, ich (28) lebe seit 10 Jahre vegetarisch. Ich hatte im Mai 2012 eine FG in der 10. SSW und 2 weitere im Dezember 2012 und Februar 2013. Bei den beiden letzten Schwangerschaften entwickelte sich nicht einmal eine Fruchthöhle und es kam in der 6./7. SSW zu ...

von sternchen2012x 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Seit drei Tagen tgl. mind 2l Pfefferminztee getrunken, löst dies Fehlgeburt aus?

Ich bin heute 8+2. Seit Montag leide ich unter Übelkeit und Schwindel und bin bettlägerig. Da mein Magen keine anderen Getränke verträgt, trinke ich seit Montag tgl mind 2l Pfefferminztee, gestern sogar 4l. Nun habe ich seit gestern ein starkes ziehen im Unterleib und leichte ...

von Snoopynase 29.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburte durch Dioxinverseuchte Eier?

Guten Abend, wir haben am Wochenende den schwersten Moment unseres Lebens gehabt. Unser Sohn Leon kam in der 18. SSW tot zur Welt. Ich habe die Woche vorher mehrere Eiprodukte gegessen, das Allsonntägliche Frühstücksei, viel Kuchen, da mein großer Sohn Geburtstag hatte, ...

von purzel 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Kaffee und Fehlgeburten

Sehr geehrter Dr. Costa! vor kurzem stieß ich im Internet auf einige Meldungen, dass schon geriniger Kaffeekonsum das Fehlgeburtsrisiko erheblich steigern soll. (falls sie nachlesen möchten, ist hier der ...

von greeneye 05.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.