Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Schwanger in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
Im November endet meine 3.jährige Elternzeit. Ich hatte mit meinem AG gesprochen da wir nur einen halbtagsplatz für unseren Sohn haben und ich daher leider zeitlich keinen Posten annehmen kann. Nun bin ich in der 5ssw ( noch recht früh) aber ich weiß leider nicht wie jetzt verfahren wird, da ich ja wie vorher besprochen keinen Arbeitsplatz wahrnehmen kann anhand des Kitaplatzes meines Sohnes.

von Pierina am 26.08.2016, 13:45 Uhr

 

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Hallo,
andersherum wird ein Schuh drauss.
Sie haben Anspruch auf einen Betreuungsplatz.
Ansonsten müssen Sie arbeiten - oder selber kündigen (mit Sperre). Ihr Ag darf Ihnen wegen der Schwangerschaft gar nicht kündigen
Liebe GRüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 28.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Also hast Du gekündigt?

von Hubbeldubbel am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Nein mein Arbeitgeber würde mich zum Ende der Elternzeit kündigen.

von Pierina am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Du musst kündigen und die Konsequenzen tragen. Sperre beim Arbeitsamt.
Da Du den Vertrag nicht einhalten willst.

Das Arbeitsamt wird sonst verlangen dass Du Kündigungsschutzklage erreichst. Gekündigt werden kann Dir auch erst am ersten Arbeitstag mit Einhaltung der Kündigungsfrist.

Wie lange hast Du denn Betreuung und wieso geht keine Teilzeit?

von Sternenschnuppe am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Wir hatten Teilzeit in Erwägung gezogen sind alle möglichen Posten durchgegangen die sie mir anbieten können. Ich bin bei einem Sicherheitsunternehmen angestellt, dort beginnt die Arbeitszeit um 6 Uhr morgens ich kann meinen Sohn frühstens um 7 Uhr in die kita bringen und um 12 Uhr muss er abgeholt werden, ich habe leider niemanden in der Nähe der ihn abholen könnte oder ähnliches. Arbeitsplätze sind mit Ca.30-45 Minuten Autofahrt verbunden. Daher hatte man sich letztendlich auf eine Kündigung durch den Arbeitgeber entschieden

von Pierina am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Das wird wie oben gesagt nicht gehen. Er darf Dich rechtlich erst kündigen am ersten Arbeitstag nach der Elternzeit und muss dann die Frist einhalten.
Da Du den Job nicht ausführen kannst musst Du kündigen.
Beide Varianten bedeuten eine Sperre beim ALG1 von drei Monate. ( da musst Du auch die Krankenkasse selbst bezahlen )

Die Problematik der Schichten ist ja nicht neu, warum ist er nur bis 12 betreut?
Einige Tagesmütter nehmen auch ganz früh und bringen die Kinder in den Kindergarten.
Oder der Vater macht das am Morgen.
Bist Du verheiratet?
Alternativ rasch einen neuen Job suchen bevor Du finanzielle Probleme bekommst.

von Sternenschnuppe am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Einen Vollzeit Kitaplatz haben wir leider nicht bekommen ist zunehmend schwer. Ja ich bin verheiratet und mein Mann arbeitet jeden Tag von 6-15 Uhr. Aber vielen Dank für die vielen Antworten dann werde ich mal einiges in die Wege leiten

von Pierina am 26.08.2016

Antwort auf:

Schwanger in Elternzeit

Mein Rat, nutz die Zeit bis dahin dir einen neuen Job zu suchen. Ist ja noch etwas Zeit. Einmal wegen Ende EZ, zweitens bis man die Schwangerschaft sieht. Und dann spreche mit deinem jetzigen AG wegen eines Aufhebungsvertrages wenn Du was neues hast.

Oder wende dich an das JA wegen einer Randzeitenbetreuung. In manchen Gemeinden wird die gestellt in solchen Fällen oder sie können jedenfalls Alternativen bieten.

Alternativ halt einfach nur kündigen und als Hausfrau daheim bleiben. Mutterschutzgeld wird es keines geben und Elterngeld nur Mindestsatz.

von Danyshope am 26.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Dienstherrwechsel in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin z.Z. in Elternzeit und wechseln nun den Dienstherrn (alte Dienststelle fristgerecht gekündigt). Bei meiner neuen Stelle fange ich zum 1.9. an, die Elternzeit ware ursprünglich bis zum 12.9. gegangen. Muss ich bei meinem neuen Dienstherrn ...

von nudel700 14.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Vor Elternzeit arbeitslos jetzt in Elternzeit wieder schwanger bitte um Hilfe!!

Hallo Frau Bader, Ich war bis zum 31.12.2014 beschäftigt (nur 6 Monate). Im Januar 2015 würde ich schwanger. Unsere Tochter ist jetzt 10 Monate, ich bekomme bis Sept noch Elterngeld. Nun sieht es so aus, als wenn ich wieder schwanger bin. Würde ich dann nach der ...

von Cubanita01 11.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit, Schwanger Elternzeit

Elternzeit / Kombination Teilzeit in Elternzeit und 1 voller Monat Elternzeit

Hallo Fr. Bader, ich würde gerne 2 Monate Elternzeit nehmen. Davon 1 Monat voll (d.h. 0 Std. arbeiten) und 1 Monat Teilzeit in Elternzeit. Mir ist bewusst, dass ich während der Teilzeit in Elternzeit max. 30 Std. / Woche arbeiten darf. Meine Frage ist nun. Muss ich sonst ...

von nick80 10.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung Minijobs in Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich bin von Dez.14 bis Dez. 16 in Elternzeit,das Elterngeld haben wir auf zwei Jahre gesplittet. Jetzt bin ich wieder schwanger,Termin ist Ende September,seit März bin ich bei meinem alten AG auf Minijob-Basis tätig. Ich habe gehört,dass es 1. Sinn ...

von Sa86 07.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit Teilzeit + Minijob

Sehr geerhte Frau Bader, ich möchte im zweiten Jahr meiner Elternzeit bei meinem Arbeitgeber Teilzeit arbeiten. Nun habe ich ein anderes Jobangebot bekommen und könnte bei einem anderen Arbeitgeber auf 450 Euro Basis auch arbeiten. Das heißt ich arbeite bei meinem jetzigen ...

von Ilo85 05.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Selber Kündigen in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich bin seid meiner Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot (erzieherin) und wurde von meiner Chefin nicht sehr freundlich behandelt. Ich möchte nach meinen 12 Monaten Elternzeit deshalb woanders arbeiten. Kann ich schon vorher ohne auswirkung auf das ...

von anouk140907 03.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kurzarbeit in Elternzeit mit Teilzeitvertrag

Sehr geehrte Frau Bader, Ich befinde mich in meinem 2. Elternzeitjahr, habe 3 beantragt. Mit meibem Arbeitgeber habe ich ab Oktober einen Teilzeitvertrag. Nun ist es so, dass der Bereich in welchem ich tätig war komplett in Kurzarbeit Null gesetzt werden soll ab August. ...

von sabberlise 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Minijob in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, Im 2. Jahr meiner Elternzeit hatte ich meinen Arbeitgeber informiert, dass ich gerne einen Minjob bei einem anderen Arbeitgeber in einer anderen Branche ausführen würde. Er bestätigte, dass von ihrer Seite aus nichts dagegen sprechen würde und für sie ...

von Springtime 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit wieder Schwanger

Hallo Frau Bader, ich befinde mich gerade im ersten Jahr Elternzeit. Diese endet am 09.11.16. Ich habe ein zweites Jahr elternzeit beantragt in dem ich auf 450€ Basis, ab dem 10.11 bei meinem alten Arbeitgeber arbeiten werde. Im ersten Jahr hab ich das komplette Elterngeld ...

von Sarah.m 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit, Schwanger Elternzeit

Kann ich meine genehmigte Teilzeit in Elternzeit auf 0 reduzieren?

Hallo Frau Bader, bei meinen beiden Töchtern (geboren 08/2009 und 05/2011) hatte ich jeweils ein Jahr Elternzeit ohne Teilzeitbeschäftigung, im zweiten Jahr dann mit Teilzeitbeschäftigung von 16 h/Woche. Das dritte Jahr habe ich mir jeweils aufgehoben. Seit 05/2013 habe ich ...

von k-monkey 15.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.