Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Wie kann es trotz Einschlafstillen in der Tagesbetreuung klappen?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe Emmy2,

danke für dein Vertrauen, dass du uns so einen tiefen Einblick in euer Zusammensein gibst, und ich hoffe, ich kann deine Sorgen lindern!!

Wenn dein kleiner Mann besonders zurückhaltend ist, könnte es gut sein, dass ihn die Eingwöhnung schwerer fällt als extrovertierten Kindern. Das ist normal, und gute Erzieherinnen können damit umgehen. Du kannst eh an seiner grundsätzlichen Wesenseigenschaft nur sehr wenig ändern, aber helfen wird ihm, wenn er viele positive Erfahrungen in Sachen Vertrauen und Geborgenheit machen kann. Darum auch sein noch immer (aber ganz normal) starkes Bedürfnis nach der Brust und dem Stillen.

Gleichzeitig ist es so, dass 5 Monate eine unglaublich lange Zeit sind im Leben eines kleinen Menschen. Überleg mal, was er in den vergangenen 6 Monaten schon so alles geschafft hat. mit 11 bis 12 Monaten wird er nochmal vieles dazu gelernt haben, ist weiter gereift und schon wieder ein ganz anderes Persönchen.

Darum sorge dich heute nicht um das, was dann sein wird. Sei zuversichtlich und stecke deinen Sohn mit dieser Zuversicht an. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie wichtig DAS für ihn ist :-)
Gib ihm jetzt das, was er jetzt braucht - er zeigt dir ja deutlich, was das ist. Und später bekommt er von dir dann die Unterstützung, die er dann brauchen wird. Und glaub mir: Es wird klappen! Er ist ja nicht das einzige Kind seiner Art, das diesen Schritt gehen wird.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 10.04.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Bis wann Einschlafstillen

Hallo, ich habe eine Frage zum Einschlafstillen: meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt und wird noch recht viel gestillt. Vor allem abends, zum einschlafen. Spricht etwas dagegen, Babies so einschlafen zu lassen? Ich frage mich allerdings jetzt schon, wie es dann spaeter klappt ...

von Ernste 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen und HUngergefühl

Hallo Ihr 2! Da ich das letzte Mal so eine tolle und ausführliche Antwort erhalten habe, wende ich mich mal wieder an Euch. Meine Kleine ist jetzt 5 Mon. und schläft (außer im Auto und Kinderwagen) auf mir nach dem Stillen ein. Tagsüber kann ich sie auch nicht ins Bett ...

von anneberlin-7.ssw 20.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 19 Wochen alt und es war schon immer problematisch sie zum Schlafen zu bringen. Wir pucken sie seit der Geburt zum schlafen. Das hat auch gut geholfen. Die ersten drei Monate waren dann ok. Sie hat bis zu 5 Stunden geschlafen, sogar in ihrem ...

von lava1984 19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Nochmal Einschlafstillen

Liebe Biggi, es könnte leider sein, dass du meine Frage "Problem Einschlafstillen" vom 14.2. abends übersehen hast, weil ich selbst drauf geantwortet (ergänzt) habe. Würdest du noch mal gucken? Will keinesfalls hetzen, ich weiß dein Engagement hier sehr zu schätzen und lese ...

von Jorinde 15.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Problem Einschlafstillen

Liebe Biggi, bis vor Kurzem war ich entschlossen, bei meinem Sohn (fast 8 Monate) das Einschlafstillen so lange beizubehalten, wie er das möchte. Er ist in den ersten paar Monaten meist ohne Stillen eingeschlafen, seit ca 4 Monaten fast nur noch mit. Er war schon immer ein ...

von Jorinde 14.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen

Danke Biggi :-). Nein, ich glaube du hattest mich falsch verstanden. Weisst du, ich habe letzte Woche nach 4 MONATEN PAUSE OHNE SCHULLERVERSUCH wieder einmal den Schnuller für 5 Minuten versucht zu geben. Er hatte ja den Schnuller noch nie in seinem kurzen Leben richtig ...

von buzzidil 05.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen, kann meine kleine von alleine damit aufhören?

Liebe Frau Welter, ich habe kein Forum gefunden, nur einen Treffpunkt. Mal sehen ob da Frauen mit ähnlichen Fällen sind. Deshalb frage ich doch auch sie. Meine süße ist jetzt am 26. ten bald 19 Monate alt. Sie ist ganz lieb und wir lieben sie über alles, mein Freund ...

von babe1975 18.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen bzw. gleich wieder aufwachen

Sehr geehrte Frau Welter, sehr geehrte Frau Heindel, vorab ein großes Dankeschön, dass es die Möglichkeit gibt Experten nach Rat zu fragen. Dies möchte ich gerne nutzen und da es ein übergreifendes Thema ist frage ich auch in der Stillberatung noch... Unser Sohn (9,5 ...

von TracyCstgt 06.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.