Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Kind und Mutter trennen sich fuer 2 Naechte - was wegen dem Stillen tun?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo. Meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt und wird am Tag noch 4 Mal und Nachts gar nicht oder bis zu 3 Mal gestillt (so wie sie das will!). Im April gehe ich fuer zwei Naechte weg - also ich gehe am Nachmittag und komme erst am uebernaechsten Mittag wieder. Was kann ich wegen dem Stillen tun? Ich kann nicht mehr viel abpumpen. Ab und zu trinkt die Kleine am Tag nicht (wird sehr schnell abgelenkt!), also weiss ich das sie am Tag eventuell ok sein wird. Aber Nachts? Kann mein Mann Ihr einfach Wasser oder ganz verduennten Saft/Tee anbieten, weil es nur fuer so eine kurze Zeit ist? Und soll ich ein paar Mal versuchen zu pumpen, auch wenn wenig da ist?

Ich weiss das es nur 2 Naechte sind, aber ich mache mir Sorgen, das die Kleine dann nicht mehr weiter trinken moechte, wenn ich wieder komme. Meine Grosse hat sich mit 17 Monaten selber abgestillt, und ich moechte doch gerne mit der Kleinen noch ne Weile weitermachen. :)

Kann ich jetzt schon versuchen, abzupumpen? Oder ist das noch zu frueh? Und stimmt es, das wenn ich einen Tag lang alle paar Stunden pumpe, die Milch (von beiden Seiten) immer wieder in die gleiche Flasche geben kann, und dann erst Abends in die Gefriertruhe stellen?

Ich freu mich auf eine Antwort. Vielen lieben Dank.

Tere :)

von Tere08 am 23.01.2012, 12:35 Uhr

 

Antwort auf:

Kind und Mutter trennen sich fuer 2 Naechte - was wegen dem Stillen tun?

Liebe Tere,

ich will nicht sagen, dass es unmöglich ist, für ein paar Tage von einem Stillkind getrennt zu sein und anschließend weiter zu stillen (das beste Beispiel dafür, sind die Mütter die auf diese Weise versuchen abzustillen und keinen Erfolg dabei haben), aber es könnte kritisch werden.
Das Problem wird vermutlich weniger das Aufrechterhalten der Milchproduktion sein, obwohl das regelmäßige Abpumpen bzw. Ausstreichen im Urlaub oder auf einer Dienstreise o.ä. sicher nicht gerade zu den tollsten Freizeitbeschäftigungen gehören dürfte. Ich sehe eher ein Problem darin das Kind nicht mehr zu stillen und auch nicht bei ihm zu sein.
Je nach Alter lassen sich Kinder oft recht leicht durch Ablenkung abstillen oder verlernen das korrekte Saugen an der Brust, so dass das Risiko, dass ein Kind nach der Rückkehr der Mutter die Brust verweigern wird, verhältnismäßig groß ist.

Sie können schon vorher abpumpen, die Milchbildung kann allerdings durch Ausstreichen ebenso (bei manchen Frauen sogar besser) aufrecht erhalten werden wie durch Abpumpen. Sie sollten sich zeigen lassen, wie Sie korrekt und effektiv ausstreichen können.
Wenn Sie mir Ihren Wohnort mit Postleitzahl angeben, suche ich Ihnen gerne die nächstgelegene LLL Stillberaterin heraus, die Ihnen das Ausstreichen zeigen und erklären kann.

Milch die über einen Zeitraum von 24 Stunden hinweg abgepumpt wird kann gesammelt, zusammengeschüttet und dann eingefroren werden. Es hat sich bewährt die Milch in kleinen Portionen (etwa 50 bis 60 ml) einzufrieren. Diese kleinen Mengen sind schnell aufgetaut und erwärmt und es muss nicht so viel Milch weggeworfen werden, wenn das Baby nicht alles trinkt.

Es ist möglich frisch abgepumpte Milch auf bereits gefrorene Milch zu geben, vorausgesetzt die Milch wurde zunächst gekühlt und es ist nicht mehr frische Milch als bereits gefrorene Milch.

Allerdings ist es besser, die Milch nicht bei jedem Abpumpen wieder aus dem Kühlschrank herauszunehmen und dabei durch die Wärme der Hand (die ja die Flasche hält) und die Außentemperatur anzuwärmen. Besser ist es, die Milch in eine frische Flasche abzupumpen und anschließend zu der bereits vorhandenen gekühlten Milch dazuzugießen und auch die Pumpe nach jedem Gebrauch gründlich mit heißem Wasser auszuspülen und anschließend trocknen zu lassen.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 23.01.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kind schläft beim Stillen ein und saugt nicht richtig

Hallo, mein Kleiner (3 Wochen) schläft beim Stillen immer wieder ein. Dazu lässt er sich auch fast nur mit Stillhütchen stillen. Sämtliche Tipps (Kitzeln, Klamotten aus, über den Kopf streicheln) oder Positionswechsel helfen nicht. Unsere gängige Routine - von meiner Hebamme ...

von suerte85 19.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Kindliche Psyche und Stillen

Liebe Biggi, vielen Dank für Deine prompte Antwort! Jetzt quält mich nur immer noch die Frage, ob meine Kind dadurch sehr gelitten hat, dass ich die Stillmahlzeiten manchmal trotz ihres Quengelns herausgezögert habe. Sie hat im Übrigen trotz der blöden festen Zeiten ...

von Majamaja2011 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Häufigkeit des Stillens bei 13 Monate altem Kind

Guten Tag, ich habe ein 13 Monate junges Mädchen, das über die Muttermilch im Alter von 3 bis 4 Monaten Allergien gegen Kuhmilch, Ei, Nüsse und Weizen entwickelt hat. Die Allergien bestehen immer noch. Die Kleine wurde die ersten 6 Monate auschließlich gestillt; bis heute ...

von stellathestar 13.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Stillen und Beikost, Kind 1 Jahr

Liebe Stillberaterinnen, meine Tochter wird in 2 Wochen 1 Jahr alt. Brei mochte sie noch nie, so sind wir recht schnell auf Fingerfood umgestiegen. Mittlerweile isst sie unser Essen mit, sie probiert alles, isst aber von allem wenig. Wir stillen meist 1 mal in der Nacht ...

von anscho 05.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Soll ich mein Kind vor oder nach dem stillen wickeln?

guten tag ich habe vor 10 tagen mein erstes kind bekommen meine fragen nun 1. Mein baby macht seit 2 tagen beim schlafen extreme geräusche von a-z die immer variieren. hat sie schon einen wachstumsschub oder woran liegt das? das war die tage vorher nicht. sie bewegt ...

von tasnim1709 26.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Wann stillen sich Kinder in der Regel von allein ab?

Liebe Biggi, ganz lieben Dank vorab für Deine heutige Antwort zur Frage "Abstillen"! Immer wieder sehr aufbauend!!! Nun noch ganz kurz die Frage, wann sich Babys/Kinder in det Regel von allein abstillen? Gibt es dafür irgendwelche Erfahrungswerte/Statistiken? Nochmals ...

von diedesi 18.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Kann ich beim 2. Kind überhaupt stillen?

Hallo, ich habe eine Frage zum Stillen, muss dafür aber etwas weiter ausholen: Bei meinem ersten Kind ( Tochter, heute 14 Jahre alt) hat das Stillen nicht geklappt, also hat mir mein FA eine elektrische Milchpumpe verschrieben. Das mit dem Abpumpen hat anfangs auch gut ...

von Hasi_2012 10.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Soll ich mein Kind nachts stillen?

Hallo, mein Sohn (12 Wochen) geht abends ca. um 19 Uhr schlafen und wird vorher gestillt. Nachts höre ich ihn so 1-2 mal heftig am Daumen rumlutschen (je so ca. eine Viertelstunde). Dann schläft er aber weiter bis 6 oder7 Uhr. Auch dann schreit er nicht wg. Hunger, sondern ...

von Spatz 07.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Kind wird trotz stillen und Flasche nicht satt was kann ich noch machen?

Hallo, mein Sohn ist dreieinhalb Wochen alt und ich stille. Ich stille tagsüber im 1,5 Stunden Rythmus. Nach einer dreiviertel Stunde bin ich mit Stillen und wickeln fertig. Nach 5 Minuten Ruhe wird die ganze Zeit geschriehen, Hand in den Mund, Zunge raus, also die typischen ...

von Löwiline 28.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Mein Kind nimmt durchs stillen nicht zu was kann ich tun?

Hallo, ich möchte gerne stillen. Der gedanke abzustillen macht mich total traurig, aber meine Hebamme und auch ich wissen nicht mehr weiter. Vielleicht haben sie ja noch einen Tipp. Es fing damit an das ich im Krankenhaus Milch gefüttert habe weil ich keine Vormilch hatte, ...

von Jenny-AC 22.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.