kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Verhalten KiTa Eingewöhnung

Lieber Herr Dr. Posth,
Unser Sohn ist drei geworden und wir machen eine Kita Eingewöhnung (seit einer Woche). Die Erzieherin will nächste Woche, dass ich einfach für eine Stunde ganz weggehe,obwohl er bis jetzt nur weint und keinerlei Kontakt hat zur Erzieherin. Nach einer dreiviertel Stunde sagt er dass er heim will bzw. er fängt an zu "randalieren" und verfällt in die Babysprache und macht alles kaputt (was die anderen gebaut haben bspw.)Er weint auch bitterlich wenn ich nur kurz in den Flur gehe und spricht weder mit der Erzieherin noch mit den Kindern.
Ich unternehme viel mit den Kindern (Kinderturnen, etc), er hat noch eine kleine 1,5 jährige Schwester. Die Verwandtschaft ist groß und wird regelmäßig in der Woche besucht. Was halten Sie von dem Vorschlag der Erzieherin? Was bedeutet das aggressive/regressive Verhalten in der Kita?Sollten wir noch warten mit der KiTa bzw. in dieser Konstellation mit Schwester etc. würde ihm etwas fehlen bzw.

von chinagirl79 am 15.09.2014

*Antwort:

Re: Verhalten KiTa Eingewöhnung

Hallo, der Vorschlag zur Trennung kommt noch viel zu früh und entspricht auch nicht der sanften Ablösung (s. gezielter Suchlauf). Vom Alter her sollte Ihr Sohn aber in den Ki-ga gehen, so dass man den Start nicht zu früh abbrechen sollte. Der Fehler besteht bislang wahrscheinlich darin, dass sich keine Bezugserzieherin findet, die Ihren Sohn emotional unterstützt und verständivoll in die Gruppe begeleitet. So lastet diese Aufgabe auf Ihnen. Aber dafür will man Sie gar nicht haben. Das macht den Konflikt aus, den Sie und der Ki-ga bekommen werden. Sie können jetzt wie viele Mütter nur standhaft sein und die sanfte Ablösung mit Ihrem Sohn durchsetzen, oder Sie müssen tatsächlich erst einmal das Feld räumen und zu einem späteren Zeitpunkt (ca 1/4 Jahr) einen Neustart versuchen. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 17.09.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Weinen vor Kita wie soll ich mich verhalten?

Lieber Herr Dr. Posth, unser Sohn, zweieinhalb, weint seit einer Woche morgens ganz arg, wenn es zur Kita geht. Er wehrt sich regelrecht mit Händen und Füßen, dort hinzugehen. Wenn er da ist, beruhigt er sich nach Aussage der Erzieherinnen relativ schnell, ist zwar tagsüber ...

wiesoweshalbwarum   05.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   verhalten, Kita
 

Kind weint, wenn es Kita-Betreuerin morgens sieht wie soll ich mich verhalten?

Sehr geehrter Herr Dr. Posth, unsere Kleine (10 Monate) geht seit 2 Wochen 3,5 Std. pro Tag in die KiTa. Die Eingewöhung wurde so gestaltet, dass ich schon ab dem zweiten Tag die Kita verlassen sollte (also keine Eingewöhnung nach dem Berliner Modell, von dem ich gerade im ...

sinankoskun   29.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   verhalten, Kita
 

Warum hat meine Tochter in der Kita ein anderes Verhalten?

Guten Tag Herr Posth Meine Tochter (10 Monate) geht an zwei Tagen in der Woche in die Krippe. Jedes mal wenn ich sie am Abend abhole, sind die Betreuerinnen voll des Lobes für die Kleine. Sie isst super ihren Brei, sie trinkt Wasser aus der Schnabeltasse, sie kann sich sehr ...

Rosa_Lila   04.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   verhalten, Kita
 

Kita - Eingewöhnung läuft nicht gut

Sehr geehrter Herr Dr. Posth, ich bin nicht glücklich mit unserer Kita. Unser 13 Monate alter Sohn geht seit sechs Wochen in die Kita. Für seine Gruppe mit insgesamt zehn einjährigen Kindern sind zwei Erzieherinnen zuständig. Ist allerdings eine Erzieherin krank oder in ...

Marlene2014   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

Eingewöhnung Kita

Lieber DR. Posth, Sohn 3,5 vorher keine Fremdbetreuung,sensibel. Kita Eingewöhnung seit 25.08. , 1. +2.Tag 2 h zusammen, dann für halbe h weg mit kurzem Weinen beim verabschieden, dann 2 Tage ohne Weinen, seitdem wieder mit Weinen. Beruhigt sich innerhalb von 2 Minuten(warte in ...

Molly_82   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

Kita

Guten Tag Herr Posth, ich habe Ihnen bereits vor 3 Wochen geschrieben. Sohn, 4 Jahre, geht jetzt seit 4 Wochen in den Kindergarten, vorher in selber Schule Vorkindergarten. Merke, dass er sich morgens schwer tut mich gehen zu lassen, weint nicht. Hängt aber an mir. Nachmittags ...

SimoneSchaf   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

Eingewöhnung KiTa - Dauer und Warnsignale

Guten Morgen Hr. Dr. Posth, unsere Tochter ist im Mai zwei Jahre alt geworden, ist aufgeschlossen, offen&ist bisher nur von uns Eltern betreut worden. Sie hat ein großes Interesse an anderen Kindern &verhält sich auch anderen Erwachsenen z.B. befreundeten Elternpaaren ...

SteffieKo   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

kita

Sehr geehrte Dr posth,unser Sohn 26monate geht seit Mai in die Kita,sanfte eingewöhnung im April,im Mai kam unser zweites Kind zur Welt.seit den Sommerferien weint der Grosse sehr stark,wenn ich ihn in kindi bringe,laut Erzieherin 5 min,dann nichtmehr,wenn mein Mann ihn ...

Räubermichel   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

aussziehen u kita

Sehr geehrter Dr.Posth, meine Tochter,1,5Jahre zieht sich ständig die Schuhe, Hose, Windel aus. Bei diesen Temperaturen geht das ja nicht mehr! Ich ziehe sie dann wieder an, schreit, nach kurzer Zeit zieht sie sich wieder aus. Das ist ganz schön nervenaufreibend!Ist das eine ...

Minimia   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita
 

Verändertes Verhalten -Lieber Dr. posth!

Sohn 13 Mon. harmonische beziehung, erster wille, ablenkung funktioniert meist. Schläft bei mir, gestillt, kaum geschrien und wenn nie allein, nie fremdbetr., fremdelt stark, beschützt, skeptischer charakter, anhänglich. Seit neurodermitisschub ist nichts wie es war. infektion, ...

Fonsine   08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia