Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
B

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Bindegewebe

Generell haben Frauen ein weniger festes Bindegewebe als Männer. Die einzelnen Bindegewebsfasern sind nicht so eng vernetzt, die Fettzellen haben die Möglichkeit, sich stärker auszudehnen und vorzuwölben. Jede dritte Frau ist deshalb beispielsweise von Cellulitis betroffen.

Um das Bindegewebe in der Schwangerschaft zu festigen, können sich Schwangere mit Sport bzw. Gymnastik fit halten: Bewegung festigt die Muskeln und auch das Bindegewebe. Auch Massagen mit einer Trockenbürste oder Kneippsche Schenkelgüsse fördern die Durchblutung und können Haut und Gewebe straffen. Darüber hinaus sollte auf eine gesunde Ernährung mit vitaminreicher Kost und ausreichend Mineralien geachtet werden.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Bindegewebe
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  Bindegewebe
 
Frage: Zusammenhang schwaches Bindegewebe und Muttermundschwäche

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

ich bin 36 und inzwischen in der 16 SSW. Es ist meine 1. Schwangerschaft. In der letzten Nacht hatte ich intervallmäßig leicht krampfartige Schmerzen im Unterleib. Ich mache mir Sorgen ob dies ein Anzeichen einer Muttermundschwäche sein könnte, da ich auch oft gelesen habe, dass ein schwaches Bindegewebe ein Risikofaktor dafür sein könne. Wie sehen sie diesen Zusammenhang?

Beste Grüße
Friederike


Antwort

Hallo Friederike,

tja, geschrieben steht sicherlich viel und insbesondere in den weiten des Internets.

Fakt ist aber, dass sich aus einer bestehenden Bindegewebsschwäche solche Rückschlüsse nicht ziehen lassen.

Was letztlich die Ursache ihrer Beschwerden/Symptome ist, kann selbstverständlich nur durch eine Untersuchung Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt geklärt werden.

VB

Expertenantwort Antworten von Hebamme Martina Höfel zu dem Stichwort  Bindegewebe
 
Frage: Schlaffes Bindegewebe

Hallo Frau Höfel,

ich hab mal eine Frage. Vor der Schwangerschaft habe ich sehr viel Sport gemacht, was aufgrund einer Verletzung nicht möglich ist, und ich mich auch die ersten 3 Monate nicht so richtig fühlte. Langsam gehts mir richtig gut und ich werde jetzt sicher auch wieder vermehrt Walken, Gymnastik etc. machen können - aber halt in Maßen und langsam beginnend - da die Pause seit Anfang Dezember doch lang war,...

Meine Beine sind seit der Pause extrem "schlaff" geworden. Cellulite hatte ich trotz Sport und Schlanksein vorher auch - aber jetzt sind neben den unschönen Dellen auch wirklich schlaffe Oberschenkel und Po geworden.

Meine Mutter hat auch (1,60 m und nur 48 kg) sehr schlaffe und cellulitige-Beine - obwohl sie sonst sehr zierlich ist,... - meine Frage ist: ist das eine Bindegewebsschwäche, oder eher eine Problemzone.

Kann man mit Silicia ggf. gegensteuern oder wäre das während der Schwangerschaft eher unpassig. Früher nahm ich ein festigendes Körperöl, was man ja in der Schwangerschaft nicht soll, da sihc das Gewebe dehnen muß,... was kann man sonst machen???

Keine Sorge. ich will keine Modelmaße haben und bin stolz auf zunehmenden Bauch, Brust etc- und genieße die 2. Schwangerschaft, genau, wie die erste;-) aber diese wabbeligenBeine finde ich so unschön und es ist auch unangenehm, wenn ich mal schnell die Treppe runterflitze;-)

DANKE
Puw


Antwort

Liebe PuW,

Sie dürfen die Beine trotz Schwangerschaft mit einem festigenden Öl einreiben - die Hormone werden trotzdem für die nötige Auflockerung sorgen.

Und Silicea ist auch in Ordnung.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  Bindegewebe
 
Frage: Celulitecreme

Hallo Dr. Bluni,

vorerst mal: FROHE OSTERN!!!... der sommer kommt, wir werden immer rundlicher, und leider auch die Beine bekommen immer mehr Dellen. Nun meine simple Frage: darf ich Celulite-creme in der Schwangerschaft nehmen?

lg jacqueline

17+4


Antwort

Hallo,

1. in aller Regel sind praktisch alle im deutschen Handel erhältlichen Kosmetika auch in der Schwangerschaft erlaubt. Ausgenommen sind rezeptpflichtige Vitamin-A-Präparate zur Behandlung der Akne

2. die in der Schwangerschaft und auch im Wochenbett häufig auftretenden Schwangerschaftsstreifen sind meist Ausdruck einer Bindegewebsschwäche, die auch angeboren sein kann. Sie sind die Folge einer Dehnung des Bindegewebes an Brust, Oberschenkeln oder am Bauch.

Was kann die Frau dagegen oder vorbeugend machen?

Das beste und effektivste Mittel ist die sportliche Betätigung. Hier ist vor allem das Schwimmen zu nennen, sowie Dehnungsübungen für die Haut, das Gewebe und die Muskulatur Weiterhin können Massagen und das Einreiben der Haut mit Ölen (Weizenkeim- oder Mandelöl) und entsprechenden Cremes hilfreich sein.

VB

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia