Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

DARF NICHT WEITERSTILLEN:::::

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

HALLO;
ICH HAB HEUTE ERFAHREN;DASS MEIN BLUT SAGT ICH HAB KEUCHUSTEN::::::ÄTZEND: MUSS JETZT ANTIBIOTIKUM NEHMEN UND DARF NICHT MEHR STILLEN DESWEGEN: ICH KÖNNTE ECHT HEULEN: MOMENTAN WIRD UNSER SOHN 8 MONATE NUR NOCH NACHTS GESTILLT;TAGSÜBER VERWEIGERT ER DIE BRUST SEIT 2 WOCHEN:MEINT IHR ICH KÖNNTE DIE MILCHPRODUKTION IN GANG HALTEN; WENN ICH MEHRMALS AM TAG ABPUMPE; SIE WEGWERFE SOLANGE ICH DIE TABLETTEN NEHMEN MUSS :
ENTSCHULDIGT DIE SCHREIBWEISE;ABER BABY SITZT AUF MEINEM ARM
LG SABINE

von bienchen70 am 18.04.2012, 13:41 Uhr

 

Antwort auf:

DARF NICHT WEITERSTILLEN:::::

Liebe Sabine,

keine Sorge, Du musst nicht abstillen, Du brauchst nur einen verständnisvollen Arzt.

Leider wird Medikamentenrisiko häufig überbewertet und die Konsequenzen, die ein plötzliches Abstillen für das Kind mit sich bringen, werden häufig unterschätzt. Tatsächlich kommt es selten zu Symptomen einer gesundheitsschädigenden Wirkung von Medikamenten über die Muttermilch. Die Risikoinformationen in Beipackzetteln und Einschätzungen in Arzneibüchern sind irreführend und geben keine Hilfestellung bei der Wahl einer adäquaten Therapie. Für die meisten Erkrankungen stehen Medikamente zur Verfügung, die mit dem Stillen zu vereinbaren sind. Bei therapeutischen Empfehlungen oder der individuellen Beurteilung des Medikamentenrisikos während der Stillperiode sollten definitiv Handbücher zu diesen speziellen Thema (z.B. „Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" von Schaefer und Spielmann) oder eine Beratungsstelle für Embryonaltoxikologie wie zum Beispiel das Institut für Vergiftungserscheinungen und Embryonaltoxikologie in Berlin hinzugezogen werden.

Bei Fragen zur Vereinbarkeit von Medikamenten und Stillzeit (und natürlich auch Schwangerschaft) kann und sollte sich Ihr Arzt jederzeit an das Berliner Pharmakovigilanz und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie ("Embryotox") wenden, das unter der Telefonnr. 030 30308 111 erreichbar ist, per mail unter mail@embryotox.de, oder online unter www.embryotox.de bzw. http://www.bbges.de/content/index024a.html.

Auch werden die rein praktischen Vorteile die das Stillen für eine Mutter, die durch eine Erkrankung eingeschränkt ist nicht selten übersehen. Es ist für deine Schwester sehr viel weniger Aufwand zu stillen als Flaschennahrung zuzubereiten und einzukaufen, Flaschen zu reinigen und zu sterilisieren usw. Stillen kann sie im Liegen und ohne Aufwand, Flasche geben im Liegen ist eher unrealistisch.

Bitte wende dich noch einmal an einen Arzt, eine Stillpause ist unnötig.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 18.04.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kann ich weiterstillen?

Guten Morgen Meine Töchterchen wird diesen Monat ein Jahr alt. Ab ihrem Geburtstag vertrete ich meinen Mann für 2 Monate in Elternzeit. Bisher stille ich Sarah noch Abends um 19.00 Uhr zum Einschlafen, einmal Nachts und Morgens zwischen 5.00 Uhr und 6.00 Uhr. Meine ...

von Käsekuchen83 12.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Darf ich trotz Antibiotika Erythromycin weiterstillen?

Hallo, würde gerne wissen ob ich trotz Antibiotika weiterstillen darf. Mein Arzt sagte ich soll abstillen. Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und wird nur noch abends gestillt. Ich würde gerne weiterstillen. Würde mich sehr auf Antwort freuen. Gruß ...

von Prettywomen 02.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Baby verweigert plötzlich den Brei - was tun? Weiterstillen?

Liebe Expertin, meine Tochter ist nun 7einhalb Monate alt. Ich habe 4 Monate voll gestillt. Dann habe ich langsam Beikost eingeführt. Erst mittags Gemüse/Fleisch, dann abends Milch-Getreide, und nun vor einem Monat etwa nachmittags den Getreide-Obst-Brei. Ich habe sie nun ...

von Sarube 12.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Kann ich trotz Beikost so oft wie sonst weiterstillen?

Hallo, mein 6 monate alter Sohn bekommt 2 Breimahlzeiten am Tag mittlerweile. Mittags Gemüse mit Fleisch oder Getreide, Abends Obst-Getreidebrei. Er isst sie mit vergnügen bis auf den letzten Rest. Ich stille ihn aber im Grunde wie gewohnt weiter, möchte meine Produktion ...

von Pichoncito 09.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Impfen (Masern) von Baby und weiterstillen

Hallo, heute soll die MMR- Impfung für unsere 1jährige Tochter erfolgen. Kann ich meine Tochter weiterstillen oder gefährde ich den Impfschutz damit bei ihr? Ich hatte mal gehört, das sich das Stillen eventuell mit der Masernimpfung nicht verträgt, also das dann beim Kind ...

von liabewölfin 24.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Kann ich mit Soor normal weiterstillen?

ich hatte ihnen schon einmal wegen meiner wunden Brustwarzen geschrieben, weil meine Tochter so fest saugt(beißt). Nun ist es tatsächlich Mundsoor. ich werde heute zum Arzt gehen um die notwendigen Medikamente zu bekommen. Können Sie mir dennoch von dieser Stelle ein par tipps ...

von fantasypucki 27.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Soll ich nachts weiterstillen oder nicht?

Hallo.. Ich bin grad verwirrt. Unser Sohn ist nun 7,5 Monate alt und ich stille ihn fast noch voll. Mittags bekommt er etwas Gemüse und Abend beginnen wir grad mit einem Getreidebrei So gern ist er aber nicht Brei. Nachts trinkt er etwa alle 2-3 Stunden. Das ist zwar ...

von Bauchgefuehl 12.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Abstillen oder weiterstillen?

Hallo! Mein Sohn ist knapp 9 Monate. Bis er 6 Monate war, wurde er voll gestillt. Mittlerweile stille ich ihn nur noch zum ins Bett bringen (19 Uhr) und morgens vor dem Aufstehen (7 Uhr). Zum Frühstück bekommt er ein wenig Knäcke etc. (weil wir da alle zusammen sitzen), um ...

von Linnnda 29.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.