Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Zeit erhöhter Nachfrage oder Zeit für Beikost?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Liebe Stillberaterinnen und erfahrene Mütter,

mein Sohn ist fast fünf Monate alt und bislang voll gestillt. Ich hatte angedacht mit Beikost erst nach den empfohlenen sechs Monaten zu beginnen. Seit drei Tagen ist er sehr häufig am Trinken. Kann es sich nochmal um einen Schub handeln, sodass sich meine Milchmenge noch einmal auf seinen Bedarf steigert oder sollte ich ihm nun auch etwas anderes anbieten? Ich möchte nicht unnötig früh mit dem Abstillen beginnen, aber selbstverständlich auch nicht, dass er hungert!

Danke schonmal für Ihre Tipps!
Maria

von Maria_123 am 14.01.2011, 14:37 Uhr

 

Antwort auf:

Zeit erhöhter Nachfrage oder Zeit für Beikost?

LIebe Maria,

ja, es ist in diesem Alter häufig noch ein Schub... Ein Baby ist bereit für Beikost wenn diese Anzeichen vorliegen:

• es ist in der Lage aufrecht zu sitzen,
• der Zungenstreckreflex, durch den das Baby feste Nahrung automatisch wieder aus dem Mund herausschiebt, hat sich abgeschwächt,
• es zeigt Bereitschaft zum Kauen,
• es kann selbstständig Nahrung aufnehmen und in den Mund stecken und interessiert sich dafür,
• es zeigt ein gesteigertes Stillbedürfnis, das sich nicht mit einer Erkrankung, dem Zahnen oder einer Veränderung in seiner Umgebung oder in seinem Tagesablauf in Verbindung bringen lässt.

Dein Kind sollte einigermaßen ohne Stütze oder nur mit sehr wenig Unterstützung sitzen können, so dass es in der Lage ist, selbst Nahrung in die Hand zu nehmen und in den Mund zu führen. Wenn es dir die Nahrung aus der Hand reißt und voller Begeisterung in den Mund steckt, dann ist sicher der Zeitpunkt gekommen, dass Du ihm ergänzend zur Muttermilch auch andere Nahrung anbietest.

Solange er auch weiterhin noch zunimmt, probiere einfach aus, ob nach häufigerem Anlegen in 3 Tagen nicht wieder mehr Rhythmus eingekehrt ist...

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 14.01.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Zeit für Beikost???

Meine Tochter 4 1/2 Monate alt wird noch voll gestillt....seid ein paar Tagen(sie sitzt beim Frühstück und Abendbrot immer mit am Tisch :D ) macht sie eine art kaubewegung und guckt mir wirklich das essen von der gabel sie probiert gerne das essen mit dem löffel aus und ...

von Anna-Mareen 19.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

Beikost Zeitpunkt

Hallo, nein, diesmal frag ich nicht nach den Zeichen wann mein Kind für Beikost bereit ist, sondern ich möchte einen Rat wie ich mit folgender Situation umgehen sollte. Im September wird meine Tochter (jetzt 5,5 Monate) in die Kita eingewöhnt, wo sie 6 Stunden täglich ...

von Yeza 28.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

schon zeit für beikost?

meine tochter ist 4 monate und 2 wochen und wird mega hysterisch wenn wir mittag essen. bzw sie wird total hibbelig, "zählt" jeden bissen den wir machen und die augen fallen fast aus den kopf wenn sie sieht das wir essen. normal stille ich sie wenn wir mittag essen, aber in ...

von mietzi80 13.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

Zeit für Beikost?

Hallo! Meine Kleine ist jetzt 5 Monate alt und seit ein paarTagen habe ich das Gefühl, sie wird nicht mehr satt. Ich stille noch voll... Sie hat merklich hunger, trinkt für kurze Zeit an der Brust, lässt dann aber los und weint, dreht sich weg und wenn ich die Seite wechsel ...

von mimi07 20.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

Beikost - bester Zeitpunkt

Hallo Zusammen, meine Tochter ist jetzt genau 5 Monate alt. Seit Anfang Dez. Stille ich sie in der nacht fast alle 2 Stunden. Manchmal kam sie auch schon nach nur einer Std. Meine Ärztin meint das das nicht unbedingt hunger sien muss. Aber meine Kleine lässt sich durch ...

von Carina+Helena 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

Richtiger Zeitpunkt Beikost

Hallo, ich habe dir schon mal vor einiger Zeit geschrieben: http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=94766 Mittlerweile ist mein Sohn 5 Monate alt (in 2 Tagen wird er 5 Monate) und ich stille ihn immer noch, er bekommt aber nach wievor ca. 220ml PRE dazu ...

von liara 21.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost Zeit

Stuhlgang bei Baby - Nachfrage

Hallo Biggi, wir waren heute beim Kinderarzt. Alles soweit ok, soll wohl ein Virus sein. Als Beikost sollen wir nun Karotten pur, statt Pastinake und Milchbrei nehmen. Er ist nicht ausgetrocknet und soll viel trinken (stillen). Wasser sei nicht nötig. Ich habe jedoch gar ...

von KrümelsMami2009 02.07.2010

Frage und Antworten lesen

nachfrage zu kein hunger

hallo nochmal, sicherlich soll unser sohn noch nicht gänzlich beikost bekommen, aber die zwei mahlzeiten, die er schon so gut und gern angenommen hat sollten schon bestehen bleiben, oder? verstehe ich sie richtig, dass sie uns raten, ihn nach verschmähtem brei direkt die ...

von 2buam 14.01.2010

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.