Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeitantrag ungültig?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Bader,

ich bitte Sie bei folgendem Problem um Ihren Rat:

Ich habe bereits vor einigen Wochen bei meinem Arbeitgeber beantragt, dass ich "18 oder 19 Monate in Elternzeit" gehen möchte. Die genaue Dauer und das genaue Ende würde ich ihm nach der Geburt meines Kindes (August/September 2016) bekannt geben. Nun möchte ich gerne länger (24 Monate) Elternzeit nehmen. Ich hoffe sehr, dass mein damaliger Antrag ungültig ist, da ich nun gelesen habe, dass man den Beginn und das Ende der Elternzeit EXAKT angeben muss. Ich habe dies mit "18 bzw. 19 Monaten" ja ziemlich vage gemacht.

Ich habe aber auch gelesen, dass, sollte sich der Arbeitnehmer für die ersten 2 Jahren bereits festgelegt haben, wie lange er in EZ gehen möchte, er dies nicht mehr nachträglich abändern kann.

Ich habe nun die Hoffnung, dass mein erster Antrag ungültig ist, da ich mich nicht genau festgelegt habe. Könnte ich nun, bereits vor der Geburt einen neuen Antrag stellen und meinen ersten Antrag dahingehend korrigieren, dass ich 24 Monate Elternzeit beantrage?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

von Felicia12 am 27.05.2016, 09:22 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeitantrag ungültig?

Hallo,
schreiben Sie ihm kurz, dass Sie den Antrag wegen Unbestimmtheit zurücknehmen und nach der Geburt anmelden.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 30.05.2016

Antwort auf:

Elternzeitantrag ungültig?

Das ist eh alles viel zu früh.
Ruf an, ziehe den Antrag komplett zurück wegen Fehlinformationen und falscher Formulierung.
Die Meldung gibst Du innerhalb einer Woche nach ! Geburt ab samt Geburtsurkunde.
Und dann schreibst Du das Datum rein an dem Du wieder arbeiten willst.

von Sternenschnuppe am 27.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Guten Tag Frau Bader, Ich habe am 16 3.16 meine Tochter per Kaiserschnitt bekommen. Nun hab ich vor lauter Stress usw vergessen den Antrag auf Elternzeit für meinen AG zu schicken und will es jetzt tun. Mein Mutterschutz endet am 11.5.16. Und will für 12 Monate in ...

von Aykir 03.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Arbeitgeber behauptet kein Elternzeitantrag bekommen zu haben

Hallo, Ich bin mit dem 3. Kind zur Zeit schwanger. Sich habe die Elternzeit von Kind nr. 2 zum Mutterschutz gekündigt, damit ich Mutterschaftsgeld bekomme. Dies wurde von meinem Arbeitgeber auch bestätigt. Jetzt bin ich im Mutterschutz und habe kein Geld erhalten. Daraufhin ...

von sonchen85 31.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Elternzeitantrag schon vor den 7 Wochen verlängern?

Hallo Frau Bader, ich bin derzeit in Elternzeit (24 Monate mit Teilzeitarbeit im 2. Jahr) und überlege noch das 3. Jahr Elternzeit in Teilzeit anzuhängen. Kann ich diese auch schon vor den 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit einreichen? Vielen Dank im ...

von lyla2009 10.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Elternzeitantrag - was ist hier richtig?

Hallo Frau Bader, ich habe für zwei Jahre Eltenrzeit beantragt. Diese wurde so auch von meinem Arbeitgeber bestätigt. Zusätzlich wurde eine Teilzeit von 30 Stunden für den 01.022016-31.07.2016 vereinbart. Anschließend hatte ich im Antrag geschrieben, würde ich gerne wieder ...

von SandraMama35 05.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Teilzeitwunsch in Elternzeitantrag mit angeben - gerne an alle

Sehr geehrte Frau Bader, ich mache mir gerade Gedanken über die Formulierung meines Elternzeitantrags. Einerseits möchte ich dem AG mitteilen, dass ich plane in meiner Elternzeit in TZ zu arbeiten, damit er einen späteren Antrag nicht mit dem Hinweis auf betriebliche ...

von tinta 07.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Elternzeitantrag beim AG - Fristen wenn Geburtstermin nach vorne verschoben

Hallo Frau Bader & hallo alle zusammen, Ich hätte 2 Fragen bzgl. des Eintritts des Vaters in die Elternzeit gleich nach der Geburt des Kindes. Antrag wird mit dem vorläufigen Geburtstermin gestellt - das ist mir klar. Was aber passiert wenn ein früherer ...

von RenataZ 27.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Elternzeitantrag 7 Wochenfrist entbehrlich ?

Ich würde gerne vom 8.-14. Lebensmonat meines Kindes in Elternzeit gehen. Mein Kind ist geboren am 21.4., mein befristeter Vertrag läuft bis 31.12.15, dieser soll verlängert werden. Solange dieser nicht unterschrieben ist, was noch einige Wochen dauern kann, kann ich auch ...

von Managerin01 26.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

erneuter Elternzeitantrag nach Wiedereinstieg in den Job?

Sehr geehrte Frau Bader, leider habe ich im Nachhinein festgestellt, dass ich mir mit meinem festgelegten Antrag auf ein Jahr Elternzeit womöglich Freiräume für später genommen habe. Nach einem Jahr Elternzeit bin ich in Teilzeit (30 Std.) in den Beruf zurückgekehrt. ...

von Weltgeist 22.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Änderung des Elternzeitantrages von Teilzeit auf Vollzeit möglich? ET 2014

Sehr geehrte Frau Bader, nach Bewilligung meines Elternzeitantrages für das zweite Jahr in Teilzeit (30 Std/Woche) zu arbeiten, würde ich nun das zweite Jahr doch aus finanziellen Gründen gerne wieder in Vollzeit zurückkehren. Kann der Arbeitgeber dies ablehnen? Wenn ja, ...

von Anja0103 29.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Was, wenn Kinder vor Elternzeitantrag geboren werden?

Liebe Frau Bader, wir erwarten Zwillinge und beschäftigen uns gerade mit der - hoffentlich hypothetischen - Frage einer Frühgeburt. Mein Mann möchte ab Geburt der beiden Kinder Elternzeit nehmen, den Antrag allerdings erst stellen, wenn sein Kündigungsschutz auch wirksam ...

von Psychomeike 10.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeitantrag

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.