Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

Ich habe im Januar 2016 entbunden, habe 1 Jahr Elternzeit genommen, ich würde gerne verlängern und habe dies auch meinem AG schriftlich mitgeteilt bzw. beantragt, Grund ( fehlende Betreuungsmöglichkeiten), mein AG hat dies nun abgelehnt, und als Hinweis am Rande, mir mitgeteilt das ja im Haus eine Kindertagesstätte wäre und dort für mich ein Platz zur Verfügung stünde. Ich habe dort noch nicht nachgefragt ob dies auch so sei.
Ich möchte dort eigentlich nicht mehr arbeiten da vor und während der Schwangerschaft mein Chef und seine Frau mich nicht sehr nett behandelt haben. ( Mobbing)
Nun meine Fragen:
Kann ich den Kindergartenplatz ablehnen. Oder muss ich ihn annehmen, um dann noch 2 Jahre zu verlängern
Wenn ich mich kündigen lasse, hab ich dann Anspruch auf ALG 1, wenn ja wie lange 6 Monate oder 1 Jahr,

von Murphy77 am 04.11.2016, 22:59 Uhr

 

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Hallo,
1. Sie haben keinen Anspruch auf Verlängerung
2. Sie müssen natürlich den Platz nicht nehmen - dann aber selber kündigen (Sperre).
3. ArbGeld 1 bekommen Sie, wenn Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.11.2016

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Du hast dich zu Anfang auf nur 1 Jahr Elternzeit festgelegt und der AG hat das Recht, dir das zweite Jahr zu verweigern. Besser wäre gewesen, du hättest zwei Jahre EZ beantragt, mit der Option evtl TZ in EZ zu machen.

von uriah am 05.11.2016

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Eine Verlängerung der Elterzeit ist hier wohl ausgeschlossen.

Den Kindergartenplatz annehmen muss man natürlich nicht - aber wenn man ohne ihn nicht arbeiten kann, dann ist das natürlich das eigene Risiko.

Kündigen kann man - ob es eine Sperre gibt, hängt vom Wohlwollen des Sachbearbeiters ab. Da hier ein Kindergartenplatz abgelehnt und daraufhin die Stelle gekündigt wird, dürfte es vermutlich tatsächlich auf eine Sperre rauslaufen.

von 123imsauseschritt am 05.11.2016

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Sperre ist doch eh egal. Weil ohne Kinderbetreuung gibt es eh kein ALG1. Sie steht dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung. Und ohne AG eh keine Elternzeit, da ist man dann Hausfrau halt und kann dann in Ruhe sich nach einem neuen Arbeitsplatz umschauen.

Fakt ist, man muss sich für die Zeit die man zwischen der Geburt und dem 3ten Lebensjahr nehmen will festlegen. Die ersten 2 Jahre fest, das dritte kann man auch ohne Zustimmung des AG dranhängen oder eben bis zu 2 Jahre mit dessen Zustimmung für die zeit zwischen dem 3ten und 8ten Lebensjahr übertragen lassen. Du hast Deinen AG gesagt, Du willst ein Jahr nehmen und danach wieder Vollzeit arbeiten. Wenn Du da jetzt von abweichen willst, muss er eben zustimmen. oder du kündigen. Ansonsten wirst Du normal am Tag nach der Elternzeit wieder antreten MÜSSEN, den kündigen kann der AG dich nicht. Und warum sollte er auch. Immerhin kannst Du den Vertrag nicht einhalten, nicht er. Er bietet dir sogar eine Lösung an. Willst oder kannst Du dagegen nicht arbeiten, dann musst Du kündigen. Was eben Sperre bedeutete und sofern Du nicht verheiratet bist auch ein Problem wegen der Krankenversicherung geben kann.

von Danyshope am 05.11.2016

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

"Ich möchte dort eigentlich nicht mehr arbeiten, da vor und während der Schwangerschaft mein Chef und seine Frau mich nicht sehr nett behandelt haben."

Dann ist es doch nur konsequent, wenn du die Stelle dort aufgibst, und entweder als Hausfrau und Mutter zu Hause bleibst - warum auch nicht? - oder dir eine andere Stelle suchsst, wo du dich wohler fühlst. Zu Hause bleiben geht dann auf eigene Kosten.

von uriah am 05.11.2016

Antwort auf:

Kündigung nach Absage der Elternzeit verlängerung

Das gibt definitiv eine Sperre von 3 Monaten, denn Du willst nicht arbeiten, obwohl Du könntest, Dir Betreuung angeboten wird.
Dein AG kann Dir nicht kündigen, frühestens am ersten Tag nach der Elternzeit. Will er aber gar nicht und selbst wenn, das Arbeitsamt wird eine Kündigungsschutzklage verlangen von Dir.
ALG1 ohne Betreuung eh nicht, wie Dany erklärte, Du stehst dem Markt ja gar nicht zur Verfügung.
Kündigung zum Ende der Elternzeit sind immer 3 Monate vorher, auch abgelaufen.
Welche Frist ist in Deinem Vertrag ?

Ansonsten bleibt Dir nur um einen Aufhebungsvertrag zu bitten und zu hoffen dass der AG zustimmt. Sonst könnten noch Schadensersatzansprüche auf Dich zukommen, weil Du die Arbeit verweigerst.

Bist Du verheiratet und wenn ja ist Dein Mann gesetzlich versichert ?

von Sternenschnuppe am 05.11.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigung nach EZ ohne gearbeitet zu haben

Guten Tag, während meiner Elternzeit -kurz vor dem Wiedereinstig in den Job - habe ich mir einen Bandscheibenvorfall zugezogen und wurde 6 Wochen krank geschrieben. Innerhalb dieses Zeitraumes hat mich mein Arbeitgeber nun fristgerecht betriebsbedingt gekündigt. Jetzt werde ...

von limimimi 31.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kündigung

Verlängerung aktueller Teilzeit in Elternzeit?

Liebe Frau Bader, ich habe im Juli 2013 mein erstes Kind bekommen, für dieses zwei Jahre Elternzeit eingereicht. Diese Elternzeit habe ich bereits nach einem gutem Jahr wieder gekündigt, da ich im Dezember 2014 erneut ein Kind bekommen habe. Für meine Tochter habe ich ...

von MrsMint 27.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Verlängerung der Elternzeit

Guten Tag, Frau Bader! Sie haben mir bereits schon einmal weiterhelfen können. Nun habe ich noch einmal eine Frage: Meine Elternzeit geht bis Mitte Februar. Wenn ich diese verlängern möchte, bis wann muss ich dies spätestens tun? Und: Ich habe anderthalb Jahre Elternzeit ...

von Jalea 26.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Kündigung vor während oder nach Elternzeit?

Ich möchte in Elternzeit gehen eigentlich für zwei Monate doch es hat sich kurzfristig eine Möglichkeit ergeben, mich beruflich besser zu stellen und kann somit nur einen Monat war nehmen, nun zu meiner Misere. Der neue Arbeitsbeginn ist der 1.3.2017 durch die 7 Wochen ...

von Mondeo 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kündigung

Verlängerung Elternzeit u. gleichzeitig Teilzeitarbeit beantragen

Sehr geehrte Frau Bader, ich stehe vor folgendem Problem: Mein Kind wurde im Oktober 2015 geboren, ich habe lediglich bis 31.12.16 Elternzeit beantragt und meinen AG angekündigt, dass ich am 1.1.17 wieder in den Betrieb zurückkehren werde. Ich habe Vollzeit gearbeitet. Aus ...

von kati7669 19.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Verlängerung Teilzeit in Elternzeit nach Ende 2. Jahr Elternzeit?

Sehr geehrte Frau Bader, am 28.10.15 ist wurde meine Tochter geboren. Bei meinem Arbeitgeber habe ich 2 Jahre Elterzeit beantragt sowie das 3. Jahr zwischen dem 3. und 8. Lebenjahr. Bis zum 27.4.16 war ich zu Hause in Elternzeit. Nun arbeite ich Teilzeit in Elternzeit bis ...

von ConstanzeS 07.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Verlängerung der Elternzeit un arbeiten?

Guten Tag ich bin gerade noch bis 20.12.2016 in Elternzeit und bin bei zwei AG angestellt also ich soll am 21.12.anfangen zu arbeiten aber ich will doch noch ein Jahr mit Sohn zu Hause sein aber dazu möchte och gerne doch was zu verdienen .Problem ist bei meinem zwei AG will ...

von Klaudia1712 04.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Urlaubsanspruch bei Kündigung nach Elternzeit in 2. Jahreshälfte

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite seit 3 Jahre in einem Unternehmen. Bis Ende Juli habe ich mich in Elternzeit befunden (14 Monate). Den Urlaubsanspruch während der Elternzeit hat mein AG gekürzt. Nun werde ich zum 31. Oktober ausscheiden und frage mich, ob ich Anspruch ...

von kira216 13.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kündigung

Elternzeit Verlängerungsfrist versäumt?

Hallo Frau Bäder, Am 16.09.2014 kam unser Kind zur Welt. Mit meinem Arbeitgeber habe ich mich auf eine Dauer der Elternzeit auf zwei Jahre geeinigt. Nun ist es so, dass ich erneut schwanger bin. Dies habe ich ihm mitgeteilt und mit der Bitte um Verlängerung der ...

von Michi1683 14.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Soll ich zum ende der Elternzeit kündigen oder ist nochmal eine Verlängerung mög

Mein Kind ist im November 2014 geboren und ich hatte zunächst für ein Jahr Elternzeit beantragt. Diese habe ich dann Form und fristgerecht um ein Jahr verlängert. D. H. Diesen November müsste ich wieder zum arbeiten anfangen. Kann ich die Elternzeit nochmals verlängern oder ...

von kleiner hopfenprinz 02.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlängerung Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.