Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Schönen guten Tag Nach der Geburt meiner Tochter werde ich voraussichtlich für ein Jahr ins Beschäftigunsverbot nach dem Mutterschaftsgsetzt des Paragraphen 4 &6 gehen. Kann ich danach noch Elterngeld beantragen oder nur in Elternteil gehen oder finanzielle Unterstützung? Unser Kind wird mit einem sehr schweren Herzfehler auf die Welt kommen und ich werde auf jeden Fall über 2 Jahre zu Hause bei unsere Tochter bleiben. Wir wüssten einfach gerne vorher was uns an finanziellen Hilfen zur Verfügung steht.Vielen dank im voraus.

von KikiKirsten am 11.10.2016, 13:02 Uhr

 

Antwort auf:

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Hallo,
nach der Geburt wird ein BV primär wegen dem Stillen ausgesprochen - EG erhalten Sie dann nicht (das kann man ja nur in den ersten 12/ 14 Mo erhalten).
Ihnen muss aber klar sein, dass Sie, wenn Sie nicht mehr stillen, von einem Tag auf den anderen wieder arbeiten müssen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 12.10.2016

Antwort auf:

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Ein BV nach der Geburt steht Dir nur zu, wenn Du ansonsten arbeiten gehen würdest und auch könntest. Kinderbetreuung nachweisbar ist.
Der AG kann jederzeit einen Ersatzplatz finden.

Da Du das nicht möchtest bleibt es beim Elterngeld ab Geburt bis zum ersten Geb.

Alles Gute für Euer Kind.

von Sternenschnuppe am 11.10.2016

Antwort:

Wohl nein

Hallo,

soweit mir bekannt, ist das nicht möglich. Elterngeld gibt es nur für das 1. Lebensjahr oder gesplittet auf 24 Monate.

Im BV bekommt man ja Gehalt.

Aber Achtung - bei schwer herzkranken Kindern ist z.T. das Stillen untersagt (war bei uns in der Familie so) wegen potentiellen Infektionen über die Mutter. Ist jeweils eine Einzelfallabwägung.

Vorher genau erkundigen, damit man nicht die Fristen für die Beantragung von Elternzeit verstreichen lääst.

von 123imsauseschritt am 11.10.2016

Antwort auf:

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Also ich soll auf jeden Fall unser Kind stillen bzw. am anfang abpumpen. Haben die kinderkardiologen extra gesagt dass das wichtig ist. Also meine Arbeitskollegin war auch in der stillzeit im Beschäftigungsverbot. Dies ging für 1 Jahr, dann hat sie aber wieder angefangen zu arbeiten.Ich bin seit Bekanntgabe der Schwangerschaft, und nach 2 wöchiger Au auch im Beschäftigungsverbot durch den Arbeitgeber. Dieser kann Schwangeren oder stillenden Müttern keinen anderen Arbeitsplatz anbieten.

von KikiKirsten am 11.10.2016

Antwort:

2 Jahre muss man sich aber festlegen nach der Geburt.

Hallo,

dann ist man halt nicht in Elternzeit, sondern im BV. Wenn aus irgendeinem Grund plötzlich schluss ist mit dem Stillen (kann auch z.B. mal eine Erkrankung der Mutter sein und Medikamentengabe, die mit dem Stillen nicht verträglich ist), dann muss man sofort wieder anfangen zu arbeiten. Das kann innerhalb weniger Tage der Fall sein.

Auch kann bei Herzkindern von einem Tag auf den anderen die Situation anders sein, sodass das Kind plötzlich nicht mehr gestillt werden kann.

Man muss sich nach der Geburt mit der Elternzeit für 2 Jahre festlegen - wenn man angibt, dass man nach der Geburt keine Elternzeit haben möchte, dann ist man erstmal für 2 Jahre gebunden ... oder man beantragt direkt Elternzeit z.B. erst am dem 13. Lebensmonat - allerdings muss man dann auch arbeiten gehen, wenn das Stillen vorher kurzfristig beendet wird.

Dessen muss man sich bewusst sein - also eine Betreuung für den Notfall (auch notfalls für mehrere Monate) sicherstellen!

Das Stillen muss in festen Abständen (meisten jeden Monat) durch Attest des Gyn. oder der Hebamme beim Arbeitgeber nachgewiesen werden.

Elterngeld gibt´s natürlich auch nicht.

Bei einem "Herzchen" würde ich persönlich das Risiko nicht eingehen, dass man plötzlich nicht mehr für das Kind da sein kann und arbeiten gehen muss.

Herzchenkinder - gerade schwere - sind eine riesige Herausforderung!

von 123imsauseschritt am 11.10.2016

Antwort:

Das ist falsch

Hallo,

Das ist falsch

§16 BEEG sagt, dass man Elternzeit 7 Wochen vor Inanspruchnahme anmelden muss.
Man MUSS also nicht direkt bei Geburt die ersten 2 Jahre anmelden, ,man kann das auch später tun, man muss es eben nur 7 Wochen vor Antritt machen.(Bis das Kind 3 Jahre alt ist).

Elterngeld ist aber eben auf die ersten 12 Monate beschränkt. Wenn man also in den ersten 12 Monaten (AE schließe ich hier jetzt mal aus) keine EZ hatte, dann bekommt man eben auch kein EG.

Ob und wie man das Stillen nachweisen "muss" legt der AG fest, ggf. muss er der Krankenkasse nachweisen dass die Regelungen der MuSchG immer noch Anwendung finden bei der stillenden Mutter.
Oder wo hast Du her, dass sie *monatlich* nachweisen MUSS?

Gruss

D

von desireekk am 11.10.2016

Antwort auf:

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Das Beschäftigungsverbot nach der Geburt gibts für ein Jahr nur beim Stillen, wenn du nachweislich stillst, der Arbeitsplatz schädlich ist, und wenn der AG keinen Ersatzarbeitsplatz für dich hat. Wenn er doch einen Ersatzarbeitsplatz hat, - das ist jedes Mal eine Einzelfallentscheidung - dann musst du arbeiten gehen.

Wenn du gar nicht arbeiten gehen kannst, weil du keine Betreuung hast, dann kannst du auch nicht ins Beschäftigungsverbot, dann musst du gleich in Elternzeit gehen.

Elterngeld gibts nur im ersten Jahr ab Geburt.

von uriah am 11.10.2016

Antwort:

Das ist falsch

Ich habe geschrieben "in der Regel" monatlich.

So wird es hier von allen Arbeitgebern gehandhabt.

von 123imsauseschritt am 11.10.2016

Antwort auf:

Kann ich nach einem Jahr Beschäftigungsverbot elterngeld beantragen?

Elterngeld gibt es nur für den Bezugszeitraum von 12 bzw 14 Monate nach der Geburt. Das Elterngeld ist eine nachrangige Leistung. Wenn Sie also in den ersten Monaten nach der Geburt Mutterschutzlohn aufgrund eines BV beziehen, wird das Elterngeld gegengerechnet. Da der BV lohn höher ist, gibt es wohl kein Elterngeld. Auch weil Zeiten des BV als bedchäftigungszeiten gelten und sie damit wohl fiktiv die 30 Stunden/ Woche Arbeitzeit übetschreiten.

Ein BV nach der Entbindung wegen verminderter Leistungsfähigkeit gibt, es m.W. längstens 6 Monate. Evtl. Gibt es bei Ihnen ja Ausnahmen oder andere Wege (stillen). Sie haben es ja schon schwer genug. Es ist richtig, dass Sie sich gründlich erkundigen. Alles Gute.

von Behnke am 11.10.2016

Antwort:

Das meinte ich eigentlich gar nicht im Schwerpunkt

Hallo,

das Nachweis des Stillens hatte ich gar nicht im ersten Punkt gemeint.
ich meinte vielmehr dieses hier ist ganz klar falsch:

Zitat:
"Man muss sich nach der Geburt mit der Elternzeit für 2 Jahre festlegen - wenn man angibt, dass man nach der Geburt keine Elternzeit haben möchte, dann ist man erstmal für 2 Jahre gebunden "

Das stimmt nicht. Ich kann mich zu jedem Zeitpunkt innerh. der ersten 3 Jahre entscheiden jetzt doch mit 7 Wochen Frist in EZ zu gehen.
Das muss ich nicht direkt nach der Geburt entscheiden.

Gruss

D

von desireekk am 12.10.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Beschäftigungsverbot nach 2 Jahren Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich habe eine Frage zum Thema Beschäftigungsverbot. Kurz zu meiner aktuellen Lage: Befinde mich seit Dez 2014 in einer 2 jährigen Elternzeit, Elterngeld wurde auch auf die 2 Jahre geteilt. Ich arbeite Vollzeit in der Pflege und hatte zur Beginn meiner ...

von Maja0018 05.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nach Beschäftigungsverbot, Jahr

beschäftigungsverbot nach 3 jahre Elternzeit

Hallo Frau Bader! Ich bin bis März 1017 für 3 Jahre gesamt in Elternzeit. WENN ich dann wieder Schwanger wäre, könnte ich ohne 1 Tag zu arbeiten beschäftigungsverbot bekommen mit meinem Gehalt? Ich War zwischen durch 4 Monate lang Nebenbeschäftigt als tagesmutter in ...

von ChristinaJDS 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nach Beschäftigungsverbot, Jahr

Beschäftigungsverbot nach knapp 4 Jahren Krankheit und3 Tage gearbeitet

Liebe Frau Bäder, ich bin seit 2003 durchgehend bei meinem Arbeitgeber beschäftigt. War seit Januar 2012 bis letzten Freitag durchgehend krank geschrieben gewesen. Habe 1 1/2 Jahre Krankengeld bezogen, dann 1 Jahr Arbeitslosengeld und danach bis jetzt gar kein Geld bezogen. ...

von Janet6684 04.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nach Beschäftigungsverbot, Jahr

Nachtrag Beschäftigungsverbot nach einem Jahr Krankschreibung

Hallo, vielen Dank an Frau Bader und Sternenschnuppe für die schnellen Antworten. Das BV würde wegen einer Risikoschwangerschaft ausgestellt werden, nicht wegen des Arbeitsplatzes. Wo liegt der Unterschied bzw. was muss da beachtet werden? Vielen Dank ...

von Janni 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nach Beschäftigungsverbot, Jahr

Beschäftigungsverbot nach einem Jahr Krankschreibung

Hallo Frau Bader, ich bin seit Nov. 2011 krank geschrieben, seit Dez. 2011 beziehe ich Krankengeld. Nun bin ich in der 13. Woche schwanger :-), und meine FA möchte statt der AU (nicht von ihr ausgestellt) ein individuelles Beschäftigungsverbot aussprechen. Ihrer Aussage nach ...

von Janni 16.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nach Beschäftigungsverbot, Jahr

Elterngeld nach Beschäftigungsverbot

Hallo Frau Bader, mir ist von meiner Schmerztherapeutin ein totales Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft ausgestellt worden, mit Option, dieses auch bis zu 6 Monaten NACH Entbindung zu erweitern. 3 Fragen: 1. Was könnte ein Grund zur Verlängerung des BV nach Geburt ...

von Beany 10.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Beschäftigungsverbot

Kündigen nach 2 Jahren Elternzeit oder Elternzeit verlängern?

Sehr geehrte Frau Bader, ich möchte nach meiner Elternzeit nicht wieder in meinen alten Job zurückkehren sondern mich beruflich neu orientieren und eine (schulische) Ausbildung beginnen. Ich könnte entweder zum Ende der 2 Jahre Elternzeit kündigen und nach einer Sperrfrist ...

von beatzel 08.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jahr

Verlängerung Teilzeit in Elternzeit nach Ende 2. Jahr Elternzeit?

Sehr geehrte Frau Bader, am 28.10.15 ist wurde meine Tochter geboren. Bei meinem Arbeitgeber habe ich 2 Jahre Elterzeit beantragt sowie das 3. Jahr zwischen dem 3. und 8. Lebenjahr. Bis zum 27.4.16 war ich zu Hause in Elternzeit. Nun arbeite ich Teilzeit in Elternzeit bis ...

von ConstanzeS 07.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jahr

Wie hoch darf Stundenanzahl und Höhe Gehalt Nebentätigkeit im 2. Jahr sein?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich befinde mich im 13. Monat meiner Elternzeit und habe 18 Monate genommen,mein Elterngeld auch auf die 18 Monate aufgeteilt. Wenn ich jetzt erneut schwanger werden würde, wird ja nicht das Gehalt vor der ersten Schwangerschaft angesetzt und ...

von Dabadü 06.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jahr

Geht Elternzeit verlohren bei Geschwisterabstand von 1,5 Jahren?

Guten Tag Frau Bader, Mein Sohn ist am 25.09.2015 geboren und das Geschwisterchen kommt vermutlich um den 20.03.2017. Aktuell hat mein Mann für meinen Sohn 3 Jahre Elternzeit beantragt. Diese geht bis zum 24.09.2018. Er ist nach der Geburt meines Sohnes nur den ersten Monat ...

von Ricora 03.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jahr

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.