kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Verhalten

Lieber Herr Posth,

mein Sohn ist 3,3 Jahre. Familienbett, nie schreien gelassen, Einschlafbegleitung, bis dato keine Fremdbetreuung.

Wir waren bei einer Geburtstagsfeier und mein Sohn verbrachte ca. 1/4 Stunde mit einer uns fremden Frau (ca 50 a) (wir vermuteten, dass er sich der Schwiegermutter befand). Als ich ihn alleine bei dieser Frau sah, bekam ich eine sehr konfrontative Diskussion zwischen meinem Sohn und dieser Frau mit. Sie wollte auf eine sehr ungute Art, dass mein Sohn sie auf seinem Spielhandy anruft. Mein Sohn saß wie versteinert auf dem Spielauto und sagte kein Wort. Die Abstand zw. den beiden betrug ca. 30 cm. Als ich das sah, teilte ich ihm mit, dass er völlig recht hat, wenn er mit ihr nicht telefonieren will, muss er das nicht, und nahm ihn sofort zu mir.

Sie teilte mir dann auch noch mit, dass sie mit ihm am WC war, da er Pipi musste.

Können 15 min. sehr unangenehme Erfahrung bleibende Schäden davontragen?

Keine Veränderung vom Verhalten.

Danke,
Eileen

von eileen1982 am 22.09.2014

*Antwort:

Re: Verhalten

Hallo, was heißt, Sie vermuteten, dass es die Schwiegermutter war? Hat sie mit Ihrem Sohn gespielt und wollte, dass beide miteinander telefonieren? Was war so "ungut" bei dem Spiel, dass Sie es unterbrechen mussten? Wie hat die Schwiegermutter (?) auf Ihren Eingriff reagiert?
Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, was das mit dem Gang auf die Toilette zu tun haben soll. An Schäden durch diese Vorkommnisse kann ich nicht glauben, aber vielleicht haben Sie wichtige Details vergessen. sie können ja noch einmal schreiben. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 26.09.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Verhalten KiTa Eingewöhnung

Lieber Herr Dr. Posth, Unser Sohn ist drei geworden und wir machen eine Kita Eingewöhnung (seit einer Woche). Die Erzieherin will nächste Woche, dass ich einfach für eine Stunde ganz weggehe,obwohl er bis jetzt nur weint und keinerlei Kontakt hat zur Erzieherin. Nach einer ...

chinagirl79   15.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verändertes Verhalten -Lieber Dr. posth!

Sohn 13 Mon. harmonische beziehung, erster wille, ablenkung funktioniert meist. Schläft bei mir, gestillt, kaum geschrien und wenn nie allein, nie fremdbetr., fremdelt stark, beschützt, skeptischer charakter, anhänglich. Seit neurodermitisschub ist nichts wie es war. infektion, ...

Fonsine   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhaltensweisen meines Sohnes

Sehr geehrter Hr. Dr. Posth, mein Sohn(30M) provoziert enorm. Er macht bewusst Dinge, die er nicht darf. Habe ich das untersagt (z.B. ihm den Gegenstand aus der Hand genommen), sucht er sich sofort das nächste und sagt „guck mal Mama“ und lacht dabei. Ist das noch im ...

Son18   01.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten

Tochter ist berichtigt 16 Mo und läuft seit 2 Mo(Anfang viel krabbeln noch),sehr temperamentvoll,ungeduldig(schon beim Frühstück),kann sich sehr schnell ärgern wenn es nicht nach ihr geht und auch schwer selbst beschäftigen.1.Ist Zuhause sehr anghänglich, immer "Mama" kann ...

Angel82   01.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie am besten Verhalten?

Hallo, Tochter 36 Mon. weint ungew. lange u. dramatisch, wenn sich weh tut. Trösten immer u. gehen liebevoll auf sie ein, aber selbst bei kleinen Verletzungen großes Drama. Wie verhalten? Deweiteren haut, kratzt beisst sie uns Eltern u. GrossE. in entsp. (für uns nichts ...

Claclade   01.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten wegen der Zähne?

Sehr geehrter Herr Dr.Posth, Sohn 34 Monate kommt im Okt.in Kiga.Sanfte Eingewöhnung. Vor ein paar Wochen knabberte er an den Daumen,als er seine Vorletzten Backenzähne bekam. Als diese da waren,machte er es nicht mehr. Nun fing es wieder an. Diesmal knabbert er an allen ...

dinsa   01.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhaltensfragen 3,5 jähriger Sohn

Hallo Hr. Dr. Posth, mein Sohn (Einzelkind) ist 3,5 Jahre alt. Grundsätzlich ist er ein lieber, föhlicher, intelligenter Junge. Er ist m.E. sicher gebunden, war schon als Baby temperamentvoll. Wurde die ersten 3 Jahre nur von mir oder Familie betreut. Trotzanfälle nie, wenn ...

Pumsi1980   11.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

erklärung für verändertes verhalten?

hallo dr. post! s 3j fährt alle 2 - 3monate (wenn ich arbeite) für 1-2 nächte mit seinem papa zu oma und opa (2h entfernt). papa darf alles machen (bettbringen, betreuen, körperpflege...) loslösung sehr gut. bin ich mitdabei, verhält er sich wenn wir wieder zuhause sind normal. ...

minitouch   28.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

verhalten

herr dr. posth, mein sohn 3j 8m, welche regel kann ich anwenden, wenn er aus wut seine spielzeuge oder irgendwelche andere sachen, die kaputt gehen können, auf den boden schmeisst, einerseits möchte ich , dass er seinen wut freien lauf lässt aber auf der anderen seite gehen ...

arel   28.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten 3,5 jährige Tochter

Sehr geehrter Hr. Dr. Posth, meine Tochter hat sich im Kindergarten mit einem Jungen angefreundet. Dieser wohnt in der Nachbarschaft. Sie spielt jeden Vormittag mit ihm und sehr oft auch am Nachmittag. Der Junge ist älter und verhält sich machmal seltsam. Extreme Trotzanfälle, ...

Pumsi1980   28.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia