Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

ich arbeite momentan Teilzeit im 2. Jahr meiner Elternzeit, diese geht noch bis zum 05.03.2017. Da ich erneut schwanger bin mit ET 09.06.2018 würde mein Mutterschutz am 28.04.2017 beginnen, also ca. 7 Wochen nach dem Ende des zweiten Elternzeitjahres.

Nun ist meine Überlegung, ob es sich lohnt das 3. Jahr der Elternzeit zu beantragen und dann zum Beginn des Mutterschutzes vorzeitig zu beenden um das volle Mutterschaftsgeld auf Basis meines Vollzeiteinkommens vor der Elternzeit zu erhalten.

Oder macht es mehr Sinn die 7 Wochen wieder meine Vollzeittätigkeit aufzunehmen (Kinderbetreuung wäre möglich, Urlaubstage sind auch reichlich vorhanden) und das 3. Jahr für später aufzubewahren? Wie würde sich hier das Mutterschaftsgeld berechnen, aus den letzten 3 Monaten von Teilzeit & Vollzeitbeschäftigung? Oder werden hier die 7 Wochen Vollzeitbeschäftigung herangezogen und der restliche Zeitraum aus der Vollzeitbeschäftigung von vor meiner jetzigen Elternzeit?

Gibt es eine andere Alternative, z.B. 3. Jahr beantragen und mit Beginn des Mutterschutzes unterbrechen um es dann hinten anzuhängen? Hat man einen Rechtsanspruch darauf?

Ich bin mir unsicher, was die bessere Alternative ist, da ich bei vorzeitiger Beendigung des 3. Elternzeitjahres nur 7 Wochen davon "genutzt" hätte....

Über Ihren Ratschlag würde ich mich sehr freuen!

von maggih83 am 28.11.2016, 14:35 Uhr

 

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Hallo,
Sie erhöhen dadurch das EG - wenn Sie aber meinen, das 3. Jahr später nehmen zu wollen, würde ich es aufheben (Sie können aber auch nur die Restzeit nehmen)
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 02.12.2016

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Auf jeden Fall Vollzeit arbeiten, das erhöht das neue Elterngeld !
Das 3. Jahr dann übertragen lassen auf die Zeit bis zum 8. Geb.

von Sternenschnuppe am 28.11.2016

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Ob Du bis zum erneuten Mutterschutz Vollzeit arbeitest oder in Teilzeit ist für die Höhe des Mutterschutzgeldes egal. Hauptsache du beendest die laufende EZ zum Tag vor dem neuen Mutterschutz - dann bekommst du automatisch das volle Mutterschutzgeld wie vor der Geburt des ersten Kindes.

Wofür der Verdienst aber wichtig ist, ist für die Höhe des neuen Elterngeldes. Da läuft dann nämlich dein verdienst der letzten 12 Monate ein. Und Vollzeit erhöht das natürlich.

3te Jahr bzw der Rest davon auf jeden Fall übertragen lassen - schriftlich.

von Danyshope am 28.11.2016

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Wegen der Elternzeit:
Du kannst die Elternzeit auch nur bis zum 27.04.17 verlängern (zustimmungsfrei übrigens). Du kannst darin auch weiter Teilzeit arbeiten (zustimmungspflichtig). Da brauchst kein ganzes Jahr zu nehmen, brauchst keine Unterbrechung der EZ verlangen und kannst die restliche Zeit einfach über das dritte Jahr hinaus übertragen lassen (das nur mit Genehmigung).

Du kannst auch wieder Vollzeit arbeiten gehen und das komplette 3. Jahr übertragen lassen.
Für das Elterngeld würde zunächst aber nur das Gehalt aus März angerechnet, weil der April wg MuSchu ausgeklammert würde. In Hinsicht auf Vollzeit, das Teilzeitgehalt geht natürlich komplett in die Berechnung ein.

Wolltest du dein Elterngeld möglichst erhöhen, müsstest du ab EZ-Ende wieder Vollzeit arbeiten und zudem auf den MuSchu im April verzichten. Tust du dies nicht, wird der April eben wieder aus der Berechnung ausgeklammert.
Und ob der Unterschied Teilzeitgehalt zu Vollzeitgehalt für März (und evtl April) beim Elterngeld aber den Aufwand lohnt, kannst nur du wissen.

Fürs MuSchu-Geld ist nur wichtig, dass deine EZ (und damit deine Teilzeit) am 27.04. endet und du damit ab 28.04. wieder auf deinem Vollzeitvertrag bist.

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 29.11.2016

Antwort:

Im April kann sie auf Ausklammerung verzichten

Der Mutterschutz geht ja erst am 28. los, das ist fast ein volles Gehalt.

von Sternenschnuppe am 29.11.2016

Antwort:

Im April kann sie auf Ausklammerung verzichten

UPS :-) Sorry SumSum, hattest Du weiter unten ja noch selbst geschrieben .

von Sternenschnuppe am 29.11.2016

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft: Elternzeit verlängern oder zurück in Vollzeit?

Hallo zusammen!

Danke für eure Antworten!

Zum Elterngeld: der eine Monat Vollzeitgehalt würde das Elterngeld nur geringfügig erhöhen, das volle Mutterschaftsgeld wäre in Summe definitiv höher.

Dann ist die beste Lösung wohl, die Elternzeit bis zum 27.04.2017 zu verlängern und den Rest des 3 Jahres zu übertragen. Ich wußte nicht, dass man das dritte Jahr auch splitten kann.

von maggih83 am 29.11.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Ende Elternzeit erneute Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, meine Elternzeit bei meinem Hauptarbeitgeber geht noch bis März 2017. Während meiner Elternzeit arbeite ich in Absprache mit meinem Hauptarbeitgeber auf 850 Euro Basis in einem anderen Unternehmen. Nun bin ich erneut schwanger (5. SSW) und werde ...

von LeLa258 21.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Gehalt nach Elternzeit, wenn krankgeschrieben durch erneute Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich gerade in der 23. Ssw mit Zwillingen. Ich wurde während der Elternzeit erneut schwanger. Mein Sohn ist nun 13 Monate alt. Meine Elternzeit (und das Elterngeld) ist somit vor einem Monat abgelaufen. Mit meinem Arbeitgeber habe ich ...

von Kati3-3-3 31.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Fragen bezüglich Elternzeit, erneute Schwangerschaft und Beschäftigungsverbot

Hallo Frau Bader, ich habe follgendes Anliegen. Ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst, bin bis Ende des Jahres in Elternzeit, arbeite beim selbigen Arbeirgeber auf Minjob-Basis und bin schwanger (8.Woche). Aufgrund meiner gesundheitliuchen Vorgeschichte bin ich mir ...

von Spinne81 29.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit bei Teilzeitarbeit

Hallo Frau Bader, Bei der Geburt meiner 1. Tochter am 25.8.2015 habe ich 3 Jahre Elternzeit beantragt und angegeben dass ich in dieser nach 1 Jahr Teilzeit arbeiten möchte. Meine Teilzeittätigkeit habe ich am 1.9.2016 angetreten befinde mich aber bereits in der 2. ...

von HappyMom15 19.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Schwangerschaft in Elternzeit

Elternzeit vorzeitig beenden durch erneute Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, unser Kind ist jetzt 10 Monate alt und ich bin erneut schwanger, ET Anfang November. Meine Elternzeit habe ich auf 2 Jahre beantragt, d.h. bis zum 06.05.2017. Mein Elterngeld läuft zum Mai 2016 aus. Besteht durch die erneute Schwangerschaft das Recht, wenn ...

von Meikii 06.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Guten Abend Frau Bader, ich hätte eine bzw einige organisatorischen fragen zur Elternzeit.. Bin zur Zeit im Mutterschutz vorraussichtlich ET: 21.03.2016.. Davor seit August 2015 im BV, da ich Krankenschwester bin (unbefristet/Vollzeit) Nun werde ich 1 Woche nach der ...

von Inka-la1 04.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

erneute schwangerschaft in E.Z. vor eindeutiger Regelung der Teilzeitarbeit

Hallo, meine Lage ist leider ziemlich kompliziert, ich kann nicht schlafen und würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen. Hier die grobe zusammefassung: - Festanstellung in kita, - BeschäftigungsVerbot ab bekanntgabe der 1.schwangerschaft (zythomegalie) - Kind 1 geboren ...

von sleepy 25.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Teilzeit in Elternzeit erneute Schwangerschaft was wann kündigen/beenden?

Guten Tag Frau Bader, ich befinde mich derzeit in Elternzeit, welche am 7.11.2016 endet. Ich arbeite derzeit in Teilzeit in Elternzeit (50%, 20Std, befristet bis 7.11.2016) und mein eigentlicher unbefristeter Vollzeitvertrag (ÖD) ruht. Nun bin ich erneut schwanger und der ...

von naizah 16.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Schwangerschaft in Elternzeit

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit. Wie teile ich es meinem AG mit Teil 2

Sehr geehrte Frau Bader, Erstmal danke für Ihre Infos. Eine Frage habe ich aber noch. Kann ich irgendwie in meinem schreiben festhalten, dass falls etwas passieren sollte in der SS mit dem Baby. Doch wieder die normale Elternzeit bestehen bleibt von Kind 1? Oder müsste ich ...

von Issen27 28.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Schwangerschaft in Elternzeit

erneute Schwangerschaft in Elternzeit ... Wie teile ich es meinem AG mit?

Sehr geehrte Frau Bader, Folgende Situation: Ich bin noch bis Jan 2017 in Elternzeit von meinem jetzigen Sohn. Nun bin ich erneut schwanger, ET wäre der 31.12.2015. nun möchte ich keine jetzige Elternzeit vorzeitig beenden um erneut in den Mutterschutz zu gehen. 1. ...

von Issen27 27.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Schwangerschaft in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.