Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Urlaubsanspruch bei Wechsel von Teilzeit auf Vollzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

Ich habe eine Frage zum Thema Wechsel der Arbeitszeit und Urlaubsanspruch.

Ich habe nun schon mehrere Internetseiten dazu gewälzt und festgestellt, dass es dazu wohl kein Recht, aber etliche Gerichtsurteil dazu gibt, auf welche man sich stützen kann. Allerdings handelt es sich bei dem was ich gefunden habe immer um den Wechsel von Vollzeit auf Teilzeit, wie ist es nun, wenn es anders herum ist?

Man (oder frau) hat während der Elternzeit in einem separaten Teilzeitvertrag befristet auf der eigenen Stelle gearbeitet. Dadurch ergibt es sich nun, dass der Wechsel nicht wie in allen dargestellten Fällen zu einem ersten eines Monats war, sondern eben „mitten“ im August statt findet.

Während der Teilzeittätigkeit werden zum Beispi 30 Stunden die Woche (6 Stunden a fünf Tage) gearbeitet und Vollzeit dann 35 Stunden (7 Stunden a fünf Tage). Anschliessend wird für jeden Urlaubstag, den der Arbeitnehmer während seiner Teilzeitbeschäftigung nicht genommen hat von seiner Gleitzeit eine Stunde abgezogen. So weit so gut. Allerdings bin ich beim Lesen der ganzen Urteile schon etwas stutzig geworden, ob das denn so richtig ist, denn dort wird ja meist der gegenteilige Fall betrachtet und dort steht, dass wenn man noch zum Beispiel 10 Tage Resturlaub hat, und danach weiterhin jeden Tag arbeitet, man weiterhin nur 10 Tage Urlaub hat, auch wenn diese Tage nicht mehr so viel „wert“ sind, wobei dann ja wohl an diesen Tagen das höhere Gehalt gezahlt werden müsste (wenn ich das richtig verstanden habe) … das würden sich ja in diesem mit dem Abzug der Gleitzeitstunden ausgleichen.

Was mich aber irritiert und für mich die Frage ist, ob das so richtig ist, ist die Anzahl der Tage die da herangezogen wurden. Insgesamt hat der Arbeitnehmer im Jahr 30 Tage Urlaub. Wenn man nun die Teiltzeittätigkeit betrachtet, so stehen ihm von Januar bis August 20 Tage Urlaubsanspruch zu und so wird es auch von dem Unternehmen gerechnet, dass es 20 Tage Urlaubsanspruch für einen 6 Stunden Tag und 10 Tage Urlaubsanspruch für einen 7 Stunden Tag gibt.
Man könnte es ja aber auch anders herum betrachten. Für die Vollzeitstelle (dem eigentlichen Abreitsvertrag, der schon seit über zehn Jahren besteht) erhält der Arbeitnehmer einen Urlaubsanspruch von August bis Dezember, sprich 12,5 Tage, was dann ja auf 13 aufgerundet werden müsste, wenn davor nicht gearbeitet worden wäre und die Arbeit hat ja auch auf einen anderen Vertrag statt gefunden. Also hätte der Arbeitnehmer in diesem Fall 13 Tage Anspruch auf einen 7 Stunden Tag und die restlichen 17 auf einen 6 Stunden Tag, was nun auf dem Gleitzeitkonto eine Differenz von 3 Stunden machen würde. Was ist nun hier richtig ?

Hängt das damit zusammen, dass es die zweite Jahreshälfte ist und damit auf dem „alten“ Vetrag“ kein halbes Jahr gearbeitet wird? Aber dies ist ja kein neuer Vertrag, sonder nur ein ruhender Vertag.

Probiert der Arbeitgeber es einfach so, und hofft, dass er damit durchkommt oder ist er im Recht?

Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße.

von cassio am 09.09.2015, 15:58 Uhr

 

Antwort auf:

Urlaubsanspruch bei Wechsel von Teilzeit auf Vollzeit

Hallo,
irgendwie kann ich Ihnen nicht so ganz folgen.
Die fehlende Stunde in der TZ zur VZ wird dadurch ausgegelichen, dass der Ag Ihnen für jeden TAag eine Std. vom Gleitzeitkonto abzieht. Richtig? Dann haben Sie doch vollwertige Urlaubstage. Ich sehe Ihr Problem nicht.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 11.09.2015

Antwort auf:

Urlaubsanspruch bei Wechsel von Teilzeit auf Vollzeit

Das ist richtig. Meine Frage ist, ob die Anzahl der Stunden, die mir abgezogen wurden, richtig sind. Stehen mir für den August in welchem ich teils Vollzeit, teils Teilzeit gearbeitet habe, volle Urlaubstage oder Teilzeiturlaubstage zu?

von cassio am 11.09.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Urlaubsanspruch beim Wechsel von Vollzeit in Teilzeit

Sehr geehrte Frau Bader, da ich leider aufgrund einer Risikoschwangerschaft seit dem 02.09.14 krankgeschrieben bin (ET 25.12.14) sind mir noch 19 Urlaubstage übrig geblieben, die ich im Anschluss an die Elternzeit nehmen kann. Mit meinem AG habe ich bereits besprochen, dass ...

von Lilcia1974 27.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wechsel von, Urlaubsanspruch Teilzeit

Elterngeld und Wechsel von Sebstständigkeit zu Angestellt im Öffentlichen D.

Sehr geehrte Frau Bader, unser zweites Kind ist am 22.07.2014 geboren, meine Frau ist Beamtin und arbeitet 80% und wird das Gros der Elternzeit bestreiten. Zwei Monate von Mitte April bis Mitte Juni 2015 wollen wir mit beiden Kindern zusammen verbringen und ich möchte deshalb ...

von tilsebdin 03.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Wechsel von Privatversicherung zu gesetzlich

Hallo Frau Bader, meine Kinder (9, 6 und 6 Monate) sind über meinen Mann privat krankenversichert. Nachdem die Versicherung einige Leistungen nicht bezahlt, würde ich gerne die Kinder bei einer gesetzlichen Versicherung freiwillig versichern. Als mein ältester Sohn 1 ...

von Blümchen34 22.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Beruflicher wechsel von berlin nach frankfurt a.M. habe wir anspruch auf kita ?

Hallo Frau Bader, haben wir anspruch auf einen kita platz in und um Frankfurt a.Main wegen Beruflicher Veränderung beider Elternteile. Unser sohn ist jetzt 8 monate und soll ab August zur Eingewönung in die Kita in Berlin. Anfang September haben meine Frau und ich einen ...

von mario aus berlin 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Kürzung Urlaubsanspruch bei Wechsel von Voll- zu Teilzeit

Hallo Frau Bader, aus meiner Vollzeittätigkeit vor der Geburt meiner Tochter habe ich noch einige Tage Resturlaub (aus 2010 und 2011). Nach 2 Jahren Elternzeit gehe ich jetzt wieder arbeiten, allerdings nur noch 4 Tage pro Woche. Von Kollegen habe ich gehört, dass ihnen bei ...

von maedi1976 04.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wechsel von, Urlaubsanspruch Teilzeit

Gibt es Gesetze gegen einen Wechsel von U3 Gruppe in eine Ü3 Gruppe im Kita NRW

Hallo, meine Tochter 2j7m ist seit 1 Jahr in der U3 Gruppe. Seit August sind alle Kinder ausser meine Tochter in die Ü3 gekommen. Nun haben wir in der U3 Gruppe nur Kinder bis max 1,5 Jahre. Mit denen kann meine Tochter nichts anfangen - sie langweilt sich sehr!! Was aber ...

von Kolibri76jo 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Resturlaubsanspruch nach wechsel von Vollzeit auf Teilzeit nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, meine Elternzeit (1Jahr) endet in 2 Wochen, ich habe von 2 Tagen erfahren dass ich noch 21 Tage Restutlaub habe und 8 Tage neuen Urlaub für dieses Jahr. Vor meiner Elternzeit hatte ich eine Vollzeitstelle (40 Stunden/WOche). Jetzt nach der Elternzeit möchte ...

von Murmel81 14.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wechsel von, Urlaubsanspruch Teilzeit

Wechsel von PKV in GKV während Schwangerschaft?

Guten Tag, Frau Bader, ich bin schwanger und derzeit in einer PKV. Da ich längere Zeit in Elternzeit gehen möchte, muss ich ja dann die Kosten für die private Krankenversicherung in voller Höhe alleine tragen, ohne AG-Zuschuss, und das auch schon 6 Wochen vor der Geburt mit ...

von Rotrocky 30.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Wechsel von der privaten zur gesetzlichen Krankenversicherung möglich?

Guten Abend, mein Mann ist seit Jahren privat krankenversichert. Mittlerweile haben wir drei Kinder und alleine für die muss er monatlich 500 Euro zahlen. Irgendwie wird Sohn Nr. 3 nicht mehr bezuschusst, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Hat er die Möglichkeit, ...

von Uschi69 05.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Kündigung zw Wechsel von befristetem in unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich?

Sehr geehrte Frau Bader, derzeit befinde ich mich in einem bis Ende Februar befristeten Arbeitsverhältnis. Allerdings habe ich jetzt Mitte Januar einen Weiterbeschäftigungsvertrag unterschreiben dürfen, welcher keine Probezeit beinhaltet und direkt an den befristeten ...

von gravida79 22.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel von

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.