Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

einmal täglich stillen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe Skjelli,

fast bei jeder Frau gibt es mehr oder wenige deutlich ausgeprägte Unterschiede zwischen beiden Brüsten. Es gibt z.B. Frauen, die auf einer Seite eine Hohlwarze und auf der anderen Seite eine normal ausgebildete Brustwarze haben. Und beinahe jede Frau bemerkt, dass eine Brust besser "läuft" als die andere.
Die meisten Babys haben eine "Lieblingsbrust". Das ist gar nicht ungewöhnlich. Normalerweise besteht kein Grund zur Sorge wegen dieser Unterschiede, sie sind ebenso normal, wie die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Rechtshänder sind und andere, die die linke Hand bevorzugen. Manchmal geht die Bevorzugung durch die Babys jedoch so weit wie bei deinem Baby dass sie nur noch an einer Seite trinken. Die Milchmenge in der bevorzugten Brust wird dann mehr und nimmt auf der anderen Seite ab. Das ist
im Allgemeinen kein großes Problem, denn es ist durchaus möglich ein Baby mit nur einer Brust zu ernähren. Es dauert allerdings einige Zeit, bis sich die erforderliche Milchmenge durch häufigeres Anlegen an der bevorzugten Seite eingependelt hat vielfach sind beim einseitigen Stillen zumindest anfangs die Abstände zwischen den Stillmahlzeiten
auch kürzer. Der in diesem Fall entstehende Größenunterschied zwischen den beiden Brüsten gleicht sich nach dem Abstillen wieder aus.

Manche Babys lassen sich auch überlisten. Lege dein Baby zuerst an der rechten Seite an.
Sobald der Milchspendereflex ausgelöst wurde, wechsle, ohne die Stillhaltung zu verändern,
an die andere Seite. Du kannst auch den Milchspendereflex durch Massage auslösen und
dein Baby dann an der ungeliebten Seite anlegen.

Wenn das nicht klappt, stille einfach einseitig ;-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 29.04.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Milchmenge steigern bei nur noch einmal täglich stillen

Hallo liebe Frau Welter, nun habe ich mal wieder eine Frage. Meine Tochter ist jetzt 13 Monate alt. Mit 12 Monaten wurde sie nach den Ratschlägen von Dr. Posth im Nachbarforum nachts von der Brust entwöhnt. Tagsüber bekam sie schon vorher nur noch Beikost. Sie geht jetzt gegen ...

von priya79 12.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

Wie kann ich 1 mal täglich stillen, ohne dadurch abzustillen?

Liebe Frau Welter/ Frau Heindel, seit ich meinem Sohn seinen 3.Beikostbrei (Getreide- Obst) gebe, stille ich nur noch 1 mal täglich am Morgen. Davor habe ich 3 mal täglich um 8, 16 und 4 Uhr Morgens gestillt. Ich habe mein Stillverhalten verändert, da ich den 3. Brei ...

von julifee81 26.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

tägliches u nächtliches schlafverhalten/einseitiges stillen

halllo ihr zwei, mir fällt immer mehr auf, wie unterschiedlich das schlafverhalten meiner tochter (5,5 monate) tagsüber im vergleich zu abends/nachts ist. je beweglicher sie wird u ihren körper entdeckt, umso unruhiger ist ihr nächtlicher schlaf. sie wacht oft auf, weil sie ...

von ziyal 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

reicht 3x Stillen täglich für 8 Monate altes Baby?

Hallo, mein Baby ist 8 Monate alt und sein Essensplan sieht folgendermaßen aus: 7 Uhr: GOB 10 Uhr: Stillen 13 Uhr: Menu 16 Uhr: Stillen 19 Uhr: GOB 2 Uhr: Stillen Bisher habe ich nachts mindestens 4 Mal gestillt, jetzt will er nur noch einmal nachts die Brust. ...

von JaMei 04.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

12x stillen täglich

Hallo liebe Expertinen, mein Sohn wird am 15.08. 5 Monate alt. Seit er 3 Monate alt ist hat er alle zwei Stunden Hunger - Tag und Nacht. Er trinkt auf beiden Seiten je 5 Minuten. Danach wäre noch Milch da aber er möchte nichts mehr. Haben Sie einen Tipp für mich wie sich ...

von Lisa_84 12.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

Fast täglich Milchstaus

Hallo, ich schreibe Ihnen weil ich im Moment sehr verzweifelt bin, vielleicht können Sie mir ein bisschen helfen. Ich habe weder eine Hebamme noch Stillberaterin und besuche auch keine Babykurse. (hat sich so ergeben) Meine Tochter ist jetzt fas 9 Monate alt und sie ...

von Litaki 28.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: täglich

Wie Abstillen bei täglicher Milchmenge von 100 ml

Hallo Biggi und Kristina! Meine Zwillinge sind jetzt gut 7 Monate alt und ich möchte in 2Wochen mit dem Abpumpen aufhören. ( dann nehme ich die letzte Minipille) Ich pumpe morgens und abends insgesamt 100ml. Bei der geringen Milchmenge stille ich nicht... Jetzt ist die ...

von wilma1077 01.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: täglich, Stillen

Milch täglich weniger- Was kann man tun

Hallo, habe Probleme beim Stillen, und zwar wird die Milch immer weniger trotz anlegen und abpumpen. Ich trinke genügend Wasser, auch Stilltee habe schon etliches ausprobiert. Aber mein Kind schreit mittlerweile an der Brust - füttere zu wenn abgepumtes nicht ...

von Schnauzerle 14.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: täglich

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.