Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeit 3 Jahre, wann Teilzeit beantragen

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

ich bin in einem Unternehmen mit mehr als 15 Mitarbeitern seit mehreren Jahren unbefristet beschäftigt. Ich bin schwanger und möchte 3 Jahre Elternzeit beantragen. Ich bin noch unsicher, ob ich nach 12 oder 18 Monaten wieder einsteigen möchte. Auch die Stundenzahl (20 oder 25) würde ich gerne vom Wiedereinstiegsdatum abhängig machen.
Bei meinem ersten Kind war ich nur wenige Monate in Elternzeit und habe danach voll gearbeitet. Daher bin ich nun unsicher, wann ich den TZ-Antrag stellen muss.
Darf ich zunächst 3 Jahre Elternzeit beantragen und kann dann erst 7 Wochen vor gewünschtem Elternteilzeitstart dieselbe beantragen? Oder muss ich Datum und Zeiten im ersten Antrag festlegen?
Vielen Dank für Ihren Rat!

von Lulus-Mom am 10.03.2015, 17:38 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeit 3 Jahre, wann Teilzeit beantragen

Hallo,
Sie können drei Jahre anmelden und in der EZ TZ arbeiten. Dem AG müssen Sie den Wunsch auf TZ erst 7 Wo vorher mitteilen - er kann natürlich besser planen, wenn er es eher weiß.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 12.03.2015

Antwort auf:

Elternzeit 3 Jahre, wann Teilzeit beantragen

Elternzeit bedeutet doch nicht, das man nicht wieder arbeiten darf. Du darfst halt nur nicht mehr als 30 Std die Woche arbeiten.

Und, melden musst du die, sofern du keine Mehrlinge erwartest oder das Kind zu früh kommt, doch erst spätestens eine Woche nach Geburt. Wegen der 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt passt das dann mit der 7 Wochen Frist. Bis dahin musst du also eh nichts fest machen, kannst aber deinem AG dann sagen wie die grobe Planung ist. Falls Du halt fairer sein möchtest...

Ansonsten, wann wird das Kind geboren? Auch davon würde ich es abhängig machen ob 12 oder 18 Monate daheim. Die meisten KiGa´s, KiTa´s und Tagesmütter nehmen nur zum August hin neue Kinder. Während des "laufenden" Jahres wird oft schwierig. Und Anspruch auf Betreuungsplatz hast du erst mit einem Jahr. das würde ich mitberücksichtigen - sofern ihr es euch finanziell leisten könnt.

Und wegen EZ-Meldung, falls du es doch schon "fest" machen willst, dann schreibe es doch so das du nach enstprechender Absprache planst 12-18 Monaten nach der Geburt Elternzeit Teilzeit arbeiten willst. Genauere Stundenanzahl dann halt bei der weiteren Planung, vorrausschtlich aber mit 20-25 Std. Und man sich dann wegen der weiteren Klärung der genauen Dazen entsprechend frühzeitig zur weiteren Planung zusammensetzen kann. So weiß Dein AG ab wann er frühstens mit dir rechnen kann, und das eben der Wunsch besteht Teilzeit zu arbeiten. Ob dann dauerhaft Teilzeit - das kannst du dann nach den 3 Jahren entscheiden.

von Danyshope am 10.03.2015

Antwort auf:

Elternzeit 3 Jahre, wann Teilzeit beantragen

Danke für die Antwort.

Falls das missverständlich ausgedrückt war, ich möchte mich aus verschiedenen Gründen nicht von Anfang an auf TZ ab 12-18 Monaten festlegen, sonder meine Frage zielte darauf ab, ob ich diese TZ auch im Lebensmonat 10, 16 oder meinetwegen auch 22 stellen kann und der Arbeitgeber unter Einhaltung der 7-Wochenfrist dann zustimmen muss (falls keine betriebsbedingten Gründe dagegen stehen und auch wenn ich das NICHT vorher angekündigt habe.)

Dass ich das alles schon im ersten EZ-Antrag regeln könnte, ist mir klar. Muss ich auch?

Danke und Grüße.

von Lulus-Mom am 11.03.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elternzeit 3 Jahre trotz eines befristeten Vertrags?

Hallo Frau Bader, ich hoffe Sie können mir bei meinen ausstehenden Fragen weiterhelfen :) Ich war 7 Jahre angestellt gewesen und aufgrund eines internen Wechsels in eine andere Stadt und Abteilung wurde mein Vertrag befristet. Ich wurde zeitgerecht schwanger. ...

von LKN_2014 21.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Mein Sohn gerade 3 Jahre sagt zu mir er hat jetzt einen neuen Papa kommt ein 3

Meine ehemalige Lebensgefährtin hat ja nun alleine bzw mit ihrem neuen eine eigene Wohnung hat auch unsere gemeinsamen Kinder dort mit hingenommen am Wochenende sagte mir mein 3 jähriger Sohn das er nun einen neuen Papa hat,kommt er da schon alleine drauf oder wird ihm das ...

von monikakonrad 29.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

auch 3 jahre elternzeit bei hartz 4

hallo frau bader, ich bin mutter einer tochter 13 monate.sie geht ab ende oktober /november zur eingliederung in die kita und ab ende november für 3 stunden um soziale kontakte zu bekommen.ich bin alleinerziehend und beziehe hartz 4 und musste letztens zum jobcenter.ich wurde ...

von zoeyd2013 24.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Elternzeit für 3 Jahre direkt angemeldet, AG nicht explizit darauf eingegangen

Ich habe zur Geburt meines Kindes fristgerecht EZ angemeldet, für 3 Jahre bis zur Vollendung des 3. Lebensjahrs meines Kindes. Weiterhin führte ich auf erstes Jahr Zuhause, Folgejahre in Teilzeit, 30h/ Woche. AG schickte mir die Antwort, dass sie mit meiner Planung ...

von karin0812 21.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Elternzeit 2 oder 3 Jahre mit 15-20St. Arbeit im 2. Jahr oder 3.Jahr

Hallo Frau Bader, ich möchte ganz sicher nach der Geburt ein Jahr zu Hause bleiben und dann im 2. oder 3. Jahr 15-20 Stunden wieder arbeiten. Das steht noch nicht genau fest. Beantrage ich nun 2 oder 3 Jahre Elternzeit bei meinem Arbeitgeber und dem Staat? Ich überlege, ...

von AnneT.83 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Ab 1.7.2014 arbeitslos , kann ich meine 3 jahre elternzeit nehmen?

Hallo, war jetzt ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst und ab 01.07.2014 arbeitslos. Meine frage da ich jetzt arbeitslos bin und gern wieder meine drei Jahre elternzeit nehmen möchte (33 ssw , et am 16.8)wo muss ich diese anmelden ? Wie lange steht mir elternzeit zu oder kann ...

von jerry04 28.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Elternzeit auf 3 Jahre verlängern und Teilzeit beantragen

Hallo Frau Bader, ich habe unwissend meine Elternzeit nur auf 1 1/2 Jahre beantragt (statt 2 Jahre) und der Kita-Platz steht mir erst mit 20 Monaten zur Verfügung. Jetzt würde ich gerne die Elternzeit auf 3 Jahre verlängern und nach der Eingewöhnung in der Kita wieder ...

von nicolinaf 10.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: 3 Jahre, Elternzeit Teilzeit

Unterhalt Kind > 3 Jahre

Sehr geehrte Frau Bader, bei den Eltern, die nie verheiratet waren und ein gemeinsames Kind haben, muss hier der Vater den Unterhalt (für die Mutter) nur bis das Kind 3 wird, zahlen? auch wenn die Mutter nicht (in Vollzeit) arbeitet? für das Kind aber, bis es 18 wird? ...

von Maracuja! 05.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Elternzeit von 2 auf 3 Jahre verlängern?

Hallo Frau Bader, Meine Tochter ist am 26.8.2010 geboren und bei meinem Arbeitgeber (39Std/Wo vor der Geburt) habe ich 2 Jahre EZ mit der Option nach einem Jahr TZ wieder anzufangen angegeben. Ich habe dann auch am 1.10.2011 in TZ (20Std/Wo) wieder angefangen. Ich habe ca. ...

von Jasmin1979 23.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Elternzeit von 2 auf 3 Jahre verlängern

Guten Abend, Frau Bader, mein Sohn wurde am 30.10.12 geboren. Ich hatte 2 Jahre Elternzeit beantragt. Jetzt möchte ich aber auf 3 Jahre verlängern (werde trotzdem bei der Firma stundenweise arbeiten), da mir gesagt wurde, dass solange ich in Elternzeit bin, sozialversichert ...

von ggerry 06.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3 Jahre

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.